Unsere Weihnachtsaktion 2013: Das iPad Air hat einen Gewinner!

Ende 2013 haben wir eine Weihnachtsaktion ins Leben gerufen: Wir wollen künftig etwas von unserem Erfolg zurückgeben und haben darum gebeten mitzubestimmen, wem unser soziales Engagement zugute kommen soll. Auf der Facebook-Page von //SEIBERT/MEDIA konnten die Teilnehmer aus unseren Vorschlägen auswählen oder per Kommentar einfach selbst eine Option hinzufügen. Einige schöne Ideen sind bei uns auch per E-Mail eingegangen. Als Dankeschön für die Teilnahme haben wir nun wie angekündigt ein iPad Air verlost. In einem kurzen Video zieht unsere Kollegin Alina den glücklichen Gewinner.

Das Entwicklungs-Panel in JIRA 6.2

Unlängst hat Atlassian den Feature-Branch-Workflow für Git-Teams vorgestellt, die JIRA, Stash, SourceTree und Bamboo nutzen. Das neue JIRA 6.2 verfolgt diesen Weg der Integration weiter und führt das Entwicklungs-Panel in JIRA ein, das Teamleitern, Projektmanagern und Product Ownern jederzeit über den Stand und Fortschritt der Entwicklung auf dem Laufenden hält.

Vortrag: Niels Pfläging über „Organisation für Komplexität“

Beim letzten Treffen der Agile User Group Rhein-Main am 17. Februar 2014 hatten wir Niels Pfläging zu Gast, den Autor, Berater und gefragten Speaker. In seinem Vortrag hat er Denkmodelle und -werkzeuge für die Entwicklung und Führung dynamikrobuster Organisationen vorgestellt, die er auch in seinem kürzlich erschienenen vierten Buch „Organisation für Komplexität“ behandelt. Hier sehen Sie die Aufzeichnung des interessanten, kurzweiligen Vortrags über neue, agile Organisationsformen als Antwort auf den allgegenwärtigen Wandel. Es lohnt sich!

UX-Design: Eine Ausrichtung aufs Machen

Die Arbeitsmethoden von UX-Designern haben sich in den letzten zwei Jahrzehnten ebenso dramatisch verändert wie die von Software-Entwicklungsteams. UX-Experte Jared Spool tritt eine Zeitreise an und zeigt, wie und warum sich der Fokus aufs Planen zu einer Ausrichtung aufs Machen verschoben hat und welche Herausforderungen interdisziplinäre Teams heute meistern müssen, um gute Nutzererlebnisse zu produzieren.

Warum es für uns alle gut ist, dass Facebook WhatsApp für 19 Milliarden US-Dollar gekauft hat

Die Nachricht hat gerade für viel Wirbel gesorgt und wird es noch einige Zeit tun: Facebook hat WhatsApp gekauft und dafür stolze 19 Milliarden US-Dollar bezahlt. Unabhängig davon, was das mittelfristig für WhatsApp-Nutzer bedeuten mag – Ich bin der Meinung, dass diese Neuigkeit gut für uns alle ist. Warum, erkläre ich in diesem Beitrag.

Interview: Die Vorteile von Git in der Software-Entwicklung und die Möglichkeiten von Stash

Bei unserem Besuch bei Atlassian in Sydney im Januar 2014 haben wir auch Jens Schumacher (Group Product Manager Dev Tools) getroffen und mit ihm über Git in der Software-Entwicklung und Atlassians Git-Repository-Managementsystem Stash gesprochen. Dieses Interview bietet nochmals eine Einführung in die Möglichkeiten von Git und Stash.

Agile-Skill-Matrix: Weiterbildung im Team systematisieren und Wissensaustausch zielgerichtet steuern

In vielen Teams sind Wissensinseln ein großes Thema und eine ernstzunehmende Herausforderung. Zugleich stellt sich für alle Teammitglieder individuell immer wieder die Frage, in welchen Bereichen sie sich individuell weiterbilden und weiterentwickeln sollten. Einen Einstiegspunkt für einen Austausch innerhalb von Entwicklungsteams kann in diesem Zusammenhang die sogenannte Agile-Skill-Matrix bilden.

Grandfathering für alte Altlassian-Lizenzen: Bestandsschutz für JIRA Unlimited endet am 22.2.2014

2012 hat Atlassian seine Lizenzmodelle für JIRA und Confluence umgestellt und dabei auf einige Lizenztypen des alten Modells einen dreijährigen Bestandsschutz (Grandfathering) gewährt. Die betrifft die Lizenzen JIRA 100+ (Unlimited) sowie Confluence 2.000 und 2.000+. In einem Beratungsvideo erklärt Bastian Schmitt aus unserem Vertriebs- und Marketingteam noch einmal, wie es sich mit Atlassians Grandfathering verhält, warum und inwiefern die Lizenzmodelle eigentlich geändert wurden, welchen Zusatznutzen die neuen Enterprise-Lizenzen bieten und was Kunden mit alten Atlassian-Lizenzen nun tun können.

Die unterschiedlichen Ausprägungen von Startups

Erfolgreiche Startups sind die, die es schaffen, einen funktionierenden Plan zu finden, ehe die Ressourcen ausgehen. Obwohl Geld nicht die wertvollste Ressource ist, ist es für ein Startup dennoch wie Sauerstoff – zu wenig und es stirbt, zu viel und es kann explodieren. Der Schlüssel ist, sich mit einer Startbahn auszustatten, die lang genug ist. Lean-Startup-Experte Ash Maurya skizziert einige typische Ansätze, wie dies gelingen kann.