Konferenz OOP 2014: //SEIBERT/MEDIA-Experten leiten Workshop zum Thema Schätzen in agilen Projekten

OOP_2014_LogoWie schon im letzten Jahr sind auch 2014 wieder //SEIBERT/MEDIA-Mitarbeiter als Referenten auf der renommierten Konferenz OOP – Software meets Business. Die diesjährige Ausgabe der OOP steht unter dem Motto Complexity: Managing Today’s Challenges und findet vom 3. bis 7. Februar in München statt.

Unsere Kollegen Paul Herwarth von Bittenfeld und Joachim Seibert werden einen Workshop über "Freud und Leid der Entwickler beim Schätzen ihrer Aufgaben" halten.

Schätzen mit möglichst wenig Schmerzen

Das Thema "Schätzen" begleitet uns als Entwickler seit langem, ob "agile" oder nicht. Mal mit mehr, mal mit weniger Schmerzen. Alles in allem ist festzuhalten, dass die meisten Entwickler nicht gerne schätzen.

In einem World-Café-Format werden Paul und Joachim am 6. Februar ab 14:30 Uhr an drei Tischen mit den Teilnehmern diskutieren, warum eigentlich geschätzt wird, ob es für Entwickler auch einen Nutzen hat und wie sich das mit möglichst wenig Schmerz (vielleicht sogar etwas Freude?) hinbekommen lässt.

Ausführliche Beschreibung

Die Ergebnisse der einzelnen Tische werden im Plenum vorgestellt und gemeinsam diskutiert. Folgende Fragestellungen sind dabei besonders interessant:

  • Für wen und wozu? Was sind eigentlich Gründe für das Schätzen bzw. welche Bedürfnisse soll das Schätzen erfüllen?
  • Welche Erfahrungen haben die Teilnehmer mit Schätzungen gemacht und wie können wir daraus lernen?
  • Wie wird geschätzt? Wie können wir möglichst ohne unnötige Zeitinvestition schätzen, welche Verfahren kommen zum Einsatz, welche Erfahrungen haben die Teilnehmer mit den unterschiedlichen Methoden gemacht? Und was hat es eigentlich mit der vielgescholtenen Schätzgenauigkeit auf sich?
  • Stunden, Tage, ideale Tage, Function Points, Story Points ... - was bedeuten diese ganzen Einheiten? Welche werden genutzt und warum? Und was soll das mit Aufwand und Komplexität?

Der Mini-Workshop für Fortgeschrittene richtet sich an Software-Entwickler, Agile Developer und ScrumMaster mit Projekterfahrung.

Über die Speaker

Paul Herwarth von Bittenfeld begleitete in den letzten Jahren die Einführung von Scrum und Kanban auf Teamebene und die Einführung agiler Methoden und Vorgehensweisen auf Unternehmensebene sowohl bei //SEIBERT/MEDIA selbst als auch in Kundenprojekten.

Joachim Seibert leitet seit 1996 die Software-Entwicklung bei //SEIBERT/MEDIA und ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass dort agile Methoden eingeführt worden sind. Er hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, Entwicklungsteams und Unternehmen agiler zu machen.

Wir wünschen Paul und Joachim interessante, ergiebige Tage in München sowie einen produktiven Austausch im Rahmen ihres World-Café-Workshops und freuen uns über die Wertschätzung ihrer Agile-Expertise, die mit der Reservierung eines Slots auf der OOP 2014 verbunden ist!

Weiterführende Infos

Die Website der OOP 2014
Die Detailseite zur Einzelveranstaltung
Die Website der von uns organisierten Konferenz Tools4AgileTeams
Wissenstransfer: Paul Herwarth von //SEIBERT/MEDIA spricht auf der Konferenz Agile World 2013 in München