draw.io: Professionelle Diagramme in Confluence und JIRA

Read this post in English.

draw.io ist das ausgereifte Diagramming-Plugin für Confluence und JIRA, das von JGraph produziert wird. Mit draw.io lassen sich im Confluence-Wiki und im JIRA-Tracking-System über eine intuitive und responsive Oberfläche nahtlos Diagramme aller Art entwickeln: Flow-Charts, Netzwerkdiagramme, Org-Charts, UML-Diagramme, Mindmaps und viele mehr. Hier sind einige Beispiele (Klick zum Vergrößern):

draw_io_Beispiel_1   draw_io_Beispiel_2   draw io Beispiel 3   draw io Beispiel 4   draw io Beispiel 5

Die zugrundeliegende Kerntechnologie mxGraph wird bereits seit 2005 entwickelt und ist entsprechend ausgereift; 2012 ist daraus eine Anwendung entstanden, die inzwischen als Erweiterung auch auf dem Atlassian Marketplace verfügbar ist. Das sind die Vorteile von draw.io für Confluence und JIRA:

Funktionsvielfalt für Power-User und Basisfunktionen für Gelegenheitsnutzer

draw.io ist das wahrscheinlich funktionsreichste webbasierte Tool seiner Art und bewegt sich in Sachen Features absolut auf Augenhöhe mit professionellen proprietären Desktop-Lösungen wie Visio.

Zahlreiche Toolbars bieten hunderte visuelle Elemente, die sich per Drag & Drop auf der Diagrammfläche positionieren und dort frei bewegen, vergrößern und anpassen lassen. Dabei können Toolbars per Klick aktiviert und deaktiviert werden – es besteht immer die Wahl zwischen schlanker Oberfläche oder vollem Funktionsumfang.

Native Browser-Technologien als Fundament

Die Technologiebasis von draw.io bildet mxGraph, die marktführende Lösung und die einzige Bibliothek, die in jedem Browser ohne Plugins funktioniert. mxGraph ist die mächtigste und reifste Browser-Diagramming-Komponente am Markt und komplett Client-seitig.

Vollständige Anpassbarkeit

Jeder Bestandteil des Diagramm-Editors lässt sich frei an spezifische Anforderungen anpassen: Eine Schnittstelle erlaubt es, die gesamte Software beliebig nach eigenen Bedürfnissen auszurichten – von Veränderungen der Benutzerschnittstelle über das Design bis hin zur Funktionalität des eigentlichen Zeichenwerkzeugs. draw.io ist das einzige Plugin seiner Art, das diese Möglichkeiten bietet.

Unterstützung aller Enterprise-Infrastrukturen

Erfahrungsgemäß hinken viele große Unternehmen, was die technische Ausstattung von Mitarbeitern betrifft, der Zeit hinterher. Veränderungen vollziehen sich langsam, brauchen oft lange Vorlaufzeiten und sind große Projekte, wenn zum Beispiel Infrastrukturänderungen an tausende oder zehntausende User ausgerollt werden sollen.

Daher ist es keine Seltenheit, dass Mitarbeiter in Konzernen noch mit so veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 8 arbeiten müssen. draw.io unterstützt Browser bis hinab zum IE 6 voll und ist damit auch für Enterprise-Umgebungen geeignet, in denen technischen Neuerungen langsamer Rechnung getragen wird.

Performance

Einer der größten Vorteile von draw.io ist die starke Performance dank des sehr sparsamen Einsatzes der Ressourcen. Die Ansprechbarkeit der Oberfläche ist extrem hoch, Interaktionen wie das Ziehen, Drehen, Vergrößern, Verbinden von Objekten laufen sehr flüssig ab – und das nicht nur auf schnellen Rechnern, sondern auch auf älteren Maschinen und mobilen Geräte mit begrenzter Rechen-Power.

Keine veraltete Technologie im JIRA-Plugin

Während das vergleichbare Gliffy für JIRA aktuell noch auf Flash basiert und damit ein Browser-Plugin erfordert, ist draw.io eine HTML5-Anwendung, die ausschließlich native Browser-Technologien nutzt. Das bedeutet mehr Stabilität, mehr Nutzungskomfort und mehr Sicherheit.

Volle Mobile-Unterstützung

draw.io ist responsiv und funktioniert auch auf mobilen Endgeräten. Auf Smartphones und Tablets lassen sich Diagramme nicht nur ansehen, sondern auch per Gestensteuerung direkt bearbeiten.

Nahtlose Confluence- und JIRA-Integration

Daten werden in Confluence respektive JIRA gespeichert – und nirgendwo anders. draw.io nutzt keine Cloud-Dienste jedweder Art, sondern läuft in der eigenen Infrastruktur hinter der Firewall wie Confluence und JIRA auch.

Interview: Was ist und kann draw.io?

Das folgende Interview mit JGraph-Mitgebründer Gaudenz Alder bietet eine kompakte Zusammenfassung der Eigenschaften und Potenziale von draw.io: Wodurch hebt sich draw.io funktional von vergleichbaren Lösungen ab? Welche Vorteile hat die zugrundeliegende Technologie? Welche Möglichkeiten bietet die Anpassbarkeit des Tools? Also: Warum lohnt sich ein eingehender Blick auf das Werkzeug auf jeden Fall?

Fazit

Sicher, mit Gliffy gibt es im Atlassian-Ökosystem einen Platzhirsch und eine ebenfalls sehr ausgereifte Diagramming-Lösung. draw.io ist unserer Meinung nach allerdings die stärkere Alternative mit deutlich mehr Funktionen für alle erdenklichen Ansprüche, seinen individuellen Anpassungsmöglichkeiten, dem mächtigeren technologischen Unterbau, der breiten Browser-Unterstützung, einer unschlagbaren Performance und einer Mobile-Integration, die überzeugt - und das übrigens zu Lizenzkosten, die halb so hoch sind wie die für Gliffy.

Unternehmen, die eine professionelle, nahtlos integrierte Diagramming-Lösung für ihr Intranet suchen, empfehlen wir, die verfügbaren Optionen gründlich zu evaluieren, alle eigenen Anforderungen als Maßstab anzusetzen und eine rationale Entscheidung zu treffen.

Ihr Partner für draw.io

Möchten Sie mehr erfahren, draw.io in einer Confluence- bzw. JIRA-Umgebung kostenfrei und unverbindlich testen oder das Plugin direkt lizenzieren? JGraph und //SEIBERT/MEDIA sind eine Partnerschaft eingegangen, um Ihnen die beste Technologie und individuelle Beratung und Lizenzierung aus einer Hand anbieten zu können. Gerne unterstützen wir Sie bei der Evaluierung, beim Test, bei der Lizenzierung und bei der Anpassung - sprechen Sie uns einfach an! Weitere Infos bietet auch unsere spezielle Seite über draw.io.


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren