Fachbuch “Enterprise Wikis”: Rezensionen und Leserstimmen

Im Sommer 2011 haben die //SEIBERT/MEDIA-Mitarbeiter Martin Seibert, Sebastian Preuss und Matthias Rauer das Fachbuch Enterprise Wikis: Die erfolgreiche Einführung und Nutzung von Wikis in Unternehmen im Gabler-Verlag veröffentlicht. Seitdem stoßen wir im Web auf immer mehr Feedback – erfreulicherweise fast durchweg positives.

Einige Stimmen von Lesern möchten wir mit Ihnen teilen und Sie ein bisschen neugierig auf das Buch machen. :-)

getAbstract: Neun von zehn Punkten

getAbstract, die weltweit größte Bibliothek für Buchzusammenfassungen, bewertet “Enterprise Wikis” mit neun von zehn möglichen Punkten und fasst zusammen:

Was auf den ersten Blick albern wirkt, ist tatsächlich ziemlich gut gemacht: Die Autoren haben sogenannte Personas festgelegt, wie man sie in jeder Firma antreffen könnte. Sie sind gleichzeitig die Protagonisten des Buches. Deshalb liest es sich ein bisschen wie ein Roman, allerdings wird dabei auf spielerische Art das Wissen vermittelt, das man benötigt, um zumindest in der Theorie ein Wiki-Experte zu werden. […] getAbstract empfiehlt das Buch allen Mitarbeitern in IT-Abteilungen sowie allen, die sich mit dem Thema Wissensmanagement beschäftigen.

Cedric Weber: Checkliste, die man bisher vermisst hat

Cedric Weber nimmt “Enterprise Wikis” wahr als “ein Buch, das ganz klar die langjährige Erfahrung der Autoren mit Wikis widerspiegelt”:

[…] Nirgends sonst bekommt man das Wiki-Wissen in einer solch kompakten Form geliefert. Aus meiner Sicht ist es sehr gut für Personen geeignet, die sich noch recht frisch mit Thema auseinandersetzen. Für erfahrene Wiki-Anwender und -Umsetzer ist das Buch eher wie eine “etwas zu ausführliche” Checkliste – die man bisher vermisst hat. Beim Lesen sollten Notizblock und Stift (bzw. ein Wiki) bereitliegen – ich habe mir an vielen Stellen Notizen gemacht.

Anja Ebersbach: Eine gute Nachricht

Im Blog Hallo Welt freut sich Anja Ebersbach, “nach unzähligen Alle-wichtigen-Social- Media-Anwendungen-und-wie-man’s-richtig-macht-in-200-Seiten-Werken” über ein Buch, “das sich dediziert mit der Einführung von Wikis im Unternehmenskontext beschäftigt”:

Die locker erzählte Geschichte ist flüssig zu lesen – ich habe im Urlaub zwei Tage dazu gebraucht – und wird immer wieder sowohl mit theoretischem als auch mit praktischem Fachwissen gespickt. […] Für [Personas wie] Ernst Entscheider und Nina Nochniegemacht ist das Buch garantiert eine großartige Einführung, die nicht zu tief ins Detail geht und einen guten Überblick bietet.  Für Berater und erfahrene Wikianer jedoch, die selbst bereits Wiki-Projekte durchlaufen haben und nach weitergehenden Informationen suchen, bleibt das Buch zu stark an der Oberfläche. Aber selbst für diese Gruppe bietet es den Mehrwert einer amüsant geschriebenen Zusammenfassung mit Wiedererkennungseffekt.

Magdalena Drexler: Sehr gute Grundlage für eine Wiki-Einführung

In ihrem Blog Prozesse, Qualität, Wissen setzt sich Magdalena Drexler zunächst kritisch mit dem Buch auseinander und vermisst im ersten Teil vor allem “die Bemerkung, unter welchen Umständen und Gegebenheiten man doch eher [auf ein Wiki] verzichten sollte.” Der Mehrwert entstehe jedoch im weiteren Verlauf des Buches:

Die Teile zwei bis vier umfassen alle erdenklichen Punkte, die vor, während und nach der Wiki-Einführung zu berücksichtigen sind, Fallen, die es zu vermeiden gilt, und Projektschritte, die durchgeführt werden sollten. Klasse ist, dass typische Einwände von den Personas mit berücksichtigt werden. Bereitwillig teilen die Berater von //SEIBERT/MEDIA ihre Erfahrungen mit dem Leser […] Mithilfe dieses Buches – ohne es selbst “getestet” zu haben – hat man eine sehr gute Grundlage, um das “Projekt Wiki” im eigenen Unternehmen, sei es 50 oder 5.000 Mann stark, überwiegend mit internen Ressourcen zu stemmen.

Die Autoren freuen uns über alle Rückmeldungen. Lassen Sie uns gerne wissen, wie Sie “Enterprise Wikis” fanden, was Ihnen gut gefallen hat und wo Sie Optimierungsbedarf sehen – am besten in Form Ihrer konstruktiven Amazon-Rezension. Für Ihr authentisches Feedback – ob positiv oder kritisch – winkt Ihnen als kleines Dankeschön übrigens ein Gutschein. Hier finden Sie Informationen über unsere Gutscheinaktion für Rezensenten.

Weiterführende Informationen

Unser Orientierungsangebot für die Einführung eines Wikis
Vorstellung des Fachbuchs in einer Live-Session mit den Autoren
Fachbuch “Enterprise Wikis” in der Rhein-Main-Presse
Blog-Artikel mit Vorwort und komplettem Inhaltsverzeichnis
Auszug des vollständigen Kapitels “Internes Wiki-Marketing: Kleine Maßnahmen mit großem Effekt”

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentare