Confluence 5.4: Tiefe Verzahnung mit JIRA und JIRA Agile, neue Blueprints und andere Weiterentwicklungen

Keine zwei Monate nach der letzten großen Release hat Atlassian nun die nächste Version seines Social-Collaboration-Systems für Enterprise-Umgebungen ausgeliefert: Confluence 5.4 ist erschienen und bietet neben einer noch tieferen Verzahnung mit JIRA und JIRA Agile auch neue interessante Blueprints für Seiten und Bereiche. Das bietet Confluence 5.4.

Confluence und JIRA unterstützen agile Teams

Atlassian hat das Zusammenspiel zwischen JIRA Agile (früher Greenhopper) und Confluence weiter intensiviert, um agilen Teams durch alle Phasen des Entwicklungsprozesses zu helfen – die Definition von Anforderungen, die Sprintplanung, das Befüllen des Backlogs, das Fortschritts-Reporting und die Durchführung von Retrospektiven.

In Confluence können Teams:

  • Vorgänge und Epics erstellen, ohne den Editor zu verlassen.
  • Text markieren, um Stories in JIRA zu erzeugen und sie automatisch mit einem Epic zu verknüpfen.

In JIRA Agile können Teams:

  • Eine Seite aus einem Epic heraus anlegen – zum Beispiel ein Dokument für Anforderungen.
  • Eine Seite aus einem Sprint heraus anlegen – etwa Meeting-Notizen.
  • Epics, Vorgänge und Sprints mit bestehenden Confluence-Seiten verknüpfen – beispielsweise Design-Dokumentationen, technische Spezifikationen etc.
  • Eine Retrospektiven-Seite nach Ende eines Sprints anlegen.

Diese Neuerungen dürften großen Einfluss auf die Arbeit von Entwicklern, die viel Zeit in JIRA bzw. JIRA Agile verbringen, und auf die Arbeit von Produkt- und Projektmanagern haben, die viel in Confluence unterwegs sind. Egal in welchem System man sich befindet – der kontextuelle JIRA- und Confluence-Inhalt ist nur einen Klick entfernt.

Confluence_54_JIRA_Agile_Integration

JIRA-Vorgänge aus Confluence heraus anlegen

Für Teams, die Confluence und JIRA nutzen, ist es nun noch einfacher, JIRA-Vorgänge direkt aus Confluence heraus zu erzeugen: Wird eine beliebige Textstelle markiert, erscheint eine Option "JIRA-Vorgang erstellen" nahe der Auswahl. Diese Möglichkeiten gibt es:

  • Ein einzelnes JIRA-Ticket aus dem markierten Text heraus erstellen
  • Mehrere Vorgänge als Tabelle aus dem markierten Text heraus erstellen (ein Vorgang pro Zeile)
  • Die neuen Vorgänge automatisch in die Confluence-Seite einbinden
  • Die Vorgänge mit einem Epic verknüpfen, wenn bereits ein Epic in die Seite eingebunden ist

Darin steckt enormes Zeitersparnispotenzial bei der Abarbeitung häufig zu erledigender Aufgaben wie der Überführung von Anforderungen in das Backlog. Im Blueprint für Product Requirements zum Beispiel kann ein User ein Epic hinzufügen, einen Textabschnitt in der Story-Spalte markieren, die Option "JIRA-Vorgang erstellen" wählen und alle Stories in einem einfachen Schritt anlegen.

Confluence_54_Create_JIRA_Issue_Button

Schnelles Feedback mit Zitaten in Kommentaren

Das Abgeben von Feedback zu Wiki-Inhalten ist mit Confluence 5.4 noch komfortabler und schneller als mit dem klassischen Copy & Paste. Wird eine Textstelle markiert, erscheint neben der Auswahl ein Button, um diese Markierung in einem Kommentar zu zitieren. Der gewählte Text wird im Kommentarfeld auch direkt als Zitat formatiert.

Confluence_54_Zitat_Kommentar

Neuer Blueprint JIRA Report

Bei der gemeinsamen Nutzung von JIRA und Confluence ist es jetzt einfach, Change Logs und Statusberichte zu erstellen – dem neuen Blueprint JIRA Report sei Dank.

Dieser Blueprint nutzt das JIRA-Chart-Makro, das die Darstellung von JIRA-Informationen in Form von Kreisdiagrammen ermöglicht. Der Change-Log-Report bietet eine Momentaufnahme des aktuellen Fortschritts.

Wie die meisten Seiten-Blueprints kann auch diese Vorlage editiert und an die Anforderungen eines Teams oder Projekts angepasst werden.

Confluence_54_Blueprint_JIRA_Reports

Neuer Blueprint für Retrospektiven

Der zweite neue Blueprint ist die Seitenvorlage für Retrospektiven. Ob ein Entwicklungsteam nach einem Sprint oder ein Marketingteam nach einem Launch eine Retrospektive abhalten will – der Blueprint bietet Best Practices an, um sie zentral durchzuführen und direkt digital zu dokumentieren.

Ab JIRA Agile 6.3.5 aufwärts lässen sich Retrospektivenseiten auch direkt aus Sprints heraus anlegen.

Confluence_54_Blueprint_Retrospektiven

Komplette JIRA-Nachvollziehbarkeit

Die Verzahnung zwischen Confluence und JIRA bietet jederzeit Kontextinformationen, inwiefern Inhalte sich auf Projekte in JIRA beziehen.

Wenn es Verbindungen zwischen einer Seite und JIRA oder JIRA Agile gibt, erscheint oben auf der Seite ein neuer Button. Per Klick lassen sich über diesen Knopf Details zu Vorgängen, Epics oder Sprints abrufen – für eine vollständige Nachvollziehbarkeit direkt aus Confluence heraus.

JIRA-Objekte lassen sich wie folgt mit Confluence-Seiten verknüpfen:

  • In Confluence durch die Einbindung eines JIRA-Vorgangs in die Seite
  • In JIRA durch die Verlinkung einer Seite auf einen Vorgang
  • In JIRA Agile durch die Verlinkung eines Seite auf einen Sprint oder ein Epic

Confluence_54_JIRA_Sichtbarkeit

Bereichs-Blueprint für Dokumentationen

Confluence 5.4 bringt einen neuen Bereichs-Blueprint zur Entwicklung von Dokumentationen mit. Ein so angelegter Bereich nutzt den vollen Seitenbaum in der Sidebar, ein Suchfeld, um nur diesen Space zu durchsuchen, und Labels, um Seiten Topics hinzuzufügen.

Confluence_54_Blueprint_Dokumentationen

Verbesserte Makros und Blueprints

Neues JIRA-Chart-Makro
Das neue JIRA-Chart-Makro ermöglicht die Darstellung der Ergebnisse einer JIRA-Suche als Kreisdiagramm auf einer Confluence-Seite. Die Funktion ist in den JIRA-Report-Blueprint integriert und auf allen anderen Seiten über den Makro-Browser aufzurufen.

Weiterentwickeltes JIRA-Issues-Makro
Das JIRA-Issues-Makro bietet mehr Möglichkeiten:

  • Epics aus dem Confluence-Editor heraus erzeugen
  • Die Anzahl der Ergebnisse konfigurieren, die das Makro ausgibt
  • Nutzung von Autocomplete bei der Auswahl, welche Spalten im JIRA-Issues-Makro enthalten sein sollen (Tabellenansicht)

Weiterentwickeltes Page-Properties-Report-Makro
Dieses Makro unterstützt ab jetzt Nummerierungen und Sortierungen. Nutzer können die Anzahl der Objekte spezifizieren, die auf jeder Seite der Tabelle dargestellt werden soll (mit Links zu weiteren Ergebnisseiten), und außerdem eine Spalte auswählen, nach der die Tabelle sortiert werden soll.

Weiterentwickelter Blueprint für Product Requirements
Der bekannte Blueprint für Produktanforderungen wurde weiterentwickelt, um sich die neuen Integrationsmöglichkeiten zwischen Confluence, JIRA und JIRA Agile zunutze zu machen. Es gibt eine neue Eingabe, um einen Vorgang oder ein Epic zu erstellen. Zudem sorgen einige umbenannte Tabellenüberschriften für mehr Klarheit.

Wir sind Ihr Confluence-Partner!

Haben Sie Fragen zu Confluence und Social Intranets? Denken Sie über eine Einführung nach oder möchten Sie ein bestehendes System optimieren oder erweitern? Wir sind Atlassian Platinum Expert mit Erfahrung aus Hunderten Confluence-Projekten und unterstützen Sie gerne bei allen Aspekten rund um eine erfolgreiche Confluence-Einführung. Bitte sprechen Sie uns unverbindlich an und informieren Sie sich auf unserer speziellen Seite zum Thema Confluence. Ausführliche Infos zu unseren Confluence-Dienstleistungen mit Kalkulationsbeispielen haben wir zudem im Orientierungsangebot in unserer Infothek zusammengestellt.

Confluence-Workshops für Unternehmen von //SEIBERT/MEDIA: Passgenau für unterschiedlichste Zielgruppen
Welche Wiki-Software ist die richtige? Ergebnisse einer Studie
Das Confluence-Portal in unserer Infothek