Team Calendars für Confluence: Zwölf besonders wertvolle Funktionen

Team Calendars ist das Kalender-Plugin von Atlassian für Teams und Unternehmen, die Projekttermine, An- und Abwesenheiten, Eventinformationen und andere Zeiträume und Fristen mit ihren Kontextinformationen im Firmenwiki Confluence komfortabel und transparent zentralisieren möchten. Zwölf Funktionen und Features sind besonders mächtig und machen Team Calendars zu einem wertvollen Werkzeug im Unternehmen.

1. Mit People-Kalendern Abwesenheiten planen

People-Kalender helfen dabei, An- und Abwesenheiten, Reisen, Support-Dienstzeiten, persönliche Erreichbarkeiten und beliebige andere einmalige oder wiederkehrende mitarbeiterspezifische Ereignisse komfortabel zu planen – zentral und jederzeit einsehbar im Confluence-Firmenwiki und auch auf Dashbaords in JIRA. So sorgt Team Calendars für einen signifikanten Transparenzschub, dank dessen alle stets wissen, wo Teammitglieder und Ansprechpartner wann sind.

2. Mit JIRA-Kalendern Projekte tracken

Projektversionen und Fertigstellungstermine lassen sich mit Team Calendars einfach ins Wiki integrieren, wo alle Beteiligten die Daten und weiterführenden Informationen verfügbar haben. So können Verfügbarkeiten und Abwesenheiten mit der Projektplanung synchronisiert und ihre Auswirkungen frühzeitig gesteuert werden. Team Calendars harmoniert zudem prima mit dem JIRA-Plugin GreenHopper: Abwesenheiten, Releases und Sprints sind in Kalender integriert.

3. Einfache Einbindung ins Wiki

Kalender können in Confluence-Seiten ganz einfach integriert werden: Wird der Link unter Share or Embed aus dem Dropdown-Menü des Kalenders in den Editor kopiert, generiert Confluence (seit Version 4.1) automatisch Rich Content. So bauen z.B. Entwicklungsteams JIRA-Kalender in Sekundenschnelle in beliebige Wiki-Seiten ein.

4. Events mit Wiki-Inhalten verknüpfen

Kalender lassen sich auf Confluence-Bereiche verlinken und Events mit Wiki-Seiten verknüpfen: Release-Notes, Veröffentlichungspläne, Spezifikationen usw. Die Kontextinformationen zu einem Event sind dank Team Calendars stets nur einen Klick entfernt.

5. Umplanung per Drag & Drop

Teams, die Confluence und JIRA intensiv nutzen, können JIRA-Projekte inklusive sämtlicher Termine in Confluence tracken und Konflikte im Hinblick auf die Planung rechtzeitig erkennen und beheben. Für die Umplanung von JIRA-Vorgängen und auch kompletter Versionen aus einem Kalender heraus bietet Team Calendars komfortables Drag & Drop: JIRA übernimmt die Änderungen, ohne dass man Confluence verlassen muss.

6. Unterstützung der JIRA Query Language

Team Calendars bietet nicht nur Unterstützung für JIRA-Filer, sondern auch für die mächtige JIRA Query Language JQL: Mitarbeiter und Teams können exakt definieren, welche Vorgänge der Kalender darstellen soll und Kalender tatsächlich zielgerichtet und granular anlegen. Dabei schlägt die bequeme Autocomplete-Funktion beim Tippen automatisch JQL-Operatoren vor.

7. Mit Event-Kalendern alle Ereignisse planen

Unternehmensmeilensteine, interne Veranstaltungen, Schulungstermine, Urlaubszeiten – Team Calendars unterstützt alle Arten von Terminen, ob einmalig oder regelmäßig anstehend. Mitarbeiter können sich per Klick für Veranstaltungen anmelden bzw. Kalender abonnieren, für die sie immer auf dem Laufenden bleiben wollen.

8. Kalender-Mashups

Das Erstellen von Kalendern und die Anmeldung für bzw. das Abonnieren von bestehenden Kalendern ist eine Sache von Sekunden. Alle überwachten People-, JIRA- und Event-Kalender können in einem individuellen Mashup nebeneinander organisiert werden, um die die Effekte von Abwesenheiten auf aktuelle und künftige Projekte und sämtliche Events zentral zu überwachen.

9. Anstehende Events auf dem Wiki-Dashboard

Kalender lassen sich ins Confluence-Dashboard einbinden, wo anstehende Events sofort am täglichen Einstiegspunkt ins Wiki einsehbar sind: Wer geht in Urlaub? Welche Vorgänge und Projekte werden ausgeliefert? Welche Schulungen sind vorgesehen? Dank der Dashboard-Integration geht kein Termin unter oder gerät in Vergessenheit.

10. Unterstützung für Google- und iCal-Kalender

Team Calendars erlaubt in Integration persönlicher externer Google- und iCal-Kalender und ihre Zusammenführung mit bestehenden internen Kalendern an einem Ort.

11. E-Mail-Integration

Auch bei einem vorhandenen Wiki organisieren sich viele Mitarbeiter noch intensiv per E-Mail. Diese Leute können mit jedem E-Mail-Client, der das iCal-Format unterstützt (z.B. Outlook), Team-Calendars-Events abonnieren.

12. Kalender finden und teilen

Die Einstiegsseite der Team-Calendars-Funktion bietet einen Schnellüberblick über beliebte Kalender. Per Suchfunktion, die alle Informationen in Kalendern durchsucht, sind neue und bestehende Kalender schnell auffindbar. Dank der Sharing-Funktion können Kalender mit Einzelnutzern oder Teams auch schnell und einfach geteilt werden.

Team Calendars einführen? Wir sind Ihr Partner!

Interessieren Sie sich für Team Calendars? Wir sind offizieller Vertriebspartner des Herstellers Atlassian und Atlassian Platinum Expert. Gerne beraten wir Sie zu Anwendungsfällen und Einsatzmöglichkeiten und unterstützen Sie bei der Lizenzierung. Wenn Sie Team-Calendars-Lizenzen über //SEIBERT/MEDIA erwerben, gewähren wir Ihnen übrigens einen Naturalrabatt in Höhe von 10% in Form von Dienstleistungen. Sprechen Sie uns bitte an.

Weiterführende Infos

Team Calendars 2: Das ist neu
Lizenzinformationen in unserer Infothek
Demo-Video mit Überblick über die Funktionen
Aufzeichnung unserer Live-Session über Team Calendars mit dem deutschen Atlassian-Botschafter