All posts by Paul Herwarth von Bittenfeld

Vom Produktverwalter zum markt- und kundenverstehenden Produktgestalter

Produktmanager

Die Rolle des Produktmanagers ist je nach Produkt, Branche und Unternehmensgröße sehr unterschiedliche definiert, doch was sollte ein guter Produktmanager im Jahr 2022 tun und können? Welche Hacks und Tools für kundenverstehende Produktmanager hilfreich sind, was Produktgestalter von Produktverwaltern unterscheidet und weshalb das Team keine Angst vor Misserfolgen haben sollte, hat Manuel Marsch in seiner Session auf der letztjährigen Tools4AgileTeams-Konferenz beleuchtet.

Von der Produktvision zum Sprint Backlog: Wie hängt das alles zusammen?

Produktvision

Wir verfolgen eine Produktvision – aber wie bekommen wir die ins Backlog rein? Warum ist es sinnvoll, eine Produktstrategie auszuwählen? Und wie hängt eine Product Roadmap mit einer Story Map zusammen? Auf der letztjährigen Tools4AgileTeams-Konferenz hat Tim Klein die Zusammenhänge aufgezeigt, damit Product Owner und Scrum Master die Kommunikation mit Stakeholdern und Product Leadern erfolgreich gestalten können. Hier ist das Video zu seiner Session.

Ein Backlog Refinement Flow auf großer Skala

Backlog Refinement

Eine SAFe Large Solution mit 350 Mitarbeitern, darunter zwei Solution Manager, zwölf Product Manager, 30 Product Owner – und drei Probleme: erstens eine fehlende Fokussierung, zweitens kein Continuous Refinement und drittens ein Hang zur Überperfektion vor jedem PI-Planning. Wie lassen sich diese Herausforderungen anpacken? In ihrem Vortrag auf der letztjährigen Tools4AgileTeams-Konferenz haben Marco Wyttenbach und Rick Janda Lösungen aufgezeigt, die sie gemeinsam in eineinhalb Jahren mit Erfolg implementieren konnten.

Business Stories – wirksam wirklich wertvolle Produkte entwickeln

Business Stories

In agilen und nicht-agilen Entwicklungen liegt unser Fokus nach wie vor auf Ergebnissen. Wir betrachten Produktinkremente, bewerten die Geschwindigkeit/Velocity des Teams und zählen die Anzahl der Features. Dabei vergessen wir allzu oft, dass die Ergebnisse am Ende wertvoll sein müssen. Sie sollen Wirkung für alle erzielen, die irgendein Interesse am Produkt haben. Wie Business Stories dabei helfen, den Fokus auf die Wirkung zu richten, hat Stefan Rook in einer Session bei der jüngsten Tools4AgileTeams-Konferenz beleuchtet.

Retrospektiven für Führungskräfte: Praxistipps für mehr gelebte Management-Agilität

Retrospektiven für Führungskräfte

Führungskräfte sind keine Teams, trotzdem nutzen sie in vielen Unternehmen regelmäßig Retrospektiven, denn moderne Führung braucht Resonanz und Reflexion. Eine Retrospektive bietet die Chance, zu lernen und zurückzublicken. Sie eröffnet die Möglichkeit, Vorgehensweisen, Verhalten, Fehler und Entscheidungen zu reflektieren, eigene Erfahrungen und Wahrnehmungen zu teilen und gegebenenfalls Mediationsansätze zu nutzen, um atmosphärischen Verbesserungen den Weg zu ebnen. Bernd Joussen ist ein erfahrener Praktiker auf diesem Gebiet und hat auf der zurückliegenden zehnten Tools4AgileTeams-Konferenz wertvolle Tipps geteilt, die Moderatoren helfen, mit Führungskräften produktive, fruchtbare, gewinnbringende Retros durchzuführen.

Taskboard-Forensik: Welche Geheimnisse gibt es dort zu entdecken?

Taskboard-Forensik

Was offenbart uns unser Taskboard, wenn wir es aus der Warte der Reports und Diagramme anschauen? Und wie können wir das nutzen, um uns zu verbessern? Das hat Reiner Kühn in seiner Session auf der zurückliegenden zehnten Tools4AgileTeams-Konferenz anhand eines Ansatzes aufgezeigt, den er Taskboard-Forensik nennt. Und wie bei der Forensik im Kriminalfall versucht man auf diese Weise, Zusammenhänge zu finden, die dann zu Mustern werden – und schließlich zu einer Erkenntnis, die es erlaubt, gezielt besser zu werden.

Die Top 10 der Praxisfehler bei der OKR-Umsetzung (T4AT 2021)

OKR T4AT

OKR steht für Objectives and Key Results. Dieser Ansatz hilft Organisationen, ihre Vision in die Realität umzusetzen, indem lebendige Ziele formuliert werden, die in der operativen Umsetzung Orientierung bieten. Doch in der Praxis der OKR-Methode lauern Herausforderungen, denn OKR ist einfach zu verstehen, aber schwierig zu meistern! Das sagt Robert Gies, seines Zeichens Coach für Business-Agilität und Agile Development. Welche Problemquellen das sind und wie Unternehmen Fehler bei der Umsetzung vermeiden, darüber hat Robert in einer spannenden Session auf der zurückliegenden zehnten Tools4AgileTeams-Konferenz nachgedacht.

Bug Tales – der unsichtbare Gast: Software-Sicherheit und das Identifizieren von Security-Schwachstellen

Bug Tales Software-Sicherheit

Sicherheit wird in der modernen Software-Entwicklung als kontinuierlicher Prozess verstanden, der über den gesamten Entwicklungszyklus hinweg eine wichtige Rolle spielt. Die Gründe dafür sind klar: Werden Sicherheitslücken erst spät entdeckt oder entstehen daraus sogar Schäden für die Kunden, kostet das Vertrauen und Reputation – ganz zu schweigen von der Mehrarbeit, die erforderlich wird. Ein spannendes Thema für einen TechTalk, dachten sich Paul und Robert. Hier ist nun das Video zu ihrer Session.

Was ist überhaupt dieses Business Agility? (T4AT 2021)

Business Agility

Seitdem vor zwei, drei Jahren der Begriff “Business Agility” in Deutschland aufgetaucht ist, hat sich das Thema zu einem echten Hype entwickelt, ohne dass jedoch klar wäre, was damit überhaupt gemeint ist. In seiner Session auf unserer zehnten Tools4AgileTeams-Konferenz hat Sylvius Gerber für mehr Klarheit gesorgt.

Zehnmal Tools4AgileTeams: Stimmen und Erinnerungen zur Jubiläumskonferenz

Tools4AgileTeams

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Tools4AgileTeams-Konferenz hat unser Orga-Team mal ein paar Stimmen, Erinnerungen und Anekdoten von Freunden, Wegbegleitern und Verantwortlichen eingesammelt. Daraus ist ein gut gelauntes Feedback-Potpourri geworden, in dem wir darauf zurückblicken, wie alles begann und was sich seitdem getan hat.