Aufgabenmanagement: Argumente für JIRA

20. April 2009 von Martin Seibert

Interne Projekte, Qualitätssicherungsprozesse und selbst Kundenprojekte haben in vielen Unternehmen unter unsystematischen und ineffizienten Abläufen zu leiden – man denke an Aufgaben, die in E-Mail-Postfächern oder Outlook-Kalendern in Vergessenheit geraten oder die überhaupt nicht in digitalisierter Form abgebildet werden, sondern in der nach wie vor verbreiteten Zettelwirtschaft untergehen.

Die web-basierte Anwendung JIRA ist das mächtige, etablierte und ausgereifte Bug- und Issue-Tracking-System von Atlassian Software, das von mehr als 11.000 Unternehmen und Organisationen in über 100 Ländern verwendet wird – darunter sowohl illustre Namen wie Adobe, Oracle, SAP, Cisco, Siemens, Yahoo!, Vodavone, BBC, Electronic Arts und American Express (um nur eine Handvoll zu nennen) als auch zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen auf der ganzen Welt. Es gibt nämlich gute Gründe für JIRA.

Das JIRA-Logo

Abb.: Das Logo von JIRA, der ausgereiften Bug- und Issue-Tracking-Software von Atlassian

Flexibilität und Funktionsumfang
JIRA fügt sich flexibel in die IT-Infrastruktur ein und kann an bereits bestehende Systeme (Intranet-Software, E-Mail-System, Datenbank usw.) angebunden werden und enthält vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten, ein flexibles Vergabesystem für Berechtigungen sowie zahlreiche vordefinierte oder selbst definierbare Filter. JIRA erlaubt es, Aufgaben jeder Art (Software-Bugs, Projektaufgaben, Änderungswünsche, Verbesserungen usw.) anzulegen und asynchron zu delegieren, zu priorisieren, zu verfolgen, zu prüfen und zu verwalten. Damit ermöglicht die Software ein professionelles, systematisches und effektives Fehler-, Aufgaben- und Qualitätsmanagement, unterstützt die Agile Software-Entwicklung und richtet sich an Programmierer und das Management gleichermaßen.

Usability
Bei allem Funktionsumfang ist die JIRA-Oberfläche intuitiv bedienbar und zeichnet sich durch eine gute Usability aus. Dies führt zu vergleichsweise kurzen Einarbeitungszeiten und reduziert den Schulungsaufwand auf ein Minimum. Vor allem aber wird ein einfach zu bedienendes System von Mitarbeitern besser angenommen und kann sich hierdurch schneller als erfolgreiches Tool im Unternehmen etablieren.

Dynamik
Der Hersteller Atlassian selbst entwickelt JIRA ständig weiter. Der JIRA-Code steht jedoch auch Kunden inklusive aller Quellcodes offen und darf ausgebaut und optimiert werden. Davon machen viele Unternehmen Gebrauch, die JIRA vewenden, wobei die Erweiterungen sowohl im Kern selbst als auch in den Plug-ins durchgeführt werden können. JIRA wird also von Atlassian-Programmierern gepflegt und zugleich von Kunden ständig um mächtige und praxisrelevante Features erweitert.

Support
Lizenznehmer erwerben den Anspruch auf kostenlose Updates, Patches und neue Plug-ins und auf den umfassenden Support durch Atlassian sowie die offiziellen Partner. Da Atlassian Lizenznehmern, wie erwähnt, uneingeschränkten Zugriff auf den JIRA-Quellcode gewährt, können Unternehmen freilich auch selbst die Software an ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen sowie von den Modifikationen profitieren, die andere Kunden vornehmen.

Preispolitik
Derzeit existiert keine vergleichbare Open-Source-Anwendung, die die Funktionenvielfalt und Ausgereiftheit der kommerziellen Software JIRA erreicht. Die Preispolitik von Atlassian ist dabei überschaubar und transparent, die geringe Lizenzgebühr ist (sofern nicht mit Hosting des JIRA-Servers durch Atlassian verbunden) unabhängig von der Nutzerzahl und der Anzahl der generierten Vorgänge. Diese Lizenzgebühr kann mithilfe von //SEIBERT/MEDIA sogar noch rabattiert werden.

//SEIBERT/MEDIA ist offizieller Atlassian-Partner, setzt selbst JIRA als Aufgabenmanagement-System erfolgreich im eigenen Intranet ein und unterstützt Sie gerne bei der JIRA-Einführung. Zu unserem Leistungsumfang gehören:

  • Beratung im Vorfeld und Analyse individueller Anforderungen
  • komplette Einrichtung und ggf. managed Hosting des JIRA-Servers inkl. LDAP-Anbindung
  • Anbindung an die bestehende Infrastruktur (E-Mail-System, Intranet etc.)
  • individuelle Anpassung der Software an unternehmensspezifische Prozesse
  • Migration von bestehenden Aufgaben aus anderen Systemen
  • Workshops, Schulungen und Produktion von Schulungsvideos

Lernen Sie JIRA in vollem Funktionsumfang kennen: Gerne richten wir Ihnen kostenlos und unverbindlich eine Testinstallation ein. Fragen Sie die Experten von //SEIBERT/MEDIA, dem offiziellen Atlassian-Partner.

Logo Atlassian-Partner

Den //SEIBERT/MEDIA-Podcast abonnieren


8 Reaktionen zu diesem Beitrag

  1. Stefan Kremer

    Hallo!

    JIRA ist wirklich ein gutes Tool und ich gebe gerne zu – ein Pendant existiert in der Opensource Welt nicht. Einige nutzten TRAC (http://trac.edgewall.org/) und ertragen die stockende Entwicklung. Wir setzen REDMINE (http://www.redmine.org/) ein und sind sehr zufrieden. Eines der Vorbilder für Redmine ist übrigens JIRA ;-)


  2. Martin Seibert

    Wir haben vorher mit Mantis, Bugzilla, OTRS und anderen Systemen gearbeitet. Jira ist wirklich eine Wonne. Mich begeistert das System stark. Ein besonderer Vorteil ist, dass wir Jira im kompletten Unternehmen und nicht nur in den technischen Bereichen einsetzen können.


  3. JIRA-Workflows: Aufgaben in systematische und transparente Abläufe überführen | //SEIBERT/MEDIA Weblog

    [...] Aufgabenmanagement: Argumente für JIRA [...]


  4. Atlassian-Lizenzen: Warum ein Kauf bei //SEIBERT/MEDIA eine gute Wahl ist | //SEIBERT/MEDIA Weblog

    [...] Ausgereift, viele Funktionen, gute Usability (Vodcast) Aufgabenmanagement: Argumente für JIRA JIRA-Workflows: Aufgaben in systematische und transparente Abläufe überführen Weitere [...]


  5. Rückblick 2009: Die Themen des Jahres im //SEIBERT/MEDIA-Blog | //SEIBERT/MEDIA Weblog

    [...] Aufgabenmanagement: Argumente für JIRA [...]


  6. Kommunikationswege im Unternehmen und ihre sinnvolle Nutzung | //SEIBERT/MEDIA Weblog

    [...] Aufgabenmanagement, Scrum und agiles Projektmanagement für Entwickler und Manager Aufgabenmanagement: Argumente für Jira Confluence: Ausgereift, viele Funktionen, gute Usability (Vodcast) Hype Cycle 2009: Wo stehen Cloud [...]


  7. Live-Video-Session: Rückblick auf die Aufgabenmanagement-Sendung und Ausblick auf die nächste Folge | //SEIBERT/MEDIA Weblog

    [...] Ausgehend vom Status Quo in vielen Unternehmen, dem Aufgabenmanagement per E-Mail, hat Martin Seibert die Fragen diskutiert, was eine professionelle Aufgabenverwaltung können muss, was die Etablierung eines ausgereiften Software-Systems für das Aufgabenmanagement anderen Vorgehensweisen voraus hat und warum //SEIBERT/MEDIA Unternehmen die Software JIRA empfiehlt. [...]


  8. Mantis-JIRA-Migration: Fünf Gründe, warum Unternehmen auf JIRA umsteigen - //SEIBERT/MEDIA Weblog

    [...] Argumente für JIRA JIRA 5 ist erschienen Aufgabenmanagement: Argumente für JIRA JIRA-Projekte: Strategie, Struktur, Taktik Vorheriger Beitrag Dieser Eintrag wurde am [...]


Eine Antwort hinterlassen





//SEIBERT/MEDIA besteht aus den vier Kompetenzfeldern Consulting, Design, Technologies und Systems und gehört zu den erfahrenen und professionellen Multimedia-Agenturen in Deutschland. Wir entwickeln seit 1996 mit heute über 65 Mitarbeitern Intranets, Extranet-Systeme, Web-Portale aber auch klassische Internet-Seiten. Seit 2005 konzipiert unsere Designabteilung hochwertige Unternehmensauftritte und kommunikative Konzepte. Beratungen im Bereich Online-Marketing und Usability runden das Leistungsportfolio ab.

Zu unseren teils weltweit agierenden Kunden gehören u.a. Accor, Allianz, Atlas MTT, BAD, Deutsche Klinik für Diagnostik, Deutsche Post, Hitachi, Honda Motor, Hotel InterContinental, Institut Fresenius, Kabel Deutschland, Lufthansa, SAP, SGS AG, STA Travel, StepStone sowie viele andere große und kleine interessante Unternehmen.