Begeistern durch professionelle Präsentationen!

Unternehmens-Präsentationen sind oft nicht besonders spannend und können bewirken, dass die Zuhörer sehr schnell abschalten und den präsentierten Inhalten nicht mehr aktiv folgen. Martin Riekert, Creative Director bei //SEIBERT/MEDIA/DESIGN, ist der Meinung, dass das Auftreten des beschriebenen Phänomens bewusst verhindert werden kann:

„Präsentationen müssen begeistern und jedes noch so trockene Thema lebendig rüberbringen. Mit Hilfe von PowerPoint funktioniert das auch hervorragend.“

Die Vorteile einer spannenden und professionellen Präsentation liegen auf der Hand: Zum einen macht die positive Grundstimmung, die damit beim Kunden erzeugt wird, ein positives Feedback wahrscheinlicher. Zum anderen wirkt sich eine unterhaltsame Präsentation, die den Kunden aus dem Alltag herausreißt, positiv auf das Unternehmens-Image aus: Das positive Erlebnis wird zukünftig mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht.

Wie erstellt man eine professionelle und spannende Präsentation? An dieser Stelle wollen wir einige Tipps und Tricks der Mitarbeiter unserer Design-Abteilung anführen:

  • Grundlage für eine ansprechende Darstellung ist die Erkenntnis, dass eine Präsentation sich besonders gut als Bildmedium eignet. Dass Bilder direkter wirken als Text, ist allgemein bekannt. Um dieses Potential zu nutzen, sollte eine PowerPoint-Präsentation also nicht als reines Text-Medium verwendet werden.
  • PowerPoint bietet zudem die Möglichkeit, die zeitliche Komponente mit einzubeziehen: Folien können also nach einem bestimmten Ablauf linear angeordnet werden und so inhaltlich aufeinander aufbauen.
  • Für die Entwicklung einer Struktur kann man sich an der Dramaturgie eines Films orientieren: Bei der Planung kann die Entwicklung eines Storyboards hilfreich sein. Entscheidend ist, die Abfolge der Geschehnisse als Geschichte zu erzählen, deren Ablauf von Inhalt und Ziel der Präsentation bestimmt wird.
  • Inhaltlich ist es ratsam, sich vom Allgemeinen zum Detail vorzuarbeiten. So können die Zuhörer besser folgen.
  • Bei der Ausgestaltung der Inhalte sollten einzelne Abschnitte von 2 bis 5 Folien analog einzelner Szenen eines Films gebildet werden. Auch hier ist es wichtig, in Bildern zu denken und diese nach Möglichkeit dann auch einzusetzen.
  • Zur Visualisierung von Inhalten gilt die Regel: Kompliziertes so einfach wie möglich darstellen! Langweiliges so spannend und interessant wie möglich interpretieren!
  • Für die Gestaltung gilt außerdem: Streiche jede Animation, die für die Vermittlung von Inhalten nicht unbedingt notwendig ist! Verwende niemals mehr als 3 Schriftarten und -größen auf einer Folie!

Die allgemeine Faustregel für die Erstellung von Präsentationen lautet also: nicht in Texten, sondern in Bildern denken!

Hier einige Beispiele, die den Unterschied verdeutlichen:

  • Inhalt: „Es wurden neue Standorte in Frankreich, Spanien, England und Österreich eröffnet.“
    Optimierte bildliche Darstellung: Europakarte, auf welcher Deutschland als Ausgangsstandort markiert ist, dann sukzessive die neuen Standorte einblenden (farblich markiert).
  • Inhalt: „Unser Unternehmen sieht sich als kundenorientiert, professionell und zukunftsweisend.“
    Optimierte bildliche Darstellung:
    1. Bildschirmfüllendes Motiv, das einen Schuhverkäufer zeigt, der einer Dame in den Schuh hilft. Dazu Einblendung des Wortes „kundenorientiert“.
    2. Bildschirmfüllendes Motiv, das einen Freeclimber mit konzentriertem Gesichtsausdruck zeigt. Dazu Einblendung des Wortes „professionell“.
    3. Bildschirmfüllendes Motiv, das Solarzellen auf einem modernen Ökohaus zeigt. Dazu Einblendung des Wortes „zukunftsorientiert“.
  • Inhalt: „Letztes Jahr hatten wir einen Gesamtumsatz von 12 Mio. EUR. Dieses Jahr sind es 18 Mio. EUR.“
    Optimierte bildliche Darstellung: Das Wachstum wird über eine Fläche angezeigt, die auf der zweiten Folie größer ist als auf dem ersten.

Wenn Sie bei der Erstellung von Präsentationen diese Tipps und Tricks beherzigen, werden die Inhalte, die Sie vermitteln wollen, garantiert besser ankommen – und Ihre Zuhörer werden es Ihnen danken.

Weitere Informationen zur Gestaltung von Präsentationen:

Den //SEIBERT/MEDIA-Podcast abonnieren


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren