Live-Session: Vorstellung unseres Fachbuchs „Enterprise Wikis“ mit den Autoren

Kürzlich ist „Enterprise Wikis: Die erfolgreiche Einführung und Nutzung von Wikis in Unternehmen“ im Gabler-Verlag erschienen, das umfangreiche deutschsprachige Fachbuch vom //SEIBERT/MEDIA-Autorenteam rund um die Evaluierung, Etablierung und Optimierung eines Firmenwikis. In einer unserer Live-Sessions sind Martin Seibert, Sebastian Preuss und Matthias Rauer auf die Entstehungsgeschichte, die Intention, die anvisierten Zielgruppen, einige besonders interessante Kapitel und unsere Gutscheinaktion für Amazon-Rezensenten eingegangen. Hier sind Zusammenfassung und Aufzeichnung der Sendung.

Confluence 4.0 und Foswiki 1.1 im Vergleich: Grundsatzfragen

Unternehmen, die ein Wiki einführen wollen, müssen sich natürlich frühzeitig Gedanken über die Wahl der richtigen Wiki-Software machen. Hier stehen sich unserer Ansicht nach vor allem zwei Konkurrenten gegenüber: Foswiki ist das reifste Open-Source-Wiki am Markt, Confluence ist das beste proprietäre Wiki und Marktführer im Bereich der kommerziellen Wikis. In diesem und den folgendenen beiden Artikeln wollen wir untersuchen, wie sich die aktuellen Versionen Foswiki 1.1 und Confluence 4.0 im Vergleich machen. Zunächst zu einigen Grundsatzfragen.

SourceTree – Atlassians Git- und Mercurial-Client für Mac OS X

Fast jedes große Software-Projekt macht von ihnen Gebrauch und auch immer mehr Hobby-Entwickler setzen sie ein. Die Rede ist von Distributed Version Control Systems (DVCS) – jener Software, welche die Teamarbeit erst richtig effizient werden ließ, indem sie die Synchronisation und Dokumentation aller Code-Änderungen vereinheitlichte und automatisierte. Um die Arbeit noch leichter zu machen, hat Atlassian den Mac-Client SourceTree in sein Portfolio aufgenommen – und verschenkt für begrenzte Zeit Lizenzen.

Fünf Wege, um Ihre Personas möglichst nutzlos zu machen

Personas sind für den Usability-Experten Jared Spool eine Voraussetzung dafür, dass jeder im Entwicklungsteam ein tiefes Verständnis davon hat, wie es ist, ein Nutzer zu sein. Wenn alle dieses Verständnis miteinander teilen, ist es leicht, Software zu entwickeln, die die Bedürfnisse der Nutzer erfüllt. Allerdings gibt es viele Möglichkeiten, mit schlecht durchgeführten Persona-Projekten einfach Zeit zu verschwenden. Fünf dieser Wege zeigt der Artikel auf.

Greenhopper 5.8 ist erschienen: Das Rapid Board und viele weitere große und kleine Neuerungen

Das Greenhopper-Team hat hochinteressante Neuigkeiten für Unternehmen, in denen „Agile“ auf der Tagesordnung steht: Am 12. Oktober 2011 ist das JIRA-Plugin Greenhopper in der Version 5.8 veröffentlicht worden. Zum Funktionsumfang gehört nun auch das neue Rapid Board, das GreenHopper nochmals um mächtige Funktionalitäten für Scrum- und Kanban-Teams erweitert.

Eine virtuelle Maschine als Entwicklungsumgebung nutzen

Vielen Programmierern im Internet-Umfeld stellt sich häufig die Frage, in welcher Umgebung sie ihre Anwendungen entwickeln sollen. Zur Auswahl stehen die eigene Workstation, ein zentraler Entwicklungsserver oder aber virtuelle Maschinen. Jede Lösung hat eigene Vor- und Nachteile, wodurch einem die richtige Wahl nicht immer leicht gemacht wird. In diesem Artikel wollen wir die virtuelle Maschine als Entwicklungsumgebung näher beleuchten und auf Basis eigener Erfahrungen zeigen, wann sie eine gute Wahl ist.