All posts by David Hanke

Atlassian Data Center: Performance-Verbesserung durch neue Cleanup-Features

Atlassian Data Center

Wenn ein Unternehmen wächst und immer mehr Teams die Vorteile der Atlassian-Produkte erkennen und diese für ihre täglichen Anwendungsfälle nutzen, nimmt das Aufkommen an Daten exponentiell zu. Der schiere Datenumfang, der dabei entsteht, kann jedoch die Performance der Systeme beeinträchtigen – und damit auch die Produktivität der User. Administratorenteams werden erfreut sein, dass die Produkte von Atlassian Data Center mehrere neue Cleanup-Funktionen bieten, die helfen, diese Herausforderung zu lösen.

Der Blueprint Creator in Personalteams: HR-Prozesse in Confluence standardisieren und straffen

Der Blueprint Creator für Confluence ermöglicht die Erstellung von Blaupausen ohne Programmieraufwand. In Personalteams und HR-Abteilungen können diese Vorlagen gute Dienste leisten und zu mehr Standardisierung beitragen. In diesem Beitrag zeigen wir, wie der Blueprint Creator den kompletten Anstellungszyklus von Mitarbeitern unterstützt – vom Vorstellungsgespräch bis zum Offboarding.

SAFe in Jira: Externe Abhängigkeiten auf dem Program Board

Externe Abhängigkeiten spielen in der Produktentwicklung, in der Zusammenarbeit der individuellen Teams eines Agile Release Trains (ART) und in der Abstimmung mit anderen Teams eine relevante Rolle. Für eine effiziente Kollaboration müssen alle Abhängigkeiten, Blocker oder Risiken direkt identifiziert und möglichst aufgelöst werden. Zusätzlich sollten externe Teams, die nicht im ART sind, dennoch in den PI-Planning-Prozess eingebunden werden. Für das neue Release von Agile Hive haben unsere Entwicklungsteams externe Abhängigkeiten für die Program Boards eingeführt. Sie erlauben es, auch externe Teams sowohl bei der Planung als auch bei der täglichen Arbeit zu berücksichtigen.

Atlassian Cloud: Graduelle oder vollständige Migrationsansätze für Enterprise-Kunden

Atlassian Cloud

Anfang des Jahres hat Atlassian final und unmissverständlich klargestellt, wo sie die Zukunft von Jira, Confluence und Co. sehen, nämlich in der Cloud. Die Weiterentwicklung der Server-Produktreihe ist mittlerweile eingestellt und als On-Premise-Option gibt es nur noch das Data-Center-Deployment. Viele Kunden evaluieren deshalb den Umstieg auf Atlassians Cloud-Produkte. Hier gibt es im Wesentlichen zwei Vorgehensoptionen: den inkrementellen Ansatz, bei dem nicht gleich die ganze Organisation umsteigt, und die direkte Vollmigration. Beide Alternativen haben ihre Vor- und auch Nachteile.

Scaled Agile: 7 Praxistipps für die SAFe-Implementierung

SAFe-Implementierungs-Roadmap

Es gibt keinen Königsweg, um SAFe erfolgreich zu implementieren. Die Dynamik und die Komplexität, die großen Organisationen, ihren Prozessen und Geschäftsfeldern innewohnen, sorgen zuverlässig für Überraschungen. Doch die Implementierungs-Roadmap und einige bewährten Einführungspraktiken helfen, sich dafür zu wappnen und eine möglichst reibungsarme Transition auf dem Weg zu Business Agility mit dem Scaled Agile Framework zu erreichen.

Blueprint Creator goes Cloud: Properties für Confluence Cloud

Blueprint Creator Properties Confluence Cloud Artikelbild

Das Produkt Blueprint Creator für Atlassian Confluence ist Ihnen vielleicht schon ein Begriff – genauer gesagt für Confluence Confluence Server oder Data Center. Doch die strategische Neuausrichtung des Atlassian-Ökosystems mit dem Ende der Server-Produktlinie und der Fokussierung auf Atlassian Cloud hat natürlich auch Auswirkungen auf die Entwickler von App-Erweiterungen. Vor diesem Hintergrund hat unser Entwicklungsteam zuletzt eifrig daran gearbeitet, eine Cloud-Version des Blueprint Creators auszuliefern, die die Vorteile der Lösung auch in Confluence Cloud verfügbar macht.

Scaled Agile: Interne Widerstände gegen die SAFe-Adaption überwinden

SAFe-Implementierungs-Roadmap

Wenn Unternehmen sich näher mit der Implementierung von SAFe beschäftigen, stößt das Team häufig auf Widerstände innerhalb der Organisation. Um den Einführungsprozess so schmerzfrei wie möglich zu machen, ist es natürlich nötig, Bedenken und Blockaden durch Überzeugungsarbeit zu überwinden. Hier gibt es ein paar Praxisansätze, die sich in vielen Organisationen, die erfolgreich nach SAFe arbeiten, bewährt haben.

Die Modernisierung von Unternehmens-Software mindert Risiken bei der Skalierung

Atlassian Enterprise

Organisationen, die die Reise ihres Wachstums nicht proaktiv planen, setzen sich der Gefahr aus, mehr Überraschungen zu erleben und unvorbereitet auf Hürden zu treffen. Beispielsweise sind klassische Single-Server-Instanzen für Software-Systeme normalerweise nicht darauf ausgelegt, auf großer Skala reibungslos zu funktionieren. Durch die Modernisierung der bestehenden Legacy-Systeme erhalten Unternehmen Plattformen auf Enterprise-Niveau, die auf mehreren Ebenen dabei helfen, traditionelle Herausforderungen zu vermeiden.

SAFe 5.1 – Ist Business Agility schon angekommen?

Die Agile Usergroup Rhein-Main ist ein regionales Netzwerk, das die Kommunikation von Personen und Organisationen rund um agile Themen fördert. Gestartet sind wir in das Jahr mit dem spannenden Thema “SAFe 5.1 – Ist Business Agility schon angekommen?” Wer den Livestream verpasst hat, hat hier die Möglichkeit, die Aufzeichnung anzuschauen.

Scaled Agile: SAFe-Infos für einen gelungenen Start

SAFe-Implementierungs-Roadmap

Egal, ob Sie Ihre ersten Schritte mit dem Scaled Agile Framework SAFe gehen, schon über ein wenig Wissen verfügen oder Profi sind: Die Ressourcen, die Sie nutzen, um sich zum Thema SAFe fortzubilden, entscheiden mit darüber, wie Ihnen die Transition gelingt. Wir stellen Ihnen hier verschiedene Quellen vor, die beim Start mit SAFe Gold wert sind.