Der TWiki-YouTube-Contest: TWiki lobt Preise für Demo-Videos aus

14. März 2008 von Martin Seibert

Erfolgreich, aber nur ein Geheimtipp

Das TWiki-LogoTWiki ist die derzeit mächtigste Wiki-Applikation und mit mehr als zwei Millionen Nutzern auch die am weitesten verbreitete. Durch seine hohe Ausgereiftheit, seine individuelle Erweiterbarkeit und seine Systemorientierung ist TWiki vergleichbaren Open-Source-Applikationen weit voraus und beim Einsatz im Unternehmens-Intranet in qualitativer Hinsicht sehr überzeugend.

Allerdings besteht ein Ungleichgewicht zwischen dem Erfolg von TWiki und seinem Stellenwert in der öffentlichen Wahrnehmung: In den größeren Medien fristet die Applikation ein Schattendasein und gilt als eines der am besten gehüteten Geheimnisse im Web.

YouTube als Promotion-Plattform

Nun geht die TWiki-Community in die Promotion-Offensive und ruft zur Erstellung von Demo-Videos auf. So soll via YouTube die Bekanntheit von TWiki erhöht werden.

YouTube ist die zweiterfolgreichste Website im Netz und verzeichnet mehr als 100 Millionen Videoabrufe pro Tag. Und bei YouTube sind nicht nur Privatvideos, Musikclips, Trailer und Filmausschnitte, sondern auch Werbespots und Promo-Clips in unüberschaubarer Vielzahl und in allen erdenklichen Variationen zu sehen. Viele Unternehmen haben das Marketing-Potenzial von YouTube erkannt und nutzen das Portal aktiv, um die eigenen Produkte und Leistungen bekannter zu machen.

Ein Contest für mehr Aufmerksamkeit

Von dieser Präsentationsmöglichkeit möchte auch TWiki profitieren. Im Rahmen des TWiki-Contests sind User aufgerufen, Filme von maximal zehn Minuten Länge zu produzieren und bei YouTube einzustellen. TWIKI.NET belohnt die Mühe und hat folgende Preise ausgelobt:

  • 1. Preis: USD 2.000
  • 2. Preis: USD 750
  • 3. Preis: USD 500

Darüber hinaus honoriert TWiki jeden weiteren angenommenen Clip mit einem schicken T-Shirt als Dankeschön für die Unterstützung. Die eingereichten Videos werden von allen TWiki-Mitgliedern diskutiert und sechs Werke für die Finalrunde nominiert. In dieser Endabstimmung kürt TWIKI.NET die Sieger. Der Contest endet am 14. April 2008.

Konzeptionell haben phantasievolle Köpfe vollkommen freie Hand – es genügen eine Videokamera und eine Idee. Aber bekanntlich gilt: Kreativität und Originalität erhöhen die Chancen von Werbung signifikant.

Weitere Informationen:

Weiterführende eigene Artikel:


2 Reaktionen zu diesem Beitrag

  1. Martin Seibert wird zertifizierter TWIKI.NET-Consultant | //SEIBERT/MEDIA Weblog

    [...] Unternehmern und Entwicklern zusammensetzt, insbesondere in der Entwicklung und im Vorantreiben von Marketing-Strategien, um TWiki noch bekannter zu [...]


  2. Martin Seibert

    Es haben tatsächlich ein paar Teilnehmer Filme eingereicht. Jetzt gibt es sogar eine kleine Video-Anzeige für TWiki. Leider ist nichts “richtig cooles” dabei. Aber zum Ansehen taugt’s: http://twiki.org/cgi-bin/view/Codev/YouTubeVideos


Eine Antwort hinterlassen





//SEIBERT/MEDIA besteht aus den vier Kompetenzfeldern Consulting, Design, Technologies und Systems und gehört zu den erfahrenen und professionellen Multimedia-Agenturen in Deutschland. Wir entwickeln seit 1996 mit heute über 65 Mitarbeitern Intranets, Extranet-Systeme, Web-Portale aber auch klassische Internet-Seiten. Seit 2005 konzipiert unsere Designabteilung hochwertige Unternehmensauftritte und kommunikative Konzepte. Beratungen im Bereich Online-Marketing und Usability runden das Leistungsportfolio ab.

Zu unseren teils weltweit agierenden Kunden gehören u.a. Accor, Allianz, Atlas MTT, BAD, Deutsche Klinik für Diagnostik, Deutsche Post, Hitachi, Honda Motor, Hotel InterContinental, Institut Fresenius, Kabel Deutschland, Lufthansa, SAP, SGS AG, STA Travel, StepStone sowie viele andere große und kleine interessante Unternehmen.