Wie Sie Mitarbeiter ins Social Intranet bekommen

Intranet Artikelbild

Wann immer es um die Einführung eines Social Intranets geht, dann wird es sehr unterschiedliche Ansichten dazu im Unternehmen geben. Denn ein Social Intranet ist nicht mehr „Top-down“, sondern es steht für die Vernetzung über Abteilungsgrenzen und Silos hinweg. In einem Social Intranet geht es um gemeinsames Kommunizieren und Erarbeiten von Ergebnissen. Die technischen Anforderungen und Herausforderungen stehen hinter den Herausforderungen zurück, wie Mitarbeiter den Wandel in Kommunikation und Arbeit begrüßen oder ablehnen. Wie also sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter (und Führungskräfte!) diesen Wandel akzeptieren?

Flag Content für Confluence – Demo und Interview vom AtlasCamp 2016

Flag Content Artikelbild

Bei unserem Besuch des zurückliegenden AtlasCamps 2016 in Barcelona, Atlassians großer Entwicklerkonferenz, haben wir u.a. die niederländischen Kollegen von Avisi getroffen und mit ihnen über ihr Produkt Flag Content für Confluence gesprochen. Dieses Plugin bietet Nutzern die Möglichkeit, Inhalte zu markieren und Autoren oder Bereichs-Administratoren so darauf aufmerksam zu machen, dass hier Handlungsbedarf besteht. Patrick van der Rijst stellt uns die Confluence-Erweiterung vor.

Neue Version von EasyEvents für Confluence: Mehr Flexibilität bei der strukturierten Planung von Veranstaltungen

Easy Events 14 Artikelbild

EasyEvents ist das von uns entwickelte Confluence-Plugin, das es erlaubt, ganz einfach und dabei strukturiert die Teilnehmer von Events in Confluence zu organisieren – wie auf einer XING-Eventseite im Intranet. Dafür gibt es ein praktisches Makro, mit dem sich Events in bestehende Seiten integrieren lassen. Für diese Termine können Confluence-Nutzer sich und andere dann mit einem Klick an- oder auch wieder abmelden (RSVP). Nun ist EasyEvents in der neuen Version 1.4 auf dem Atlassian Marketplace verfügbar. Neben Bugfixes gibt es einige nützliche funktionale Neuerungen für deutlich mehr Flexibilität.

Lean Startup: Die Kunst des Wissenschaftlers (Teil 1)

Lean Tagcloud

Die naturwissenschaftliche Methodik ist für Entrepreneure sehr wichtig, denn die erfolgreiche Entwicklung eines wiederholbaren und skalierbaren Geschäftsmodells weist einige Ähnlichkeiten zum Vorgehen bei bahnbrechenden wissenschaftlichen Entdeckungen auf. Lean-Startup- und Customer-Development-Experte Ash Maurya bietet hier eine Einführung in einige wissenschaftliche Prinzipien und ihre Bedeutung für Gründer.

SchnuddelApp 4.0 – Über die Kommunikation zwischen Mensch und Chat-Programm

Eliza

Ende der 60-er Jahre des letzten Jahrhunderts erfand der berühmte Informatiker Joseph Weizenbaum ein Chat-ähnliches Computerprogramm, das er „Eliza“ taufte und das dem Benutzer vorgaukelte, am anderen Ende der Leitung mit einem Psychiater verbunden zu sein, also mit einer echten Person. Kann man mit dieser Idee heute ein Geschäftsmodell entwickeln? Unser Gastautor durchdenkt das mal.

Standardisierung von Intranet-Projekten: Live von unserem Hackathon

linchpin artikelbild

Linchpin-Intranets sind toll. Wir haben eine Situation erreicht, in der es uns immer schwerer fällt, neue Linchpin-Projekte anzunehmen. Deshalb habe ich mich einem Hackathon-Team angeschlossen, das Kunden und uns selbst helfen will, die Effizienz und Effektivität von Workshops zu steigern. Wie versuchen, einen umfangreichen Plan, Beispiele, Konzepte, Ziele und Vorlagen für jeden Projektschritt in einem neuen Intranet-Projekt zu entwickeln. Was wir damit bezwecken, erkläre ich in diesem Artikel.

Fünf Wege, um mit Portfolio for JIRA effektiv zu planen

JIRA Portfolio Artikelbild

Auch agile Teams kommen um ein gewisses Maß an Planung nicht herum. Allerdings kann es eine Herausforderung sein, die tägliche Arbeit im Sprint mit dem zusätzlichen Druck eines Plans auszubalancieren. Mit dem Wissen, dass Entwicklungsteams in JIRA Software ihre Aufgaben des Tagesgeschäfts organisieren, hat Atlassian die Erweiterung Portfolio for JIRA entwickelt, die die Planung von JIRA-Kunden auf ein neues Level hebt. Das Tool hilft, Produkt-Roadmaps und Sprint-Planung aufeinander abzustimmen, Abhängigkeiten im Blick zu behalten, die Team-Skills zu verwalten und mit Was-wäre-wenn-Szenarien zu spielen.

Sherif Mansour (Confluence Product Manager) über einen neuen Ansatz bei der Weiterentwicklung von Confluence

Sherif Martin Artikelbild

Sherif Mansour, Confluence Product Manager bei Atlassian in Sydney, kennen regelmäßige Leser unseres Blogs bzw. Abonnenten unseres englischen YouTube-Kanals bereits seit Längerem aus diversen, manchmal ziemlich launigen Videointerviews. 😀 Beim zurückliegenden AtlasCamp 2016 in Barcelona, der großen Entwicklerkonferenz von Atlassian, haben wir Sherif wiedergetroffen. Hier ist ein Interview über den neuen Ansatz hinsichtlich der (Weiter-)Entwicklung von Confluence, das mein Kollege Martin Seibert mit Sherif Mansour geführt hat.

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fill out my online form.