Crowd 2.7: Nutzer umbenennen, planbare Backups, bessere Active-Directory-Integration, schnellerer Setup

Crowd ist das Single-sign-on- und Identitätsmanagement-System für Web-Anwendungen von Atlassian. Dank der gerade ausgelieferten Version 2.7 können administrative Aufgaben noch effizienter erledigt werden – gerade in großen Enterprise-Infrastrukturen. Diese Neuerungen bietet Crowd 2.7.

Nutzer umbenennen

Nutzernamen in internen Directories können nun einfach über die Oberfläche editiert und geändert werden:

Aber nicht nur das: Wird ein Nutzer in der LDAP Directory umbenannt, übernimmt Crowd dies mit der nächsten Synchronisierung einer Connector Directory oder wenn der User sich gegenüber einer gecachten Connector oder Delegated Authentication Directory identifiziert. Alle Attribute und Mitgliedschaften bleiben dabei erhalten.

Planbare Backups

Regelmäßige Backups sind einfacher, denn Crowd bietet nun die Möglichkeit, tägliche Backups zu beliebigen Zeiten zu planen. Dabei sichert Crowd seine Directories und seine Konfiguration und tauscht alte Backup-Dateien automatisch aus.

Verbesserte Integration mit MS Active Directory

Viele Teams integrieren Crowd mit Microsoft Active Directory. Diese Integration ist in Crowd 2.7 noch mächtiger.

Unterstützung für primäre Gruppenmitgliedschaften: Die primären Gruppenmitgliedschaften der Nutzer in Active Directory sind nun in Crowd sichtbar. Das bedeutet, dass man Usern Zugriff auf Applikationen in Crowd basierend auf ihren primären Gruppen gewähren kann.

Unterstützung für deaktivierte User in Active Directory: Nutzer, die in Active Directory deaktiviert sind, werden bei der nächsten Synchronisierung automatisch auch in Crowd deaktiviert. (Die Option ist konfigurierbar.) Diese Synchronisierung geht in beide Richtungen: Wird ein User aus Crowd heraus aktiviert oder deaktiviert, übernimmt Active Directory dies ebenfalls. Der Nutzerstatus kann in allen Applikationen mit einem einzelnen Klick geändert werden. Für neu konfigurierte Directories ist der Support für deaktivierte Nutzer per Voreinstellung aktiviert.

Einfacherer Setup

Crowd lässt sich leichter und schneller aufsetzen als je zuvor. Der Setup-Wizard ist gestrafft, sodass nur die Minimalanforderungen konfiguriert werden müssen. Bei der Evaluierung des Produkts steht zur Auswahl, die Voreinstellungen zu akzeptieren und weitere Konfigurationen auf später zu verschieben.

Crowd einführen und/oder lizenzieren? Wir sind Ihr Partner!

Interessieren Sie sich für Crowd als professionelle SSO-Lösung für Unternehmen? Wir sind offizieller Atlassian-Vertriebspartner: Gerne beraten wir Sie und unterstützen Sie bei der Lizenzierung und Einführung. Wenn Sie Lizenzen für Atlassian-Produkte bei //SEIBERT/MEDIA kaufen, gewähren wir Ihnen übrigens einen Naturalrabatt in Höhe von 10% in Form von Dienstleistungen. Bitte sprechen Sie uns an.

Crowd: Lizenzen und Preise
SSO und Identitätsmanagement mit Crowd