//SEIBERT/MEDIA wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Liebe Kunden, liebe Partner, lieber regelmäßige Leser dieses Blogs,

wir schreiben Heiligabend und es ist an der Zeit, einen Blick zurück auf das ablaufende Jahr zu werfen, Ihnen und uns selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk zu bescheren und Ihnen zunächst natürlich im Namen der Mitarbeiter von //SEIBERT/MEDIA und der Tochter- unternehmen //Gartentechnik.com, naturkostaktiv.de und new-in-town ein frohes Fest zu wünschen.

2008: Neue Kunden und intensivierte Partnerschaften

Mit 2008 gehen das erfolgreichste und umsatzstärkste Jahr in der Geschichte von //SEIBERT/MEDIA und ebenso arbeitsintensive wie zufriedenstellende 12 Monate für uns zu Ende. Wir befinden uns nach wie vor auf Wachstumskurs und sehen uns in unserer Philosophie bestätigt, dass mit hochwertigen Dienstleistungen, die Kunden rundum zufriedenstellen, auch unter problematischen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen unternehmerische Erfolge zu erzielen sind.

Die Beziehungen zu vielen bestehenden Kunden wie beispielsweise der Allianz und ihren Tochterunternehmen, der Deutschen Post, Travel-Trex, StepStone, Atlas Material Testing oder Accor Services konnte //SEIBERT/MEDIA ausbauen und intensivieren. Wir sind froh darüber und stolz darauf, darüber hinaus weitere interessante Unternehmen von unseren Qualitäten und mit unseren Leitungen überzeugt zu haben. Zu den neuen Kunden von //SEIBERT/MEDIA gehören beispielsweise:

An dieser Stelle danken wir unseren neuen und bestehenden Kunden für die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit und für das Vertrauen in unser Unternehmen. Die Geschäftsführung und alle Mitarbeiter werden auch im neuen Jahr alles daran setzen, dieses Vertrauen zu rechtfertigen und stets Ergebnisse zu erarbeiten, die Sie begeistern.

Profilierung und Wachstum bei //SEIBERT/MEDIA

Im ablaufenden Jahr ist es uns gelungen, unser Profil als professioneller Consulting-, Design- und Technologiedienstleister weiter zu schärfen und unser umfangreiches Portfolio zusätzlich zu erweitern. So erbringt unsere junge Systems-Abteilung seit Anfang 2008 als eigenständiger Bereich hochwertige Hosting-, Web-Security- und Beratungsleistungen. Zudem hat sich //SEIBERT/MEDIA weiter als Spezialist für Corporate Wikis etabliert und mehrere ganzheitliche Wiki-Projekte erfolgreich umgesetzt.

//SEIBERT/MEDIA wächst und freut sich sehr darüber, zahlreiche neue Kollegen im Team zu begrüßen. Neu zu uns gestoßen sind im Verlauf des letzten Jahres: Corinna (Services), Michael (Beteiligungen), Philipp (Support), Melanie (Services), Alexander (Systems), Thang (Datenpflege), Michael (Programmierung), Dennis (Programmierung), Jürgen (Support), Marco (Datenpflege), Oliver (Consulting), Sven und Sven (Programmierung), Leonie (Datenpflege), Jessica (Support), Oliver (Azubi Technologies), Stefanie (Consulting), Nicolai (Azubi), Tim (Datenpflege), Michael (Programmierung), Valentin (Systems), Günter (Datenpflege), Marco (Support) und Arthur (Support).

Noch einmal ein herzliches Willkommen – wir freuen uns auf unsere weitere tolle Zusammenarbeit! Darüber hinaus bedanken wir uns bei den Mitarbeitern, die 2008 neue Wege gegangen sind, zuvor jedoch ebenfalls zur erfolgreichen Unternehmensentwicklung beigetragen haben: Euch wünschen wir viel Erfolg bei Euren ganz individuellen neuen Projekten!

Erfolg verpflichtet: Unsere Weihnachtsgeschenke für Sie und uns

Auch in diesem Jahr möchten wir etwas von unserem Erfolg zurückgeben und die Verantwortung benachteiligten Menschen gegenüber wahrnehmen, in der wir uns als Unternehmen sehen, das von der globalen Vernetzung besonders profitiert. Seit zwei Jahren unterstützt //SEIBERT/MEDIA den Verein Schule fürs Leben e.V., der sich auf beeindruckende Weise für die schulische Ausbildung kolumbianischer Kinder aus armen Elternhäusern engagiert.

Als besondere Weihnachtspräsente, die sicherlich in Ihrem Sinne sind, schenken wir Ihnen und uns Bildungspatenschaften, die wir für drei weitere Kinder aus Kolumbien übernehmen. Damit ermöglichen wir diesen Kids den Besuch am – von Schule fürs Leben gegründeten – Colegio de las Aguas in Montebello.

Victor Alfonso, Stefanya Villabon und Julian Andres stellen sich vor:

„Ich heiße Victor Alfonso Fernández Arcos, bin sechs Jahre alt und gehe in die Vorschule. Meine Mama ist 25 Jahre alt und Hausfrau, mein Papa ist 26 und stellt Vitrinen für die Gemischtwarenläden her. Ich wohne mit meiner Mama, mit meinem Papa und meinem zweijärigen Bruder zusammen, der Miguel Ángel Fernández heißt. Mit meinem Papa spiele ich viel. Er macht mir immer Musik an, damit ich tanzen lerne. Er arbeitet den ganzen Tag und wenn er abends nach Hause kommt, erzähle ich ihm, wie es in der Schule war, und wir sehen gemeinsam fern. Samstags gehen wir immer zusammen spazieren. Mit meiner Mutter verbringe ich mehr Zeit, weil sie sich um mich und meinen Bruder kümmert. Wenn ich jähzornig bin, schimpft sie aber manchmal auch. Sie hilft mir bei den Hausaufgaben. Meinen kleinen Bruder liebe ich sehr und ich kümmere mich darum, dass ihm nichts passiert. Meine Mutter badet uns immer zusammen, wir essen auch gemeinsam und spielen viel. Ich esse gerne die kleinen Nudeln und Mais, aber Suppe schmeckt mir nicht. Meine Eltern und ich wohnen seit vier Monaten in einem Haus, das aber nur gemietet ist. Meine Eltern leben seit 20 Jahren in Montebello in einem Stadtteil für Minenarbeiter.“

„Ich heiße Stefanya Villabon Serna und bin neun Jahre alt. Ich gehe in die Übergangsklasse. Meine Mutter ist 26 Jahre alt und Hausfrau. Mein Vater ist 31 Jahre alt. Er wohnt aber nicht bei uns und fühlt sich auch nicht verantwortlich für mich. Ich lebe zusammen mit meiner Mama, der Tante und dem alten Onkel meiner Mutter, meinem kleinen Bruder (er ist noch ein Baby) und meinen drei erwachsenen Cousins. Mit meiner Mutter verstehe ich mich gut. Ich bin sehr zärtlich zu ihr, aber manchmal bin ich auch ziemlich aufsässig. Meinen Vater sehe ich eigentlich nicht. Meinen Großonkel sehe ich dafür oft, wenn ich zu ihm in die Werkstatt gehe, und mit meiner Großtante verbringe ich den Tag zu Hause. Mein kleiner Bruder ist sehr süß und ich bin sehr liebevoll zu ihm. Eigentlich verstehe ich mich mit allen gut, wenn sie zuhause sind. Wenn ich nach der Schule heimkomme, sehe ich erstmal ein bisschen fern. Ich wasche gerne die Kacheln ab. Mir schmeckt gebratenes Fleisch am besten und Gemüse kann ich nicht ausstehen. Wir wohnen seit neun Jahren in Montebello in einem eigenen Haus. An der Schule gefällt mir, dass ich dort mit meinen Freunden spielen kann. Meiner Mutter gefällt alles gut. Daheim kümmern sich alle Erwachsenen gemeinsam um den Lebensunterhalt der Familie. Wenn ich groß bin, will ich Ärztin werden.“

„Ich heiße Julian Andres Franco und bin jetzt 14 Jahre alt. Ich gehe in die 4. Klasse und wohne zusammen mit meinem kleinen Bruder bei meiner Großmutter. Er ist 12 Jahre alt und geht im Colegio de las Aguas ebenfalls in die 4. Klasse. Wir leben bei meiner Großmutter, weil meine Mutter bei der Geburt meines kleinen Bruders gestorben ist. Mein Vater ist mit einer neuen Frau zusammen. Mein Papa ist 40 Jahre alt und macht verschiedene Arbeiten, aber er unterstützt meine Oma bei den Kosten, die sie für uns hat. Mit meiner Großmutter verstehe ich mich sehr gut. Wenn wir zuhause sind, helfe ich ihr bei den Hausarbeiten und wir schauen zusammen Fernsehserien. Aber manchmal lasse ich die Arbeit auch liegen, wenn sie mir etwas aufträgt, auf das ich keine Lust habe. Mit meinem Bruder verstehe ich mich gut, wir spielen zusammen, schauen Filme an oder gehen spazieren. Wir wohnen in einem eigenen Haus etwas unterhalb von Montebello. Wir wurden auf die Schule aufmerksam, weil man uns gesagt hat, dass es dort eine Beschleunigungsklasse gibt, und wir vorher gar nicht versucht hatten, uns in einer Schule anzumelden, weil wir schon so alt sind. Mir gefällt das Colegio, weil es so groß ist und man dort keine lauten Geräusche hört. Wenn ich erwachsen bin, möchte ich eine Arbeit machen, mit der ich alten Leuten wie meiner Oma helfen kann.“

Unsere herzlichen Wünsche für die Zukunft gehen an diese drei Kids und an unsere fünf anderen Patenkinder Astrid Carolina, Johan Steven, Kevin Lozano, Felipe Andres und Maria Camila, die wir Ihnen im letzten Jahr an dieser Stelle vorgestellt haben. Auch danken wir Herrn Jost von Schule fürs Leben für sein Engagement und die Kooperation.

Uns bleibt, Ihnen eine sorgenfreie und schöne Weihnachtszeit, einen guten Rutsch sowie ein erfolgreiches, gesundes und freudvolles neues Jahr zu wünschen. Herzlichst - die Teams von