Atlassian stellt Hipchat und Stride ein und empfiehlt jetzt Slack

Atlassian Lizenzen Preisanpassungen 2019

Atlassian hat bekanntgegeben, die Lösungen Hipchat (Cloud, Server sowie Data Center) und Stride nicht mehr weiterzuentwickeln und diese Produkte auslaufen zu lassen. Der Entwicklungsstopp bedeutet, dass die genannten Atlassian-Produkte fortan nicht mehr aktualisiert und beispielsweise mit neuen Funktionalitäten ausgestattet werden. Für sicherheitskritische Bugs liefert Atlassian noch für begrenzte Support-Zeiträume Patches und Bugfixes aus.

Mehr aus der Hipchat-Jira-Integration herausholen

Für Atlassian Hipchat gibt es jede Menge Integrations für die Einbindung von Informationen aus Drittsystemen. Eine der mächtigsten ist die Jira-Integration für Hipchat Data Center, die Daten sowohl aus Jira Service Desk als auch aus Jira Software in Hipchat verfügbar macht. Die Integration gibt Teams die Möglichkeit, genau in dem Moment auf Jira-Informationen zuzugreifen, in dem sie gebraucht werden. Sie verbessert den täglichen Workflow, trennt das Signal vom Rauschen und ermöglicht es Teammitgliedern, von überall aus auf dem Laufenden zu bleiben. Hier sind einige Tipps und Möglichkeiten.

Microblogging für Confluence: Neue Version mit praktischer HipChat-Integration

Microblogging für Confluence erweitern Sie Ihr Wiki- und Kollaborationssystem um ein Feature-Set, das moderne, schnelle und gradlinige Social-Media-Funktionalitäten in Confluence bietet – mit Timeline, Kommentaren und Likes, abonnierbaren Themen, Indikator für neue Microposts und mehr. Microblogs dienen Teams zum schnellen Austausch, zum Teilen und Diskutieren von Ideen, für interne Ankündigungen – die Anwendungsfälle sind vielfältig. Unser Entwicklungsteam hat Microblogging für Confluence nun in der Version 3.1 ausgeliefert, die eine praktische HipChat-Integration mit sich bringt.

HipChat Data Center: Ein Ausblick auf die Weiterentwicklung

Mit der Ankündigung von Stride, der neuen Kommunikationslösung, die angetreten ist, um HipChat Cloud zu ersetzen, ist die Atlassian-Produktfamilie um ein Mitglied reicher geworden. Davon unberührt bleibt HipChat Data Center, die Enterprise-Lösung zum Betrieb in der eigenen Infrastruktur des Unternehmens: Atlassian hat angekündigt, seine Investitionen in die Weiterentwicklung von HipChat Data Center weiter zu intensivieren und demnächst interessante Verbesserungen auszurollen.

Atlassian hat HipChat Data Center ausgeliefert

Teams setzen auf HipChat, um zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Ausfallzeiten – ob geplant oder unvorhergesehen – sind kritisch, denn sie behindern Koordination und Abstimmung und vernichten produktive Arbeitszeit. Wenn Organisationen und die Teams in ihnen wachsen und die HipChat-Nutzung quer durchs Unternehmen zunimmt, ist Ausfallsicherheit eine zentrale Anforderung. Hinzu kommt, dass der steigende Bedarf an Integrations das System zusätzlicher Belastung aussetzen kann. Atlassian hat das beim Summit Europe angekündigte Produkt HipChat Data Center nun ausgeliefert, das entwickelt wird, um diesen Herausforderungen Rechnung zu tragen.

HipChat Data Center und Crowd Data Center werden demnächst ausgeliefert

Wenn Atlassian-Produkte in Unternehmen zu missionskritischen Werkzeugen evolviert sind, sind Hochverfügbarkeit, Performance bei der Skalierung, Deployment-Flexibilität sowie Authentifizierung und Kontrolle zentrale Anforderungen. Diese adressiert Atlassian mit seinen Data-Center-Produkten. Die Data-Center-Produktfamilie wird demnächst um zwei neue Mitglieder erweitert: HipChat Data Center und Crowd Data Center.

Atlassian HipChat: Video-Gruppenchat und Screensharing nun für bis zu 20 Teilnehmer

Vor ein paar Monaten hat Atlassian für HipChat die Möglichkeit ausgerollt, Videochats genau dort zu initiieren, wo Teams bereits zusammenarbeiten und sich austauschen – direkt im HipChat-Raum. Und mit dem aktuellen Release sagt HipChat separaten Videokonferenz-Tools im Unternehmen weiter den Kampf an. Dies sind die neuen Features.

JIRA für HipChat: Stärkere Signale bei weniger Rauschen

HipChat von Atlassian ist so praktisch, weil sich Teams hier nicht nur effizient abstimmen können, sondern auch deshalb, weil sich hier Informationen aus Drittsystemen integrieren lassen, die den HipChat-Raum eines Teams zu einer richtigen Kommandozentrale machen, in der die Teammitglieder ihren kompletten Workflow im Blick haben. Die neue Integration JIRA für HipChat verbessert dieses Nutzererlebnis noch einmal deutlich.

Gruppen-Videochat und -Screensharing mit HipChat Plus

Es gibt Situationen, in denen eine schriftliche Diskussion per klassischem Chat ineffizient wird und ein Team sich direkt, in Echtzeit und von Angesicht zu Angesicht miteinander abstimmen muss. Und wenn dieses Team nicht komplett in einem Raum sitzt, sind dafür digitale Werkzeuge nötig – aber Kontextwechsel vom Chat zu einer anderen Plattform für gemeinsame Video-Calls sind störend und gehen zulasten des Momentums. Die neue HipChat-Videoplattform löst dieses Problem und bietet nun Gruppen-Videochat und -Screensharing genau dort, wo Teams zusammenarbeiten: in den HipChat-Räumen. In den nächsten Wochen wird Atlassian diese Features für HipChat-Plus-Nutzer ausrollen.