Mitarbeiterbeteiligung lebensnah umgesetzt im „Dark Intranet“

Es gibt in jedem Unternehmen reichlich Use Cases, die im Intranet als Selbstläufer durchstarten würden. Nur unterstützt die Organisation diese Anwendungsfälle nicht, weil sie häufig eher informell sind – und solche Freiheitsgrade lassen Hierarchie, gelebtes Wertesystem im Unternehmen und die Furcht, Fässer aufzumachen, die man später nicht mehr zu bekommt, oft nicht zu. Eine Idee, solche Use Cases trotzdem zu stärken (und damit die Mitarbeiterpartizipation), ist das Ausrufen eines “Dark Intranets” innerhalb des Intranet-Systems.

Einladung: Erstes Google-Cloud-Frühstück am 18. Januar 2018 in Wiesbaden

Am 18. Januar 2018 starten wir in Wiesbaden eine neue Veranstaltungsreihe: das Google-Cloud-Frühstück. Ein Mal im Monat wollen wir uns in diesem ungewöhnlichen Format zu den Themen G Suite, Google Cloud Platform und allen zugehörigen Technologien austauschen, Erfahrungen miteinander teilen und Kontakte zu anderen Interessierten knüpfen. Eingeladen sind alle, die auf moderne Zusammenarbeit in der Cloud und innovative Cloud-Technologien neugierig sind. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Das neue Nutzererlebnis von Jira

In den letzten Jahren hat Atlassian umfangreiches Kunden-Feedback gesammelt und ausgewertet, das einen gemeinsamen Tenor hat: Komplexität und Usability-Probleme sind die größten Herausforderungen für Teams, die Jira nutzen. Nun wird Jira in der Cloud-Version ein neues Design erhalten, die diese Probleme durch ein grundlegend überarbeitetes Nutzererlebnis beheben soll. Das umfassende Redesign soll Jira vereinfachen und Teams helfen, ihre Projekte effizient zu organisieren, zu finden und gemeinsam zu bearbeiten.

„Jobs to be done“ – eine Einführung

Was steckt hinter dem Jobs-to-be-done-Konzept? In aller Kürze: JTBD ist eine Denkweise über Bedürfnisse, die hilft, Produkte besser zu machen und Innovationen zu schaffen. Dabei werden Bedürfnisse in Jobs übersetzt, wodurch das unspezifische Bedürfnis zu einer sehr spezifischen Aufgabe wird. Inwiefern diese Denkweise sowohl Produktteams, Gründern und Innovatoren als auch großen Unternehmen helfen kann, bessere Lösungen zu entwickeln, die die Kunden tatsächlich brauchen, habe ich neulich in einem Webinar mit Eckhart Böhme (JTBD.de) besprochen. Hier ist die Aufzeichnung.

Vortrag: Von Schafen, Bienen und Selbstorganisation – Die Führungskraft in der agilen Transition (Tools4AgileTeams 2017)

Am 30. November und 1. Dezember 2017 hat in Wiesbaden die sechste Konferenz Tools4AgileTeams stattgefunden. Mit der vorangestellten Agile@Night und dem eigentlichen Konferenztag und seinen rund 40 Sessions hatten wir ein ebenso volles wie hochwertiges Programm, das wir hier nun peu à peu nachbereiten wollen. Ein Vortrag, der viel positive Resonanz ernten konnte, stammt von Rolf Dräther, der über Schafe, Bienen und Selbstorganisation nachgedacht hat. Hier finden Sie die Aufzeichnung.

Google G Suite statt Microsoft Office 365 – Warum ich nach München zum Google Cloud Summit reiste

Auf dem Weg zum Google Cloud Summit in München am 6. Dezember 2017 habe ich mir ein paar Gedanken über Google und Microsoft gemacht. Es ist eine Art Bestandsaufnahme und eine Absichtserklärung, Unternehmen zu erklären, warum Microsoft weder die alleinige noch die beste Option ist und warum Google mit G Suite für Unternehmen ziemlich attraktiv werden dürfte.

Einführung: Was ist und was kann Google G Suite?

Was genau ist die G Suite und was kann sie in der Organisation verändern? Wie grenzt sich das System von vergleichbaren Plattformen ab – etwa Office 365? Welche Herausforderungen können bei der Adaption durch die Mitarbeiter entstehen? Wie steht es um das Thema Google und Datensicherheit Diesen und weiteren Fragen haben wir uns in einem unserer jüngsten Webinare gewidmet und die Google G Suite einmal grundsätzlich vorgestellt. Hier ist die Aufzeichnung.

Linchpin Mobile: Confluence-Intranets auf eine neue Stufe heben

Die Welt ist mobil – und Mitarbeiter sind es auch. Davon können Organisationen profitieren und ihr Confluence-Intranet über seine klassischen Grenzen hinaus verfügbar machen. Linchpin Mobile ist die erste App, die den mobilen Zugriff auf Confluence-Server-Systeme ermöglicht – selbst dann, wenn diese hinter der Firewall implementiert sind. Nun ist Linchpin Mobile auch offiziell auf dem Atlassian Marketplace verfügbar; native Apps für iOS und Android stehen in den Stores zum Download bereit.

Das Decision-Tree-Modell: Klare Verantwortlichkeiten und Leitlinien auf verschiedenen Entscheidungsebenen

Komplexität und das Treffen von Entscheidungen – das ist für jedes Unternehmen eine Herausforderung. Wir merken natürlich selbst immer wieder, wie komplex und vielfältig unser Tagesgeschäft ist, und mit inzwischen fast 150 Mitarbeitern wird der Grad an Komplexität nicht gerade geringer. Damit geht einher, dass immer häufiger nach mehr Struktur gerufen wird oder „einfach mal jemand eine Entscheidung treffen müsste“. Hier kann das Decision-Tree-Modell von Susan Scott Orientierung bieten.

Any Questions or Feedback? Contact us now!

Fill out my online form.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Details