//SEIBERT/MEDIA-Programmierer gehört zu den besten Nachwuchsentwicklern Deutschlands

Die frohe Kunde erreichte uns über den Heise-News-Ticker: Robert Czechowski aus Wiesbaden, Programmierer und Datenpfleger bei //SEIBERT/MEDIA, gehört zu den besten Nachwuchsinformatikern in Deutschland. Beim Bundesschülerwettbewerb „Informatik“ demonstrierte er sein Können derart eindrucksvoll, dass er von der Jury zu einem der sechs Preisträger gekürt wurde.

Robert ist seit 2007 im Team von //SEIBERT/MEDIA und stellte seine besonderen Fähigkeiten bereits im Rahmen verschiedener Projekten unter Beweis. Derzeit engagiert er sich vor allem für das Tochterunternehmen //Gartentechnik.com. Im Sommer 2009 wird er sein Abitur abschließen und danach sicherlich den Weg zum Profi-Entwickler einschlagen.

Der Bundeswettbewerb „Informatik“ wird seit 1980 jährlich durchgeführt. In diesem Jahr nahmen an dem Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler steht, 850 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Republik teil. Die Teilnehmer mussten in mehreren Vorrunden Einzel- und Teamaufgaben lösen und sich theoretischen und praktischen Computerproblemen stellen. Unter den Titeln „Postzusteller“ und „Räuber und Polizisten“ stehen zwei dieser interessanten Aufgaben auf der Website zum Bundeswettbewerb zur Verfügung (PDF).

Unter den 28 besten Schülern der Vorausscheide wurden in der Finalrunde schließlich die sechs Gewinner ermittelt, zu denen Robert Czechowski gehört. Wie die anderen fünf Preisträger darf er sich neben der Ehre der Auszeichnung auch über ein Preisgeld freuen; zudem wird er als Gewinner des Wettbewerbs zur Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen.

Die Bundessieger 2008

Robert Czechowski (1. v. l.) ist einer der sechs Preisträger

Der Bundeswettbewerb „Informatik“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Weitere Träger sind die Gesellschaft für Informatik e. V. und der Fraunhofer-Verbund Informations- und Kommunikationstechnik. Die feierliche Siegerehrung fand am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken statt. Mit dem Wettbewerb verfolgen die Veranstalter das Ziel, das Interesse an den Inhalten und den Methoden der Informatik zu wecken. Die Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler bis zum 21. Lebensjahr, die sich für mehr als nur die bloße Bedienung von Computern interessieren.

Das //SEIBERT/MEDIA-Team gratuliert Robert zu dieser außergewöhnlichen Leistung! Wir freuen uns schon darauf, gemeinsam mit Dir an Deinem Talent zu arbeiten und Dich bei Deiner Entfaltung umfassend zu unterstützen. Wir sind sehr stolz darauf, einen der begabtesten Nachwuchsentwickler seines Jahrgangs in unserem Team zu haben. Herzlichen Glückwunsch, Robert!

Weiterführende Informationen:
Der Bundeswettbewerb Informatik 2007/2008: Infos und Aufgaben
Ein attraktiver Arbeitgeber dank weicher Faktoren
Bewerber-Umfrage: //SEIBERT/MEDIA optimiert Recruiting weiter