“Scrum und Kanban im Tagesgeschäft”: Vortrag von Paul Herwarth am 10. Januar in Frankfurt/M., Teilnahme kostenlos

Im Saalbau Gallus in Frankfurt am Main findet am 10. Januar 2012 um 18:30 Uhr ein Vortrag zum Thema Scrum und Kanban im Tagesgeschäft statt. //SEIBERT/MEDIA-Mitarbeiter Paul Herwarth von Bittenfeld beleuchtet, wie Agenturen "Agile" für die Verbesserung ihrer Abläufe einsetzen können. Zielgruppe sind in erster Linie Interessenten, die Möglichkeiten eines modernen, effizienten Projektmanagements evaluieren, sowie Teamleiter, die schon mit agilen Methoden experimentiert haben und tiefer in das Thema einsteigen möchten. Sie sind herzlich eingeladen – kostenlos.

Agile: Vorteile und Herausforderungen

Die Potenziale und Vorteile agiler Projektmanagementmethoden sind inzwischen bekannt und etliche Studien bestätigen die Vorzüge gegenüber traditionellen Ansätzen wie dem Wasserfallmodell:

  • Sicherstellen von Time to Market
  • Bessere Möglichkeiten, um auf sich ändernde Anforderungen und Prioritäten reagieren zu können
  • Produktivitätssteigerung
  • Höhere Qualität
  • Mehr Transparenz
  • Risikominimierung

Aber für Agenturen mit ständig wechselnden Projekten ist es eine besondere Herausforderung, schlanke, agile Vorgehensweisen wie Scrum und Kanban auch tatsächlich zu etablieren und erfolgreich anzuwenden. An vielen Stellen ist ein Umdenken erforderlich: Das gesamte Team muss sich insbesondere auf eine intensivere Kommunikation untereinander, neue Tools, veränderte Tagesabläufe sowie viel Eigenverantwortung und Disziplin einstellen, die Zusammenarbeit mit dem Kunden findet auf einer anderen Ebene statt, etablierte Werkzeuge und Herangehensweisen werden hinterfragt. Diese Herausforderungen und Erfolgsfaktoren bilden einen Schwerpunkt des Vortrags.

Außerdem geht Paul der Frage nach, wann besser auf Scrum und wann besser auf Kanban gesetzt werden sollte: Warum bietet sich ein Vorgehen nach Scrum für große Entwicklungsprojekte an? Und warum ist Kanban für Support- und Beratungsarbeiten und kleinere Aufgaben, deren Umfang schlecht planbar ist, die bessere Wahl?

Know-how und Best Practices vom Agile-Experten

Paul Herwarth von Bittenfeld ist Spezialist für Produktmanagement und arbeitet als zertifizierter Product Owner intensiv mit Software-Entwicklungsteams zusammen. Er hat die Etablierung agiler Methoden bei //SEIBERT/MEDIA auf Team- und Unternehmensebene mit vorangetrieben.

Jetzt kostenlos anmelden

Präsentiert wird die Vortrag von der andrena objects AG. Die Veranstaltung am 10. Januar 2012 beginnt um 18:30 Uhr im repräsentativen Saalbau Gallus, Frankenallee 111, 60326 Frankfurt am Main:

Größere Kartenansicht

Um dabei zu sein, müssen Sie sich einfach nur rasch kostenlos anmelden.

Weiterführende Informationen

Das Agile-Dienstleistungsportfolio von //SEIBERT/MEDIA
Welche Vorteile bietet mir als Kunde ein Scrum-Projekt?
Agile Software-Entwicklung vs. Wasserfall-Modell: Was die Forschung sagt
Agile Projekte und Scrum in der Praxis: Elemente, Nutzen, Tools, Hürden
Der Produktmanagement-Blog von Paul Herwarth von Bittenfeld