Bamboo 5.6: Continuous Integration auf Enterprise-Skala

Bamboo Artikelbild

Atlassians Continuous-Integration-Server Bamboo ist in der neuen Version ausgeliefert worden. Mit ressourcenschonenden Triggern aus Stash, der Möglichkeit, Deployment-Projekte zu klonen, und der Option, Agents direkt bestimmten Projekten, Plänen und Jobs zuzuweisen, unterstützt Bamboo 5.6 Continuous Integration auf Enterprise-Skala. Das sind die Highlights.

Der AppStore in LINCHPIN: Social Intranet auf Confluence-Basis

AppStore Artikelbild

Die Social-Intranet-Suite LINCHPIN von //SEIBERT/MEDIA erweitert Confluence zu einer vollständig personalisierbaren internen Plattform, die einen zentralen Dreh- und Angelpunkt für die Kommunikation und Kollaboration der Mitarbeiter bildet. Ein wichtiger Bestandteil von LINCHPIN ist der AppStore: Dieses Feature ermöglicht jedem Nutzer, direkt vom Confluence-Dashboard auf genau die internen und externen Anwendungen zuzugreifen, die für ihn wichtig und hilfreich sind. Der AppStore ist individuell konfigurierbar und jederzeit anpassbar. Wie der AppStore aussieht und funktioniert, zeigen Paul Herwarth von Bittenfeld und Martin Seibert in einem Demo-Video.

99 Argumente für Stash als Git-Repository-Manager

blog_teaser_Stash

In der Software-Entwicklung sind verteilte Versionskontrollen und hier speziell Git Trends der Stunde. Immer mehr Teams erkennen die Vorteile von DVCS und migrieren von zentralen Versionsverwaltungen. Der Markt bietet etliche Produkte, mit denen Entwicklungsteams ihre Git-Repositories managen können. Alle haben ihre Vorteile. Die reifste und funktionsreichste Lösung für Unternehmen ist unserer Erfahrung nach jedoch Atlassians Git-Repository-Managementsystem Stash. Wir haben 99 Argumente gesammelt, die insgesamt für Stash sprechen und die zeigen, warum es sich lohnt, Stash zu testen, wenn eine Transition zu Git ins Haus steht oder schon abgeschlossen ist – jeweils nicht länger als eine Twitter-Nachricht.

Google Business View: Virtueller 3D-Rundgang durchs //SEIBERT/MEDIA-Office

Business View Artikelbild

Unser Büro im Wiesbadener LuisenForum freut sich auf virtuelle Besuche: Das //SEIBERT/MEDIA-Office ist ab sofort via Google Business View präsent! Für die professionellen Aufnahmen von mehr als 50 Standorten war vor kurzem Jörg Halisch, zertifizierter Business-View-Fotograf von Foto-Halisch, bei uns zu Gast – und nun sind wir online. Wie bei Street View kann sich der Besucher per Klick oder mit den Pfeiltasten vor und zurück bewegen und an jedem Standort einen 360-Grad-Rundumblick genießen. Viel Spaß beim Rundgang und beim Entdecken! :-)

Kanban-Praxisschulung am 26.8.2014 bei //SEIBERT/MEDIA: Vorteile, Inhalte, Ablauf

Kanban Artikelbild

In einem ausführlicheren Blog-Artikel haben wir vor ein paar Tagen bereits auf unsere nächste Kanban-Schulung hingewiesen: Am 26. August 2014 findet bei //SEIBERT/MEDIA ein Praxis-Workshop statt, in dem unsere erfahrenen Agile-Coaches interessierte Kunden in die Grundlagen und die produktive, effektive Nutzung der Prozessvisualisierung Kanban einführen. In diesem Video stelle ich noch einmal kurz einige Herausforderungen im Zusammenhang mit Kanban dar und gehe auf die Vorteile, die Inhalte und den Ablauf des Trainings ein.

Virtueller Besuch: //SEIBERT/MEDIA-Office ist bald bei Google Business View zu sehen

Business View Artikelbild

Am vergangenen Samstag war Jörg Halisch, zertifizierter Business-View-Fotograf von Foto-Halisch aus Niedernhausen, im Wiesbadener //SEIBERT/MEDIA-Office unterwegs, um Aufnahmen für unseren Auftritt bei Google Business View zu machen. Dort werden wir in Kürze eine 3D-Rundtour durch unser Wiesbadener Office anbieten – die Möglichkeiten und Features sind wirklich sehr cool! Und unser Organisationsteam hat sich ein bisschen was einfallen lassen, um den virtuellen Besuch bei uns so interessant wie möglich zu machen. Hier sind ein paar Impressionen.

Lean Startup: Knie durchdrücken! (Teil 2)

Lean Artikelbild

Im ersten Teil dieses Artikels hat Lean-Startup-Experte Ash Maurya am Beispiel des Yoga erläutert, inwiefern durch den Fluch der Spezialisierung und unangebrachte Angst Gewohnheiten entstehen, die in einem unsicheren Lean-Startup-Umfeld hinderlich sind. In diesem zweiten Teil diskutiert der Autor nun die Möglichkeit von Verhaltensänderungen, indem er auf ein Framework zurückgreift, das der Psychologe BJ Fogg eingeführt hat.

Lean Startup: Knie durchdrücken! (Teil 1)

Lean Artikelbild

Beim Yoga sind einige in anderen Sportarten erlernte und verinnerlichte Gewohnheiten hinderlich. Auf der Grundlage dieses Beispiels zeigt Lean-Startup-Praktiker Ash Maurya, dass einstmals erlerntes Verhalten auch im von Unsicherheit geprägten Umfeld eines Entrepreneurs kontraproduktiv und gefährlich ist. Warum diese Gewohnheiten so schwer abzulegen sind und wie dies gelingen kann, ist Thema dieses und des nachfolgenden Artikels.

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fill out my online form.