Social-Software-Projekte: Woran die Einführung von Enterprise-2.0-Tools scheitern kann (Teil 2)

Die Potenziale des internen Einsatzes von Social Software entdecken immer mehr Unternehmen für sich. Die Einführung eines kollaborativen Tools ist jedoch selten ein Selbstläufer. Woran können Social-Software-Projekte scheitern? Dies sind sechs weitere Gründe.

Social-Software-Projekte: Woran die Einführung von Enterprise-2.0-Tools scheitern kann (Teil 1)

Die Effizienzsteigerung bei der internen und externen Zusammenarbeit, die durch Einsatz von Enterprise-2.0-Tools in Unternehmen erreicht werden kann, ist unbestritten. Warum ist der Einsatz von Wikis und Microblogs in Unternehmen dennoch häufig zum Scheitern verurteilt und was sind die erfolgskritischen Faktoren?

Micro-Blogging im Unternehmen: Potenziale und Anwendung am Beispiel des //SEIBERT/MEDIA-Micro-Blogs

In der Cafeteria eines Unternehmens kommunizieren die Leute, ventilieren und analysieren Fragen aus Projekten und ihrer täglichen Arbeit. Weitsichtige Unternehmen sehen darin einen großen Nutzen. Ein Micro-Blog im Intranet kann diese wichtige Kommunikation digital abbilden.

Landing-Pages und Corporate Websites: Goldgrube und „Millionengrab“?

Diese Begriffe sind natürlich bewusst provokant gewählt. Hintergrund ist der zu beobachtende Trend, dass normale Unternehmens-Websites im Zuge eines viel bewussteren und zielstrebigeren Online-Marketings im Nachteil gegenüber klar positionierten Landing-Pages sind. Ein Beispiel aus der Online-Marketing-Praxis.

Architecture of a Wiki-Project: Customers’ Frequently Asked Questions

In the article “Architecture of a Wiki-Project: Elements, Process, Approach, Rules”, the procedure for a typical adoption of a Wiki is portrayed in exquisite detail; the best thing to do would be for you to read that article first. This article completes our explanation with the kinds of questions that according to our experience many customers have, questions that require coherent, unambiguous answers.

Architecture of a Wiki-Project: Elements, Process, Approach, Rules

Many companies are unsure of how a successful Wiki-project should be started and executed. This article will give you an overview of this topic and inform you of the basics. //SEIBERT/MEDIA/ offers transparent services. Ultimately, as the saying goes, we’re also just cooking with water, but we’ve also collected many experiences regarding the process for Wiki-projects, which we will happily explain here – regardless of whether or not you are currently executing a project with us, are planning a project with us, or simply wish to be more successful with your Wiki – without our help.

Hosting: Notfalldienstleistungen von //SEIBERT/MEDIA/SYSTEMS

Gerade wieder sind Vandalismus im Web und Internet-Straftaten in aller Munde. Tatsächlich sind IT-Probleme, Security-Schwächen und mangelnde Verfügbarkeit nicht etwa die Ausnahme, sondern vielmehr die Regel. //SEIBERT/MEDIA/SYSTEMS bietet Hosting-Notfalldienstleistungen an und hat eine spezielle Service-Seite für Notfälle mit Informationen über unsere Leistungen in kritischen Situationen eingerichtet.

Warum Mailto-Links auf Websites vermieden werden sollten

Jeder Nutzer kennt den Vorgang, dass der Klick auf einen Kontakt-Link automatisch eine E-Mail-Client-Anwendung aufruft, selbst wenn der User sie nie nutzt. Mailto-Links auf Websites sind in dreierlei Hinsicht problematisch: Sie führen zu Usability-Problemen, erschweren das Tracking und können ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Experten-Interview: Was machen Web-Designer eigentlich genau? (Teil 2)

Warum ist mit der Erstellung eines Layouts die Projektarbeit für Web-Designer noch längst nicht abgeschlossen? Was bedeutet Programmierbetreuung? Und warum sind Bedarfsänderungen manchmal ganz einfach umzusetzen, erfordern manchmal aber auch einen gehörigen Zusatzaufwand? Der zweite Teil des Interviews mit Marion Fiedler, Art Director bei //SEIBERT/MEDIA/DESIGN.