Stash in der Praxis: Demonstration des Git-Repository-Management-Tools von Atlassian

Stash von Atlassian ist ein zentrales System zum Erstellen und Verwalten von Git-Repositories, in dem der gesamte distributierte Code zusammenkommt. In dieser Demo stellt Jens Schumacher, Product Manager bei Atlassian, Stash in einem Produktivsystem von innen vor und zeigt die Administration und das Berechtigungsmanagement, die Arbeit mit Branches und Commits, das Merging, Kollaborationsmöglichkeiten in Stash und mehr. Gerade Entwickler, die sich mit DVCS beschäftigen und sich für einen praxisnahen Einblick in die Potenziale von Stash interessieren, dürften auf ihre Kosten kommen.

Zendesk zur Verbesserung der Kundenkommunikation eines Scrum-Teams

Kein Scrum-Team kommt um diese Situation herum: Der ProductOwner und damit der erste Ansprechpartner für den Kunden, für den das Team gerade arbeitet, geht in Urlaub oder wird krank. Ob nun mit Ansage (Urlaub) oder überraschend (Krankheit) – derjenige, der sich direkt um den Kunden kümmert und eng mit ihm kommuniziert, ist nicht da. Das kann sehr unschöne Auswirkungen auf die Abstimmung mit dem Kunden und die Produktivität des Teams haben. Die Etablierung von Zendesk schafft hier Abhilfe und sorgt für eine reibungsarme Überbrückung der Abwesenheit.

Git und Stash in der Software-Entwicklung: Ein einführendes Interview

Stash von Atlassian ist ein zentrales System zum Erstellen und Verwalten von Git-Repositories, in dem der gesamte distributierte Code zusammenkommt. Für erfahrene Entwickler sind diese Begrifflichkeiten sicherlich klar. Damit auch weniger technikaffine Leser, die nicht unmittelbar in die Software-Entwicklung eingebunden sind, einen Überblick erhalten, haben wir mit Jens Schumacher, Produktmanager bei Atlassian, ein einführendes Interview geführt.

Kontinuierliches Schätzen in agilen Projekten

In einem Software-Projekt will der Kunde natürlich wissen, auf was für ein Budget er sich einstellen muss: Was kostet das denn? In komplexen IT-Vorhaben, in denen man sich naturgemäß immer mit Unsicherheiten konfrontiert sieht, ist die Beantwortung dieser Frage jedoch nicht trivial. Am Anfang eines agilen Scrum-Projekts steht daher eine grobe Schätzung aus dem Bauch heraus, die dann mit jeder Iteration genauer wird, sodass früh im Projekt immer mehr Klarheit über die zu erwartenden Gesamtkosten entsteht.

99 Argumente für Scrum: Was Dienstleister von Scrum-Projekten haben

In zwei Artikeln haben wir bereits je 33 Argumente in Tweet-Form vorgestellt, die beantworten, was Scrum-Projekte dem Kunden bringen und wie Mitarbeiter von Scrum profitieren. Im letzten Teil unserer Reihe mit insgesamt 99 Gründen für Scrum gehen wir nun auf die dritte Partei ein: Was hat der Dienstleister, der Scrum-Entwicklung anbietet, eigentlich konkret davon?

Tutorial: Berechtigungsmanagement in Confluence

Ein Wiki soll zu Transparenz und Zentralität in der internen Unternehmenskommunikation beitragen. Doch natürlich ist auch mit einem Firmenwiki nicht jeder Inhalt für jeden User bestimmt. In diesem Zusammenhang bietet Confluence wunderbar einfache Möglichkeiten, um die Ansicht und die Bearbeitung von Seiten nutzerspezifisch einzuschränken. In einem kompakten Tutorial zeigt Martin Seibert in einer Out-of-the-box-Instanz von Confluence, wie schnell und flexibel das Berechtigungsmanagement von Einzeldokumenten ist.

OOP-Konferenz 2013 in München: Paul Herwarth von //SEIBERT/MEDIA ist Referent zum Thema Scrum und Kanban

Zum 22. Mal findet Anfang des kommenden Jahres die renommierte Konferenz und Fachmesse für Software-Architekten und Manager OOP – Software Meets Business statt. Vom 21. bis 25. Januar 2013 steht das International Congress Center München mit zahlreichen Vorträgen und Tutorials internationaler Experten im Zeichen des Slogans „Continuous Innovation: The Foundation for Success“. Und //SEIBERT/MEDIA ist dabei: Unser Kollege und Agile-Fachmann Paul Herwarth von Bittenfeld gehört zu den Referenten und wird sich mit der Einführung agiler Methoden in Agenturen beschäftigen.

Confluence 4.3: Tabellen sortieren und Hervorhebungen

Confluence 4.3 ist eines der umfangreichsten Updates, die Atlassian für die Firmenwiki-Software jemals ausgeliefert hat. Die jüngste Version enthält viele große und umfassende Änderungen, aber auch etliche Neuerungen der Marke klein, aber fein. Das sind vor allem hilfreiche Details, die die Arbeit mit dem Editor noch effizienter und praktischer machen – zum Beispiel die Möglichkeit, Tabellenspalten per Klick zu sortieren und Tabelleninhalte farblich hervorzuheben.

Social-Media-Gewinnspiel zur Konferenz Tools 4 Agile Teams: Viele tolle Beiträge und ein Gewinner

Die erste Ausgabe der Konferenz Tools 4 Agile Teams ist gelaufen und war mit einem vollen Haus im Wiesbadener Hotel Oranien, hochinteressanten und gut gemachten Vorträgen, einem ertragreichen Open Space und einer angenehmen Atmosphäre ein voller Erfolg. Vor der Konferenz hatten wir angekündigt, den besten Social-Media-Beitrag zur und von der Tools 4 Agile Teams mit einem Amazon Kindle fire zu prämieren. Den Sieger konnten wir noch am selben Abend bekannt geben. Dieser Artikel bietet einen kleinen Rückblick auf den Social-Media-Buzz zur Konferenz und das Gewinnspiel.