Telefonanlage mit Kunden-individuellen Anrufnummern

Der Status Quo
Kunden haben ab einer gewissen Größe mehrere Anprechpartner fuer ähnliche Anliegen im Unternehmen. Wenn mal ein Ansprechpartner nicht greifbar ist, werden die anderen Nummern gewählt.
Auch als kleiner Kunde erlebt man ähnliche Situationen, wenn man von einer zur nächsten Stelle verwiesen wird.

Die Lösungsversuche heute
Heute versuchen Unternehmen die Telefonate nach Funktionen zu filtern. Anstelle immer den gleichen Ansprechpartner zu haben, sollen bei technischen Problemen die eine und bei finanzbuchhalterischen die andere "Hotline" angewählt werden. Doch diese "Hotlines" führen zur Entpersonalisierung des Kunden. Dieser möchte von einem oder einem überschaubaren Set Ansprechpartner, die er persönlich zu kennen glaubt und denen er vertraut, betreut werden.

Die richtige Lösung
Jeder Kunde eines Unternehmens (eigentlich sogar jeder Ansprechpartner) müsste eine individuelle Telefonnummer zugewiesen bekommen. Wählt er diese an, erreicht er stets seinen Ansprechpartner oder deren StellvertreterInnen. Beim Anruf können auf dem PC direkt alle relevanten Kundendaten angezeigt werden, damit sofort Probleme aufgenommen oder bestehende fortgeschrieben werden koennen.
Aus Unternehmenssicht werden damit Durchwahlen fuer bestimmte Mitarbeiter zumindest nachrangig. Heutige Telefonanlagen müssten viele dieser Funktionen bereits unterstützen.
Natürlich kann in der Marketingkommunikation des Unternehmens weiterhin die Nummer einer Hotline aufgeführt werden. Diese Hotline erfragt dann nur noch so viele Daten, wie für die Ermittlung der persönlichen Nummer erforderlich sind.
Funktions-Hotlines werden dadurch nicht ueberflüssig, aber entlastet, direkt mit mehr Informationen und besser gelaunten, weil persönlich betreuten Kunden verbunden.

Ich freue mich schon auf den Zeitpunkt, wenn aus dieser technisch machbaren Vision eine realisierbare Lösung wird.

Wer eine Lösung kennt, kann sich ja mal melden.