Kommunikationskonzepte – die richtigen Botschaften optimal vermitteln

Wir leben in einem Zeitalter, in dem Kommunikation immer wichtiger wird. Das Wort Kommunikation wird in vielen verschiedenen Zusammenhängen gebraucht: Es gibt verbale Kommunikation, visuelle Kommunikation aber auch Kommunikation über Gestik und Mimik und eben auch Unternehmenskommunikation. Im Grunde geht es bei allen aufgeführten Beispielen jedoch um ein einheitliches Prinzip:

Jemand (der Absender) möchte anderen (den Empfängern) etwas (die Botschaft) mitteilen (kommunizieren).

//SEIBERT/MEDIA/DESIGN beschäftigt sich in erster Linie mit der Unternehmenskommunikation. In unserem Fall ist der Absender der Botschaft also ein Unternehmen, das sich mittels Internetseite, Broschüren oder einem Informationsflyer seiner Zielgruppe mitteilen möchte.

Es gibt bei fast allen Medien neben der reinen Informationsebene, also den Mengentexten, auch Bereiche, in denen sich das Unternehmen selbst mitteilt oder werbliche Aussagen über seine Produkte bzw. Dienstleitungen macht. Bei einer Internetseite findet man beispielsweise häufig auf der Startseite ein großes Bild mit einer Headline dazu, oder eine kurze Animation, die ausgewählte Botschaften kommunizieren soll.

Genau um diese Bereiche geht es bei einem Kommunikationskonzept. Mit dem Konzept soll eine gezielte und zum Unternehmen passende Art und Weise der Kommunikation gefunden werden.

Die grundlegenden Fragestellungen sind hierbei:

  • Was soll kommuniziert werden?
  • Wie sollen die Inhalte kommuniziert werden?

Die Entwicklung eines professionellen Kommunikationskonzeptes bei //SEIBERT/MEDIA baut auf folgenden vier Schritten auf:

01 / Kommunikationsthemen
Nach einer kurzen Unternehmensanalyse werden die individuellen, differenzierenden u. alleinstellenden Kommunikationsthemen zusammengestellt.

02 / Satz- und Textkonstruktion
Es wird ein Prinzip für den Textaufbau entwickelt, innerhalb dessen die einzelnen Themen ausformuliert werden. Während dieser Entwicklungsphase werden gleichzeitig passende Bildmotive gesammelt.

03 / Einheitliche Bildsprache
Wenn die Texte und die dazugehörigen Bildideen stehen, konzipiert man eine formal einheitliche Bildsprache, innerhalb derer Kriterien man die Bilder mit den definierten Motiven sucht.

04 / Layout
Wenn dies bei den vorherigen Überlegungen nicht auch schon berücksichtig worden ist, dann wird zum Schluss ein Layoutprinzip entwickelt, das Texte und Bilder zusammenbringt.

Das Ergebnis sind eine Reihe von Text-Bild-Layouts, die optisch und verbal einheitlich sind und dadurch nicht nur professionell wirken, sondern auch zu einem unverzichtbaren Wiedererkennungselement eines Unternehmens werden. Kommunikationskonzepte können einen in sich geschlossenen Kampagnencharakter haben oder werden so konzipiert, dass sie langfristig und medienübergreifend einsetzbar sind.

Bei dem Beispiel Siegmund-Versicherungsvermittlungs GmbH werden die Themen Erfahrung, Angebotsvielfalt und Serviceleistung textlich über das Prinzip Frage-Antwort vermittelt. Als Bildmotiv werden Einzelpersonen in Ihrer individuellen Umgebung gezeigt, die frontal abgebildet werden. Das schlichte Layoutprinzip der Zweiteilung basiert auf dem Corporate Design.

Wie würde Ihr Kommunikationskonzept aussehen?

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen kontaktieren sie uns!

Den //SEIBERT/MEDIA-Podcast abonnieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentare