HipChat – Der Instant Messenger von Atlassian

HipChat ist ein Instant-Messenger von Atlassian, über den sich Mitarbeiter in Unternehmen schnell und unkompliziert in Echtzeit austauschen können. Ob in persönlichen Chats mit einzelnen Usern oder in Gruppen-Chats mit ganzen Teams – HipChat fördert den direkten Austausch und erhöht dadurch die Produktivität und Effizienz im Unternehmen. Was HipChat kann, stellen wir Ihnen hier vor.

Echtzeit-Budgetauswertungen: Noch mehr Transparenz für //SEIBERT/MEDIA-Kunden

//SEIBERT/MEDIA rechnet Dienstleistungen immer nach Aufwand ab. Umso wichtiger ist es unseren Kunden, dass sie ihre Budgets so genau wie möglich im Blick haben, auf die unsere Teams im Projekt gerade arbeiten. Für noch mehr Transparenz bieten wir Kunden in ihren geschützten Bereichen im //SEIBERT/MEDIA-Kundenwiki deshalb nun Echtzeit-Budgetauswertungen mit buchungsaktuellen Übersichten an.

Ihre Einladung zum Confluence-Kundentreffen des Atlassian Enterprise Clubs von //SEIBERT/MEDIA am 29.8.2013

Ende vergangener Woche haben einige unserer Atlassian-Kunden eine persönliche E-Mail mit der Einladung zum ersten Kundentreffen des Atlassian Enterprise Clubs von //SEIBERT/MEDIA in Wiesbaden erhalten. Am 29. August 2013 werden ab 14:00 Uhr Kunden, die Confluence in Enterprise-Umgebungen betreiben, Atlassian-Experten von //SEIBERT/MEDIA als Dienstleister und Ansprechpartner von Atlassian in Wiesbaden zusammenkommen, um sich intensiv auszutauschen. Das Thema der Veranstaltung heißt “Confluence erfolgreich einführen”. Mit diesem Artikel laden wir Confluence-Kunden nochmals herzlich zu diesem Event ein.

Wann wird etwas als innovativ wahrgenommen?

Wann nehmen Kunden und User eine Veränderung als wirklich intuitiv wahr? UX-Fachmann Jared Spool zeigt, dass ein Unternehmen dazu gar nichts Weltbewegendes erfinden muss. Tatsächlich reicht schon die Umsetzung der ziemlich einfachen Idee, Kunden nicht mehr in der Schlange warten zu lassen, sondern ihnen die Möglichkeit zu bieten, Termine zu vereinbaren – wie in den Genius Bars von Apple. Aus diesem Beispiel zieht Jared Spool einige Lektionen für Organisationen und Unternehmen, die innovative Produkte und Dienstleistungen produzieren wollen.

Daniel Freeman (VP of Product Marketing bei Atlassian): “//SEIBERT/MEDIA is Energy!”

Vor einigen Wochen war eine //SEIBERT/MEDIA-Delegation beim Atlassian-RoadTrip in München. Dort haben wir unter anderem Daniel Freeman getroffen, Vice President of Product Marketing bei Atlassian. Im Videointerview spricht Daniel über das JIRA-Team und die Weiterentwicklung von JIRA, über die Rolle von //SEIBERT/MEDIA als Atlassian-Partner, über Gründe, aus denen sich Kunden für die Zusammenarbeit mit einem Atlassian-Partner entscheiden, und darüber, warum das Erringen der Weltherrschaft gar nicht das Ziel von Atlassian ist. :-)

MediaWiki bekommt Rich-Text-Editor – richtig und längst überfällig

MediaWiki ist die Plattform, mit der die Online-Enzyklopädie Wikipedia betrieben wird. In diesen Tagen wird eine für MediaWiki-Nutzer signifikante Änderung ausgerollt: Das System bekommt einen neuen Editor spendiert. Der VisualEditor ist eine Rich-Text-Funktion, mit der User ähnlich wie in einer Textverarbeitung arbeiten können, ohne sich mit dem Wiki-Markup-Code herumschlagen zu müssen. Das ist ein richtiger Schritt hin zu einer besseren Usability – und ein längst überfälliger: Confluence kennt Rich Text bereits seit 2005.

Lean Startup: Lukas Fittl von Spark59 im Interview

Anlässlich eines Workshops und eines Vortrags bei einem Treffen des Lean Startup Circles Rhein-Main war vor einiger Zeit Lean-Fachmann Lukas Fittl im //SEIBERT/MEDIA-Office zu Gast. Am Rande des Workshops hat sich die Gelegenheit für ein Interview mit Lukas ergeben, in dem er über das Lean-Startup-Konzept und über seine Zusammenarbeit mit Ash Maurya spricht und Entrepreneuren einige allgemeine Tipps an die Hand gibt.

Lean Startup: Der Mumeltiertag-Effekt (Teil 2)

Im ersten Teil dieses Artikels hat Ash Maurya darauf hingeweisen, dass beim validierten Lernen die Unterscheidung zwischen Makro- und Mikro-Metriken von großer Bedeutung ist, und eine Gruppenanalyse auf Basis des Signup-Datums eingeführt. Dieser zweite Teil knüpft daran an und bietet praktisches Anschauungsmaterial.

Lean Startup: Der Mumeltiertag-Effekt (Teil 1)

Validiertes Lernen in einem Lean Startup fußt auf Metriken. Es kommt aber zu Problemen, wenn diese Metriken entweder unzulänglich gemessen werden oder man aber in einem Meer von Mikro-Metriken ertrinkt. Dieser Herausforderung und sinnvollen Lösungsmöglichkeiten widmet Lean-Experte Ash Maurya sich in diesem Artikel.

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fill out my online form.