Alle Blogger rufen zusammen: “FREE BURMA!”

4. Oktober 2007 von Martin Seibert

Es ist Aufgabe dieses Weblogs Kunden und Interessenten von //SEIBERT/MEDIA GmbH berichtenswerte Dinge aus dem Internet und über die Agentur selbst näher zu bringen. Daher wurde es intern uneinheitlich bewertet, ob eine Teilnahme an einer politischen Bewegung der Blogger-Szene sinnvoll und angemessen ist.

Und das es jetzt doch einen Artikel gibt, ist ursächlich vornehmlich keine Wertung der politischen Motive, sondern eher ein Bericht über den beeindruckenden Erfolg, den die Aktion zumindest in der “Blogosphäre” bisher hatte. Wer sich ein bisschen in anderen Weblogs informiert, ist inzwischen vielfach auf das Thema gestoßen.

“Die Demonstrationen in Myanmar (Birma) begannen am 15. August 2007 und dauern seither an. Sie richteten sich zu Beginn gegen die drastische Erhöhung der Treibstoffpreise um bis zu 500 % und weiteten sich bald zum Protest gegen das seit 1962 herrschende Militärregime aus. Geführt wurden die größten Proteste seit dem Aufstand von 1988 von buddhistischen Mönchen und Nonnen, denen sich bald Zehntausende andere Zivilisten anschlossen.” schreibt Wikipedia.

Im Internet haben sich verschiedene Blogger zusammen getan und nutzen verschiedene Plattformen, um den Protest zu organisieren:

Ein bekannter deutscher Blogger, der das Thema mit organisiert ist Robert Basic, der inzwischen schon knapp 20 ellenlange Beiträge dazu veröffentlicht hat und dabei hunderte unterstützende und kritische Kommentare von Lesern erhielt und weiter erhält. Inzwischen haben laut Google Blogsearch über 4.000 Blogger schon vor dem 04.10. über das Thema geschrieben. Technorati listet über 480 Treffer. Das entspricht jeweils dem Stand am 03.10. um 16.00 Uhr. Mit Veröffentlichung dieses Beitrags dürften es deutlich mehr Treffer sein.

Waum ist das überhaupt berichtenswert:

  • Das ist eine positive Geburt des Mitmach-Webs (Web 2.0).
    Viele Blogger schließen sich zusammen und setzen die Aufmerksamkeit Ihrer Weblogs ein, um auf ein bestimmtes Thema aufmerksam zu machen.
  • Aufmerksamkeit ist wertvoll.
    Das ganze ist mehr als ein Spiel von ein paar Computer-Freaks, das ansonsten keinerlei Beachtung findet. Viele Weblogs haben hunderte, manche sogar tausende Leser täglich, die morgen vielfach über das Thema nachdenken und sprechen werden.
  • Neue Form der politischen Bewegung
    Während in Amerika schon bei verschiedenen Wahlkämpfen der Einfluß der Blogger so stark war, dass die Kontrahenten selbst Blogger beschäftigten, um das Netz mit eigenen Ansichten und Gedanken zu versorgen, ist das politische Bloggen in Deutschland noch wenig verbreitet.
  • Dokumentiert und “monumental”
    Wer kann und wird in 10 Monaten schon nachvollziehen, ob 100.000 Menschen sich an einem bestimmten Ort auf der Welt zu einer Protestkundgebung getroffen haben. Das Web und seine Suchmaschinen werden auf den Suchbegriff “Free Burma” ab morgen nur noch ein Thema als Antwort kennen. Und auch auf viele andere Anfragen wird diese Aktion immer wieder Stolperstein und Anschauungsbeispiel sein.

Es ist zu erwarten, dass es zahlreiche Web-Spuren zum Thema geben wird. Gespannt werde ich berichten, ob in den Abendnachrichten, auch die Blogger mit dieser Aktion Sendeplatz eingeräumt bekommen. Allerdings ist auch zu erwarten, dass derartige Aktionen künftig nicht mehr oder kaum mehr funktionieren werden. Das ist dann nicht mehr neu und nicht mehr so spannend.

Böse und unpolitisch für dieses Weblog formuliert: “Das Thema ‘Politisches Bloggen‘ ist hiermit behandelt.” Es bleibt zu hoffen, dass der Erfolg andere dazu antreiben wird, Ihre Aufmerksamkeit häufiger zur “Meinungsmache” auch im wirklichen Leben einzusetzen.

Den //SEIBERT/MEDIA-Podcast abonnieren


2 Reaktionen zu diesem Beitrag

  1. USpace

    Thank you for helping. FREE Burma!!!

    Bush slammed the UN and the rulers of Myanmar in his UN speech last week. The only country that has any influence over Myanmar is China, and they can’t and won’t push too hard. There is too much Oil & Gas there that they need.

    The UN must do something, but they never use military force to fight.
    That is a huge problem.

    http://free-burma.org/


  2. Martin Seibert

    Und die nächste politische Blogger-Aktion:
    http://www.blogactionday.org/de


Eine Antwort hinterlassen





//SEIBERT/MEDIA besteht aus den vier Kompetenzfeldern Consulting, Design, Technologies und Systems und gehört zu den erfahrenen und professionellen Multimedia-Agenturen in Deutschland. Wir entwickeln seit 1996 mit heute über 65 Mitarbeitern Intranets, Extranet-Systeme, Web-Portale aber auch klassische Internet-Seiten. Seit 2005 konzipiert unsere Designabteilung hochwertige Unternehmensauftritte und kommunikative Konzepte. Beratungen im Bereich Online-Marketing und Usability runden das Leistungsportfolio ab.

Zu unseren teils weltweit agierenden Kunden gehören u.a. Accor, Allianz, Atlas MTT, BAD, Deutsche Klinik für Diagnostik, Deutsche Post, Hitachi, Honda Motor, Hotel InterContinental, Institut Fresenius, Kabel Deutschland, Lufthansa, SAP, SGS AG, STA Travel, StepStone sowie viele andere große und kleine interessante Unternehmen.