Agile Organisation in Unternehmen: //SEIBERT/MEDIA lädt Wirtschaftswissenschaftler der Uni Mainz zu Fachvortrag und Networking am 6.9.2012 in Wiesbaden ein

firmenveranstaltung

Am 6. September 2012 lädt //SEIBERT/MEDIA Studierende und Alumnis des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Mainz herzlich zu einem Fachvortrag mit anschließendem Netzwerken ins Wiesbadener //SEIBERT/MEDIA-Office ein. Das Thema: Wie agile Organisationen das volle Potenzial ihrer Mitarbeiter nutzen.

FishEye und Crucible 2.8: Performance- und Usability-Verbesserungen und neue Social-Media-Elemente für Software-Entwicklungsteams

fisheye

FishEye und Crucible bieten Software-Entwicklungsteams eine hervorragende Umgebung, um zusammen an Code zu arbeiten, um Repositories zu teilen, zu visualisieren und einzusehen und um kollaborative Peer-Code-Reviews durchführen. Dabei unterstützen FishEye und Crucible die Versionsverwaltungen Subversion, CVS, Git, Mercurial und Perforce. Nun hat Hersteller Atlassian das FishEye-Crucible-Paket in der Version 2.8 veröffentlicht. Neben Performance- und Usability-Verbesserungen profitieren Entwicklungsteams von neuen Social-Media-Elementen.

Wiki- und Confluence-Workshops für Unternehmen von //SEIBERT/MEDIA: Passgenau für unterschiedlichste Zielgruppen

wikiconfluenceworkshops

Immer häufiger entscheiden sich Unternehmen für Firmenwikis. Professionelle Wiki-Workshops von //SEIBERT/MEDIA sind sehr gute Werkzeuge, um das Wiki kennenzulernen und eine produktive, effiziente und vollumfängliche Nutzung im Unternehmen voranzutreiben. In diesem Artikel stellen wir Ihnen unsere Workshop-Formate mit ihren Konzepten und Zielgruppen vor.

Firmenwiki-Einführung: Der Umgang mit Zweiflern und Blockierern

In jedem Unternehmen gibt es Mitarbeiter, die an einem Firmenwiki zweifeln und ihm (zunächst) negativ gegenüberstehen. Für den Wiki-Propheten, der das Wiki im Unternehmen vorantreibt, ist es sinnvoll, den Konflikt anzugehen, indem er zunächst identifiziert, aus welchen Gründen das Wiki abgelehnt wird. Gibt es Argumente aus inhaltlicher/konzeptioneller oder technischer Perspektive? Oder haben Sie es tatsächlich mit einer Blockadehaltung aus politischen Gründen zu tun? Und welche Herangehensweise sollten Sie als Wiki-Prophet im Einzelfall wählen, um mit einem Wiki-Zweifler umzugehen?

Interaktionsdesign: Etwas nie Dagewesenes entwickeln

Heute arbeiten Interaktionsdesigner in der Regel an Dingen, die bereits existieren, und entwickeln diese weiter. Allerdings ergeben sich heute häufiger denn je auch Möglichkeiten, an Lösungen zu arbeiten, für die es keine bestehenden Modelle gibt, von denen wir ausgehen können. Interaktionsdesignexperte Jared Spool zeigt einige Herausforderungen auf, wenn es darum geht, etwas nie Dagewesenes zu schaffen, und macht methodische Vorschläge, um im Vorfeld der Entwicklung den sogenannten Problemraum zu erkunden.

GreenHopper 6: Single-View-Board, Best-Practices-Voreinstellungen, tiefere Verzahnung mit JIRA

greenhopper

Im Verbund mit dem Plugin GreenHopper ist JIRA eine ausgezeichnete Umgebung, um agile Projekte digital zu organisieren: Mit GreenHopper lassen sich alle in JIRA abgelegten Projektbestandteile visuell auf konfigurierbaren digitalen Boards ordnen und verwalten und alle Aktivitäten automatisiert und anpassbar auswerten. Nun ist GreenHopper in der Version 6 erschienen. Dies sind die wichtigsten Features im neuen Major Release.

Software Craftsmanship und Innovation Games: August-Treffen der Agile User Group Rhein-Main in Wiesbaden am 16.8.2012

softwarecraftmanchip

Am 16. August 2012, also schon am Donnerstag, steht das August-Treffen der Agile User Group Rhein-Main ins Haus. Veranstaltungsort ist dieses Mal wieder das //SEIBERT/MEDIA-Office im Wiesbadener LuisenForum. Im Mittelpunkt stehen die Themen Software Craftsmanship und Innovation Games. Und zu beiden Komplexen haben sich kompetente Referenten bereit erklärt, ihre Expertise mit der User Group zu teilen. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

Enterprise Wikis – Das erste Wiki-Gebot: Teilen macht Spaß!

wiki1

Teilen ist in einem Firmenwiki das Wichtigste: Ohne Teilen gibt es keine Inhalte. Doch um dieses Teilen zu fördern, müssen bei den Nutzern Ängste und Skepsis abgebaut werden. Ein Unternehmen, das sich auf das Ausrollen eines Wikis vorbereitet oder die Wiki-Nutzung intensivieren möchte, sollte deshalb einen grundsätzlichen Aspekt omnipräsent machen: Teilen macht Spaß.

Konferenz “Tools 4 Agile Teams” am 8. November 2012 in Wiesbaden: Jetzt anmelden!

tools4agile

Am 8. November 2012 findet im Hotel Oranien in Wiesbaden die Konferenz “Tools 4 Agile Teams” statt. Bei dieser Konferenz stehen die Vor- und Nachteile und der Nutzen von Tools in der agilen Software-Entwicklung im Vordergrund. Hier soll vor allem erörtert werden, inwiefern Tools agile Software-Entwicklungsteams wirklich sinnvoll in ihrer Arbeit unterstützen können. Melden Sie sich jetzt bequem online an!

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fill out my online form.