Wiki-Einführung: Der Wiki-Pilot

Der erste Schritt auf dem Weg zur Etablierung eines Enterprise Wikis sollte immer ein Wiki-Pilot sein, also gewissermaßen ein Pilotprojekt mit einer geringen Anzahl von Mitarbeitern, die repräsentativ für das Unternehmen sind. Auf diese Weise starten Sie das Wiki in einer „sicheren“ Umgebung.

Sie sollten die Arbeit im neuen Wiki mit wenigen kleinen Gruppen beginnen, die einen Querschnitt des Unternehmens darstellen. Unterstützen Sie diese Leute nach Kräften: Vom Erfolg des Wiki-Pilots hängt der Erfolg der Wiki-Einführung maßgeblich ab. Bevor wir richtig durchstarten können, müssen wir uns erst einmal in Bewegung setzen, am besten möglichst zügig und ruckelfrei. Einige Punkte halte ich dabei für besonders erfolgskritisch.

Rekrutieren Sie nicht ausschließlich sogenannte „Early Adopters“. Early Adopters sind Leute, von denen Sie genau wissen, dass sie neuen Arbeitsweisen sehr offen gegenüberstehen. Diese Mitarbeiter werden das Wiki rasch annehmen: Early Adopters lieben neue Technologien! Das ist auch zunächst prima, hat aber einen Nachteil: Andere, weniger technologieaffine Mitarbeiter misstrauen der ganzen Sache. Dinge, die nur die Technik-Freaks ausprobiert haben und nach denen sie ganz verrückt sind, sind wahrscheinlich ziemlich kompliziert.

Deshalb sollten die Teilnehmer am Wiki-Pilot wirklich einen möglichst repräsentativen Querschnitt des Unternehmens abbilden. Nehmen an dem Pilotprojekt auch Leute teil, die bekanntermaßen eher skeptisch sind und etwas Überzeugungsarbeit bedürfen, werden die ersten Ergebnisse alle beeindrucken. Wenn diese Personen dann erzählen, wie misstrauisch sie anfangs waren und wie begeistert sie jetzt vom Wiki sind, hat das mit ziemlicher Sicherheit einen enormen Einfluss auf die Akzeptanz im ganzen Unternehmen.

Das zweite To-do ist die Entwicklung von Erfolgsstorys: Nichts ist eindrucksvoller als ein organisch wachsendes Themenportal oder auch nur ein umfangreiches Dokument mit hochwertigen, wichtigen Inhalten, die von mehreren Leuten im Wiki zusammengetragen wurden. Mithilfe dieser Erfolgsstorys können Sie Ihren Mitarbeitern wirkungsvoll demonstrieren, wie Ihre Gruppen das Wiki genutzt haben und was das Wiki kann.

Ein dritter Aspekt ist der Buschfunk, den Sie wahrscheinlich gar nicht ankurbeln müssen, wenn Ihr Wiki-Pilot erfolgreich verlaufen ist. Die Teilnehmer werden inzwischen ziemlich überzeugt vom Wiki-Konzept sein und verbreiten die frohe Kunde ganz von allein unter ihren unmittelbaren Kollegen und nach und nach im ganzen Unternehmen. Dies ist enorm wichtig und der Schlüssel für die erfolgreiche Einführung eines Wikis.

Dieser Artikel wurde im Original als Vodcast unter dem Titel „Run a Pilot“ von Stewart Mader veröffentlicht. Stewart Mader gehört zu den führenden und einflussreichen Wiki-Experten unserer Zeit. Seine Website erreichen Sie unter http://www.ikiw.org. Weitere Artikel von Stewart Mader finden Sie in unserem Wiki-Special.

Das Logo von Grow Your Wiki