Wiki-Admin-Workshops: Was sie beinhalten und für wen sie sich lohnen

Eine Wiki-Administratorenschulung bildet häufig den Abschluss eines Firmenwiki-Projekts und soll den Kunden in die Lage versetzen, das System ohne fremde Hilfe zu administrieren. Ein solcher Workshop lohnt sich aber nicht nur für ITler, die das Firmenwiki kontrollieren und steuern. Er richtet sich ebenso an ganz normale Nutzer im Unternehmen, die das Wiki in vollem Umfang nutzen wollen und sollen.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass auch in Unternehmen, die ein Wiki schon länger in Betrieb haben, nicht alle mächtigen Funktionalitäten, wichtigen Plugins, Konfigurationsmöglichkeiten usw. genutzt werden bzw. überhaupt bekannt sind. Deshalb kann das Wiki von den Mitarbeitern auch nach Jahren häufig nicht so effizient und produktiv eingesetzt werden, wie es eigentlich möglich wäre und sein sollte. Eine Administratorenschulung lohnt sich also oft auch für Unternehmen, die das Wiki schon vor einiger Zeit ausgerollt haben.

Flexibilität durch individuell zusammengestellte Schulungsinhalte

Jedes Unternehmen hat andere Bedürfnisse und in jedem Unternehmen ist es um das bestehende Wiki-Know-how der Beteiligten anders bestellt. Deshalb sind die Patentrezepte für einen gewinnbringenden Admin-Workshop Wiki-Kompetenz und Flexibilität. Wir halten es für sinnvoll, unsere Administratorenschulungen nicht nach starren Vorgaben durchzuführen, sondern Kunden in die Planung und Gestaltung des Workshops einzubinden: Sind Sie eher an einem grundsätzlichen Überblick über die Administration des Wikis interessiert? Oder sehen Sie spezielle Wissensdefizite in Ihrem Unternehmen, die punktuell behoben werden sollen? Stehen vielleicht Sicherheitsfragen in Ihrem Wiki besonders im Fokus?

Wir haben mögliche Schulungsinhalte in kompakte Blöcke aufgeteilt, die zwischen fünf und 45 Minuten Zeit in Anspruch nehmen und aus denen Sie gerne Ihre individuelle Agenda zusammenstellen können. Workshop-Inhalte sind beispielsweise:

Hintergrundwissen: In welcher Programmiersprache wurde das Wiki entwickelt, welche Frameworks nutzt es? Unter welchen Voraussetzungen läuft es (Betriebssystem, Datenbank, Hardware, sonstige Anforderungen)?

Admin-Bereich – Konfiguration: Allgemeine Konfiguration, Plugins (Installation, Deinstallation, Aktivierung, Einstellungen), Attachment-Speicherung, WebDAV-Konfiguration, Office-Connector-Einstellungen, etc.

Admin-Bereich – Administration: Sicherung, Import, Indizierung und E-Mail-Warteschlangen, Cache-Statistiken, Lizenzinformationen, Systeminformationen, Thread-Dump, Protokoll- und Profilerstellung, vertrauenswürdige Anwendungen, etc.

Admin-Bereich – Sicherheit: Globale Berechtigungen, Verwaltung von Benutzern und Gruppen.

Bereichs- und Seitenverwaltung: Sicherheit (Bereiche und Seiten), E-Mail (Konten, Import), Export (PDF, XML, HTML), erweiterte Seitenverwaltung.

Verzeichnisdienstintegration: LDAP-Anbindung, Strategie, Hinweise und Schritte zur Anbindung an OpenLDAP, Active Directory, eDirectory und weitere.

Auf unserer Seite über Wiki-Admin-Schulungen in unserem neuen öffentlichen Wiki finden Sie eine detaillierte Aufstellung der möglichen Inhalte mit zusätzlichen Erläuterungen und Angaben zur Dauer der einzelnen Elemente in einer übersichtlichen Tabelle.

Zielgruppen der Administratorenschulungen von //SEIBERT/MEDIA

IT-Mitarbeiter, die das Wiki administrativ betreuen und die für die Sicherheit des Systems verantwortlich sind, bilden sicherlich den Personenkreis, an den sich unsere Admin-Workshops in erster Linie richten. Wir vermitteln zahlreiche praxisrelevante Tipps und erklären Ihnen, wie das Wiki in die bestehende IT-Infrastruktur eingebunden wird, wie Nutzer optimal via Single-Sign-on und LDAP integriert werden, wie man Patches und Updates einspielt und updatet, usw.

Manager und Mitarbeiter, die der Ansicht sind, dass ein Wiki mehr als ein reines Kollaborations-Tool sein kann, und die das System effizienter und produktiver nutzen möchten, gehören ebenfalls zur Zielgruppe. Wir zeigen Ihnen den Umgang mit Bereichskonzepten, Wiki-Formularen, Auswertungen, Versionierungen, Macros und Plugins, etc.

Wiki Gardener kümmern sich um die Content-Pflege des Wikis und bilden die dritte Personengruppe, die von unserem Schulungsangebot profitieren kann. Wir erklären Ihnen, wie man effizient mit Dokumenten und Bereichen umgeht, User anlegt und Gruppen administriert, mit Revisionen arbeitet, Teile eines Dokuments in andere einbindet, E-Mail-Abos einstellt, usw.

Mitglieder des Betriebsrats, die ein legitimes Interesse daran haben, dass keine Datenschutzrichtlinien verletzt werden und dass das Firmenwiki ein nützliches Werkzeug, nicht jedoch ein Mittel zur Überwachung der Mitarbeiter ist, möchten wir mit unserer Leistung ebenfalls ansprechen. Wir zeigen Ihnen, wie Berechtigungen und Auswertungsmodule den Datenschutzauflagen entsprechend konfiguriert werden und helfen, in allen Unternehmensteilen Vertrauen in das Wiki als ebenso tolles wie unbedenkliches Arbeitsmittel aufzubauen und zu etablieren.

Mehrwert durch Praxisnähe und Erfahrung

Es ist unser Ziel, Sie und Ihre Mitarbeiter systematisch und praxisnah zu schulen: Unsere Wiki-Workshops werden von kompetenten Wiki-Beratern durchgeführt, die die Systeme Confluence und Foswiki bzw. TWiki durch jahrelange tägliche Arbeit ausgezeichnet kennen und die sich ggf. Verstärkung durch einen IT-Experten von //SEIBERT/MEDIA/SYSTEMS holen. In kleinen Gruppen vermitteln wir Ihnen eine fundierte theoretische Basis und haben gleichzeitig immer Ihre individuelle Unternehmensrealität und Ihre spezifischen Anwendungsfälle im Blickfeld. So schaffen wir Mehrwert.

Interessieren Sie sich für individuelle Wiki-Schulungsleistungen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, bitte sprechen Sie uns unverbindlich an. Einen Überblick über alle von //SEIBERT/MEDIA angebotenen Wiki-Schulungen, -Workshops und -Vorträge finden Sie auf einer umfangreichen Portalseite in unserem öffentlichen Wiki.

Weiterführende Informationen

Unsere spezielle Seite zum Thema Firmenwikis mit ausführlichen Infos und Videos
Architektur eines Wiki-Projekts: Elemente, Ablauf, Vorgehen, Regeln
Firmenwikis aus Sicht des Betriebsrats: Tipps, Tricks und Fehleinschätzungen
Wiki-Zusatzleistungen von //SEIBERT/MEDIA
Erfolgsfaktoren für Wikis: Organisation ist der Schlüssel

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentare