Technische Abgrenzung von Intranet und Internet-Auftritt

Read this post in English.

Im ersten Artikel über die Abgrenzung von Intranet und Web-Präsenz eines Unternehmens haben wir organisatorische Fragen aufgegriffen und beschrieben, inwiefern sich diese Systeme konzeptionell grundlegend unterscheiden. Und auch technisch ist eine getrennte Herangehensweise an Intranet- und Web-Projekte zwingend erforderlich, um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzergruppen zu erfüllen.

Spezialisierte Systeme für Web und Intranet

Schon angesichts der organisatorischen Abgrenzung wird schnell klar, dass ein System kaum Schnittmengen ausnutzen kann, wenn es einerseits die Bedürfnisse von Mitarbeitern und Führungskräften erfüllen und andererseits die Anforderungen von Interessenten und der Öffentlichkeit abdecken will.

Die einfache und pragmatische Antwort besteht in zwei spezialisierten Systemen für den Internet-Auftritt und das Intranet. Ein Extranet wird häufig erst in einem späteren Schritt etabliert und folgt technisch zumeist dem System für das Intranet in einer weiteren Implementierungsinstanz.

Performanz der Web-Präsenz und des Intranets sicherstellen

Eine zentrale technische Anforderung an den Internet-Auftritt ist die Performanz für alle deutschen Nutzer und gegebenenfalls für alle internationalen User. Um diese zu gewährleisten, sollte ein Server für die Web-Präsenz in einem großen und gut angebundenen Rechenzentrum stehen. Die Server von //SEIBERT/MEDIA stehen beispielsweise nur wenige Sprünge (Hops) vom zentralen europäischen Datenknotenpunkt DE-CIX entfernt und garantieren so beste Ergebnisse in Sachen Ladezeiten.

Um die Ladezeiten im Intranet zu optimieren, lohnt es sich, den Server so zu platzieren, dass die meisten Mitarbeiter sehr schnell darauf zugreifen können.

Bei einem Unternehmen, in dem die meisten Mitarbeiter an einem Hauptstandort arbeiten, bietet das Netzwerk der Zentrale die besten Voraussetzungen. Ist ein Unternehmen dagegen über viele Standorte verteilt und/oder verzeichnet sehr viele mobile Zugriffe, ist ein Server in einer "private Cloud" im Internet eine empfehlenswerte Lösung.

Administration heißt nicht Zugriff auf alle Inhalte

Im Artikel zur organisatorischen Abgrenzung der Systeme eines Unternehmens habe ich das Zwiebelschalenmodell als Metapher eingeführt:

Abb.: Das Intranet nach dem Zwiebelschalenmodell

Im Zusammenhang mit der Verwaltung interner Systeme ist es in vielen Unternehmen wichtig, dass Administratoren aus dieser Zwiebel technisch sozusagen ausgeschlossen werden: Nur weil man ein System administriert, soll man noch lange nicht alle Inhalte einsehen und durchsuchen können. Gute Systeme ermöglichen eine vollständige Trennung des Zugriffs auf Inhalte und der technischen Verwaltung des Systems.

//SEIBERT/MEDIA hat für die Firmwiki-Software Confluence beispielsweise ein Restricted-Admin-Plugin entwickelt. So können wir Kundensysteme technisch verwalten, ohne Zugriff auf die Inhalte der Systeme zu erhalten.

Zusammenfassung

Wie stark Intranet, Extranet und Web-Auftritt sowohl konzeptionell als auch technisch voneinander zu trennen sind, zeigt ein zusammenfassender Blick auf die unterschiedlichen Anforderungen dieser Systeme:

Anforderung Intranet Extranet Internet-Präsenz
Attraktive Präsentation als Hauptziel wenig etwas sehr
Interaktive Kommunikation als Hauptziel sehr etwas wenig
Transaktion als Hauptziel etwas sehr wenig
Rechtebasierter Zugriff für alle User wichtig sehr sehr wenig
Anzahl der Redakteure fast alle Mitarbeiter wenige ausgewählte nur interne
Ablaufsteuerung und Workflows sehr wichtig oft wichtig nicht erforderlich, da alles öffentlich

Intranet, Extranet und Web-Auftritt sind grundlegend zu differenzierende Kommunikationswerkzeuge, wobei die ersten beiden Systeme deutlich näher beieinander liegen. Doch speziell Intranet und Internet-Präsenz erfordern getrennte konzeptionelle Ansätze und unterliegen unterschiedlichen technischen Voraussetzungen. Die Bedürfnisse der Mitarbeiter, die mit einem internen Werkzeug arbeiten, sind ganz andere als die von Interessenten, die auf einer Corporate Website nach Informationen suchen - und die Erfüllung dieser Bedürfnisse entscheidet über Erfolg und Misserfolg der Systeme.

Interne und externe Unternehmenskommunikation: Wir sind Ihr Partner

Möchten Sie Ihr Intranet optimieren? Evaluieren Sie Werkzeuge, die Ihre interne Kommunikation effektiver und effizienter zu machen und Ihre Abstimmung mit Kunden und Partnern zu verbessern? Oder suchen Sie Wege, Ihren Online-Auftritt noch besser auf die Anforderungen Ihrer Nutzer zuzuschneiden?

Wir sind Experten für interne und externe Unternehmenskommunikation und unterstützen Sie in allen Fällen gerne mit konzeptionellem und technischem Know-how aus zahllosen Intranet- und Web-Projekten. Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an.

Vorteile einer Zusammenarbeit mit //SEIBERT/MEDIA
Unser umfangreiches Website-Orientierungsangebot mit Kalkulationsbeispielen
Ausführliche Informationen über Firmenwikis im Intranet
Was ein Extranet auf Wiki-Basis leistet


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren