Konferenz Tools4AgileTeams 2013 in Wiesbaden: Weitere Speaker und Vortragsthemen

Schritt für Schritt nähert sich die zweite Ausgabe der Konferenz Tools4AgileTeams in Wiesbaden. Am 7. November 2013 ist es soweit und nun ist es auch inhaltlich konkret geworden: Das vielversprechende Konferenzprogramm steht. Sechs Experten und Themen haben wir Ihnen im ersten Artikel vorgestellt. Unter dem Formular finden Sie Infos zu den weiteren sechs Speakern und Vorträgen.

Jetzt Tickets zum Early-Bird-Tarif buchen

Familiär, konzentriert und besonders. Diese drei Eigenschaften wollen wir uns unbedingt weiterhin auf die Fahnen schreiben. Das schließt aber Weiterentwicklung nicht aus. Und so hat die Tools4AgileTeams 2013 nicht nur eine neue Location und etwas mehr Teilnehmer, sondern auch etwas mehr Inhalt. Statt zehn Fachvorträgen im Vorjahr machen wir in diesem Jahr das Dutzend voll.

Die Themen sind hochinteressant und die Speaker für Qualität bekannt und wir dürfen uns auf inspirierende Einsichten, Analysen, Kontroversen, Best Practices und Tipps freuen. Wenn Sie dabei sein möchten, buchen Sie Ihre Teilnahme einfach über das nachfolgende Formular und profitieren vom Early-Bird-Tarif.

Konferenz - Online Event Management mit Ticketing Lösung von amiando

Die Vorträge 7 - 12

Scaling Transparency - Portfolio-Boards und KPIs
Frank Schlesinger, ImmobilienScout

Mit 26 Teams hat ImmobilienScout eine Größe erreicht, in der die direkte Transparenz der agilen Teams (Boards, Burndowns etc.) nicht mehr nach oben, links, rechts und außen kommunizierbar ist. Das agile Versprechen "mehr Transparenz" ist zumindest für das Management einer so großen Organisation nicht aufgegangen. Mit verschiedenen Tools arbeiten wir aktuell daran, dies zu ändern. Dabei stehen eine komplett automatisierte Portfolio-Visualisierung und ein KPI-Dashboard im Mittelpunkt. Mehr Infos

Retrospektive: Das "Tool" zur Teamentwicklung gemeinsam kreativ weiterentwickeln
Anna Kröll, wibas & Jessica Bühler, GIP mbH

Wer leidenschaftlich scrummt, agil arbeitet oder häufig auf der berühmt-berüchtigten Metaebene unterwegs ist, kennt sie: die vielfältig angewendeten, leider aber auch häufig als "Werkzeug" missinterpretierten Retrospektiven. Retrospektiven müssen keine "Kaffeekränzchen mit Klebezetteln" oder stinklangweilig sein, weil schon zum x-ten Mal exakt gleich durchgeführt. Sie bringen, wenn richtig und vor allem kreativ gestaltet, ein Team dazu, sich kontinuierlich zu verbessern. Mehr Infos

Aha! Oder: Beispiele von unkonventioneller Visualisierung in agilen Projekten
Egor Sviridenko, TargetProcess

Wie kann qualitative Visualisierung die Augen des Teams und des Managements öffnen? Colour-Coding, Mindmaps, Netzwerke, Timelines - diese und viele andere Werkzeuge können im Alltag eingesetzt werden, um die Information endlich zum Sprechen zu bringen. Sie haben endlich weniger Reports, aber jeder hat die Augen auf konkrete Probleme oder Trends gerichtet. Ein kurzer und praktischer Vortrag mit Beispielen für alle, die Info-Visualisierung für wichtig halten oder neugierig sind. Mehr Infos

Agile Management Innovations
Norbert Hölsken, it-agile

Wie würde eine Organisation aussehen, wenn sie ganz nach den Prinzipien des Agilen Manifests aufgebaut wäre? In der nicht nur Projekte agil wären, sondern das gesamte Unternehmen? Wir haben einige Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt und konkrete Techniken und Tools abgeleitet - die Agile Management Innovations. Nicht alles passt überall. Es gibt kein Schema F. Was wir versprechen können, sind viele Anregungen, von denen sicherlich auch Ihrem Unternehmen die eine oder andere gut tun würde. Mehr Infos

Die Iterationen eines Tools - Die Geschichte von Lean Stack
Lukas Fittl, Spark59

Vor zwei Jahren begannen wir, damit zu experimentieren, das Lean-Startup- und das "Build-Measure-Learn"-Konzept in die Praxis umzusetzen und das gesamte Team als Product Owner zu sehen: Angefangen mit einer weiteren "Validation"-Spalte am Kanban-Board hin zum kompletten Framework "Lean Stack", das wir dann weiter vereinfachten und verständlicher machten. Dieser Vortrag erzählt, wie unser Ansatz ursprünglich in Consulting-Projekten entwickelt und getestet wurde und wie wir diesen Schritt für Schritt systematisieren und in ein Online-Tool verwandeln konnten. Mehr Infos

Tools & Techniken für die Entscheidungsfindung in selbstorganisierten Teams
Oliver Zahrt & Armin Meyer, //SEIBERT/MEDIA

In diesem Vortrag werden Möglichkeiten vorgestellt, wie Entscheidungen gemeinsam gefällt werden können. Durch den Wegfall einer Entscheidung durch eine hierarchisch festgelegte Person kann es dazu kommen, dass sich Entscheidungsprozesse sehr lange hinziehen. Wie sich Entscheidungen schnell gemeinschaftlich treffen lassen, lernen Sie in diesem Beitrag. Zu den vorgestellten Techniken gehören Thumb-Voting, Dot-Voting, Dotmocracy, das Konsent-Verfahren und vieles mehr. Mehr Infos

Die Vortragsthemen machen jetzt schon Lust auf mehr, oder? Wir sind gespannt auf eine produktive, gewinnbringende Tools4AgileTeams 2013 und würden uns freuen, Sie zu sehen!

Weiterführende Infos

Impressionen von der T4AT 2012
Teilnehmerstimmen von der T4AT 2012
Den Newsletter zur Konferenz abonnieren