Fünf Gründe, aus denen sich Kunden für JIRA Service Desk entscheiden

Servicemanagement wird für Unternehmen jeder Größenordnung immer wichtiger. Eine hohe Servicequalität stärkt die Kundenbindung; Mängel und Verzögerungen im Support gefährden die Beziehung zum Kunden. Entsprechend wertvoll ist ein ausgereiftes digitales Werkzeug, um Support-Anfragen in einen systematischen Prozess zu überführen und strukturiert abzuarbeiten.

JIRA Service Desk ist die Helpdesk-Lösung von Atlassian. Sie setzt als Plugin direkt auf JIRA auf und bietet einige gute Argumente, sie anderen Helpdesk-Sytemen vorzuziehen.

Kostengünstiger als teure Legacy-Systeme

JIRA Service Desk macht es nicht erforderlich, umfangreiche Beratung ins Haus zu holen und für Implementierung, Wartung und ähnliche Leistungen zahlen zu müssen. Die Kosten von 25 USD pro Agent und Monat sind transparent und ermöglichen eine klare Kalkulation – ohne Angst vor unausgesprochenen Mehrkosten, die später auf das Unternehmen zukommen könnten, wenn es das System weiter vollumfänglich und sicher nutzen will.

JIRA Service Desk Kosten

"Ready to use" innerhalb von Minuten statt nach Monaten

Die Implementierung von Legacy-Systemen wie IBM Remedy oder ServiceNow ist aufwändig und kann Monate dauern. Einer der Hauptgründe, warum Kunden JIRA Service Desk wählen, ist der, dass das Helpdesk in Minuten installiert und bereit für die individuelle Konfiguration und die produktive Nutzung ist. Wenn im Team bzw. Unternehmen bereits JIRA systematisch genutzt wird, ist das Aufsetzen noch einfacher.

JIRA Service Desk Legacy Systems

Die Macht von JIRA fürs Team, Fokus und Reduktion für Kunden

JIRA Service Desk bietet ein einfaches, reduziertes und intuitives Portal, das Kunden nur das zeigt, was sie interessiert, wenn sie sich an den Support wenden – nämlich die benötigten Serviceleistungen und den Fortschritt ihrer Tickets. Auf der Agent-Seite gibt es ein übersichtliches, leistungsfähiges Frontend und eine tiefe Integration des Helpdesks in die bestehenden Prozesse und Workflows mit JIRA.

JIRA Service Desk Reduktion

Eine Plattform für alle Support- und Entwicklungsteams

Vom ersten Kontakt bis zur Lösung der Support-Anfrage oder bis zum Bugfix findet alles auf einer Plattform statt. Alle IT-, Entwicklungs- und Serviceteams nutzen ein und dasselbe System; entsprechend hoch ist die Sichtbarkeit des gesamten Lebenszyklus' eines Support-Falls.

JIRA Service Desk one platform

Erweiterte SLAs: Service-Versprechen erfüllen

JIRA-Service-Desk-Kunden profitieren von erweiterten Service-Level-Agreements, vollständig konfigurierbar mit der JIRA Query Language JQL. Innerhalb von Sekunden können Reports zu Reaktionszeiten, Lösungszeiten usw. generiert werden. In JIRA Service Desk sind Service-Level-Agreements immer und überall sichtbar. Einige andere etablierte Helpdesk-Tools unterstützen SLAs gar nicht, geschweige denn frei konfigurierbare.

JIRA Service Desk SLAs

Wir sind Ihr JIRA-Partner

//SEIBERT/MEDIA ist offizieller deutscher Vertriebspartner von Atlassian und einer der größten Atlassian Experts weltweit. Wir unterstützen Sie gerne bei alle Aspekten rund um eine Einführung und produktive Nutzung von JIRA und JIRA Service Desk in Ihrem Unternehmen – von der strategischen Beratung und Planung über die Lizenzierung, Implementierung und Anpassung bis hin zur Optimierung der Nutzung. Ausführliche Infos über JIRA-Projekte mit //SEIBERT/MEDIA inklusive Kalkulationsbeispielen haben wir für Sie in unserem umfangreichen JIRA-Orientierungsangebot vorbereitet.

JIRA Service Desk 2.0: Neues Preismodell, neues Portal, tiefere E-Mail-Integration
JIRA Service Desk: Interview mit Andrew Raillings (Head of Customer Operations bei Atlassian)
JIRA Service Desk: Support mit Selbstbedienung für Kunden
88 Argumente für JIRA