Decisions-Blueprint in Confluence 5.2: Entscheidungen vorbereiten, diskutieren und dokumentieren

Confluence-Blueprints sind Out-of-the-box-Vorlagen für komplexe Wiki-Seiten für typische Wiki-Anwendungsfälle. Mit der jüngsten Confluence-Version 5.2 hat Atlassian nun eine weitere dieser Vorlagen ausgeliefert: Der neue Decisions-Blueprint bietet einen einfachen und wiederholbaren Prozess zum Diskutieren, Treffen und Dokumentieren von Entscheidungen. Wie das funktioniert, zeigen wir in diesem kompakten Artikel.

Confluence Team Calendars 4.0: Ereignis-Typen statt Kalender-Typen

In früheren Versionen von Confluence Team Calendars konnte man drei Arten von Kalendern erstellen und diesen beitreten: People-, JIRA- und Event-Kalender. Das hat in der Vergangenheit in vielen Installationen allerdings zu einem Kalender-Overload geführt, der den Blick auf die konkrete Planung eines einzelnen Teams verstellt hat. Um dieser Herausforderung zu begegnen, hat Atlassian im neuen Release 4.0 Ereignis-Typen eingeführt – Teams behalten den Überblick in einem einzigen Kalender.

JIRA 6: Die Highlights in 96 Sekunden

Die nächste Version von JIRA wirft bereits ihre Schatten voraus und ist schon jetzt als EAP-Version für Testinstallationen verfügbar. Bevor JIRA 6.1 demnächst erscheint, wollen wir noch einmal kurz und kompakt in Bild und Ton zurückblicken, was das letzte Major Release an Neuerungen gebracht hat – und das sind keine geringen! JIRA 6: modern, schnell, effizient, mobile-fähig.

Mixed-Content-Blocker in Firefox ärgert viele Nutzer und Web-Anbieter – auch //SEIBERT/MEDIA-Kunden

Seit kurzem ist die Version 23 des Firefox-Browsers von Mozilla verfügbar. Mit diesem Release ist eine neue Funktion ausgeliefert worden, die die Sicherheit des Nutzers erhöhen soll: der Mixed-Content-Blocker. Dieser Blocker ist standardmäßig aktiviert und verursacht auf vielen Websites, die auch //SEIBERT/MEDIA-Kunden betreffen, leider nicht unbeträchtliche Probleme.

Running-Lean-Workshop am 23. und 24.9.2013 in Frankfurt: Workshop-Leiter Ash Maurya im Interview

Vor wenigen Tagen haben wir an dieser Stelle den anstehenden Running-Lean-Workshop mit Ash Maurya ausführlich angekündigt. Per Video-Call haben wir dem renommierten Lean-Startup-Experten und -Praktiker nun einige Fragen zu dieser Veranstaltung gestellt: Was erwartet die Teilnehmer? Welche inhaltlichen Schwerpunkte werden gesetzt und warum? Von welchen Features profitieren Sie über den reinen Workshop hinaus? Und welche Voraussetzungen sollte man mitbringen? Diese Fragen beantwortet Ash Maurya in der Aufzeichnung des Gesprächs.

Warum Sie als Kunde Ihre neue Software frühzeitig und intensiv testen sollten

Der Kern der agilen Software-Entwicklung nach Scrum ist die regelmäßige Auslieferung von Produktinkrementen an den Kunden. Die Software wird funktional also nach und nach erweitert, der Kunde bekommt aber bereits ab dem ersten Sprint eine Version seiner Software ausgeliefert. Dafür gibt es am Ende eines jeden Sprints ein Review-Meeting, in dem die neuen Funktionalitäten dem Kunden durch das Entwicklungsteam vorgestellt werden. Warum die Teilnahme an Reviews für den Kunden sinnvoll ist und warum er auch selbst frühzeitig und intensiv die für ihn erstellte Software testen sollte, zeigen wir in diesem Artikel.

Stash 2.7: Entwicklungs-Workflows mit JIRA und Stash optimieren

Die Optimierung des Development-Workflows ist ein erfolgskritischer Faktor im Hinblick auf die Produktivität eines Entwicklungsteams. Stash, Atlassians Git-Repository-Managementsystem für Unternehmen, hat in der Version 2.6 einige Möglichkeiten eingeführt, um Entwicklern mit der Fork-Synchronisation und der Repository-Suche Zeit zu sparen. Die gerade ausgelieferte Version Stash 2.7 geht diesen Weg konsequent weiter, indem sie Git-Entwicklern in Stash durch eine tiefere Verzahnung zwischen Quellcode und JIRA-Tickets mehr Informationen aus den Tools anbietet, die sie ständig nutzen.

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fill out my online form.