Online-Befragungen II – Einsatzgebiete

Dieses ist der zweite Bericht aus einer dreiteiligen Serie zum Thema Online-Befragungen.

In diesem Artikel wird beschrieben, für welche Einsatzgebiete elektronische Befragungen geeignet sind.

Einsatzgebiet 1: Kundenbefragungen

Mit den gebräuchlichen Tools für elektronische Befragungen können einfach Fragebögen erstellt werden, die für Kundenbefragungen geeignet sind. Untenstehend einige Anregungen:

  • Steuerung eines geschlossenen Benutzerkreises über „Token“. So kann bspw. eine Kundenliste (bspw. aus Excel oder CSV importiert) in der Umfragesoftware verwendet werden, um die erwünschten Teilnehmer zu benachrichtigen. Jeder Benutzer erhält einen persönlichen Zugangscode, um an der Studie teilzunehmen.
  • Erinnerungsfunktionen via E-Mail: Kunden können in bestimmten Intervallen und mehrfach an die Teilnahme erinnert werden.
  • Strukturierte Fragen zur Zufriedenheit mit Dienstleistungen und Produkten des Unternehmens (Ergebnisse der Befragung kann zur Prämierung von erfolgreichen Projekten verwendet werden, Auslobung von Betreuern besonders erfolgreicher Kunden, bei schlechten Ergebnissen rechtzeitiges Ergreifen von Gegenmaßnahmen durch Account Manager)
  • Standardisierte Fragengruppe, um mehrere Attribute miteinander zu vergleichen (Abteilungen, Attribute von Produkten, etc.)
  • Offene Fragen zur Erfassung von Anregungen durch Kunden (ggf. Prämierung von besonders guten Vorschlägen)

Einsatzgebiet 2: Mitarbeiterbefragungen

Elektronische Fragebögen eignen sich hervorragend, um die Meinung der Mitarbeiter zu erfassen. Untenstehend einige Anregungen, wie das mit dem Tool PHP Surveyor realisiert werden könnte:

  • Platzierung der Befragung als elektronischer Fragebogen im Firmen-Intranet
  • Automatische Einstellung verschiedener Intervalle, in denen Mitarbeiterumfragen durchgeführt werden sollen
  • Anonymisierung der Befragung, so dass auch unangenehme Meinungen und Kritik vertreten werden
  • Wiederkehrende Fragen zur Zufriedenheit, um Verläufe über die Zeit zu erfassen (bspw. „Ausstattung des Arbeitplatzes“, „Wie zufrieden sind Sie mit dem Gehalt“, „Zufriedenheit mit dem Kantinenessen“, etc.)
  • Fragen zu aktuellen Themen, die Entscheidungen erfordern (bspw. „Soll ein Mitarbeiterkiosk eröffnet werden?“)
  • Offene Fragen mit Vorschlägen (Ergänzung oder Ersetzung des innerbetrieblichen Vorschlagswesens durch elektronische Fragebögen)
  • Mitarbeiterbefragungen eignen sich nicht nur für Meinungsumfragen, sondern können auch E-Learning-Aktivitäten unterstützen (Beispiel: den Erfolg von Lernmaßnahmen prüfen)

Möchten auch Sie mit elektronischen Fragebögen Befragungen durchführen, bspw. für Mitarbeiter- oder Kundenbefragungen? //SEIBERT/MEDIA berät, setzt einfache und wissenschaftlich fundierte Umfragen um und wertet diese professionell aus. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren