Aktuelle Studie bezweifelt Genauigkeit von 3rd-Party-Cookies

In einer aktuellen Studie von JupiterResearch wurde herausgefunden, das eine sehr große Anzahl von Surfern (vielmehr deren Browser) keine Cookies von fremden Websites annehmen. Beim beliebten Firefox-Browser läßt sich sogar einfach seitens des Nutzers deaktiveren, dass fremde Cookies, sogenannte 3rd-Party-Cookies, akzeptiert werden.

Gute Werbeerfolgskontrollsysteme ermöglichen daher eine Methode zur Nutzung von 1st-Party-Cookies. Das heisst, dass der ausliefernde Tracking-Server unter der gleichen Domain wie der eigentliche Webserver positioniert sein muss.

Die richtige Integration von Tracking-Systemen ist entscheidend für die Genauigkeit der Erfolgskontrolle.

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page