Lean Startup: Die Kraft einer guten Strategie (Teil 2)

Im ersten Teil dieses Artikels ist der Autor auf die eminente Bedeutung der Strategie für ein Startup eingegangen und hat verschiedene Aufgaben von Strategie beschrieben. Nun stellt er ein Werkzeug ähnlich dem Lean Canvas vor, um eine Strategie auf einer einzelnen Seite einzufangen.

Das Strategy Proposal

Strategy Proposal

Dies ist ein Format, das auf dem A3-Report basiert, der bei Toyota entwickelt wurde. Der Plan ist in der Mitte in zwei Hälften aufgeteilt durch eine deutliche Abgrenzung zwischen aktueller Realität und künftiger Realität. Man liest diese Reports von oben nach unten, beginnend mit der linken Seite, gefolgt von der rechten Seite.

Fangen wir mit der Analysesektion an:

1. Backround

Eine kurze Beschreibung dessen, was wir zu erreichen versuchen. Für die Gesamtstrategie bringen wir unsere High-Level-Vision oder unser WARUM klar zum Ausdruck.

2. Current Condition

Wir fassen die aktuelle Situation zusammen und heben Probleme oder Defizite in den aktuellen Angeboten oder bestehenden Alternativen hervor.

3. Root Cause Analysis

Dies ist das Herz der Analyse und eine Chance, tiefer zu gehen. Wir beginnend mit unseren nächsten Analogs und Antilogs und:

  • analysieren die Grundursachen.
  • beschreiben eine Aufgabe, die nicht gut erledigt wird.
  • fertigen unsere Differenzierung aus.

Wir alle wollen "bessere" Produkte machen. Hier ist es an uns, die kritischen Achsen von "besser" zu definieren.

Man verstehe die Grundursachen und die Geheimnisse geben sich von selbst preis.

Dann zur Angebotssektion:

4. Goal

Hier legen wir unser messbares, getimeboxtes Ziel dar. Für den Gesamtstrategie-Ansatz nehme ich gerne meine minimalen Erfolgskriterien. Mehr darüber, wie diese bestimmt werden, kann hier nachgelesen werden.

Unser minimales Erfolgskriterium ist der kleinste Ergebnis von jetzt an in x Jahren, das unser Projekt zu einem Erfolg machen würde.

5. Implementation Plan

Wir beschreiben unseren Go-to-Market-Plan. Es ist nicht das Ziel, ein 30-Seiten-Dokument zu schreiben, sondern einen grobkörnigen Implementierungsplan mit signifikanten Meilensteinen zu umreißen. Facebook eröffnete seinen Dienst nicht der Welt wie andere Wettbewerber, sondern sie implementierten stattdessen einen sorgfältig orchestrierten, stufenweisen Rollout von einem efeubewachsenen College zum nächsten. Während dieses Rollouts, hochgepuscht durch Exklusivität und Verlangen (was eine großartige strategische List war), war der Effekt wichtig, Kundenrisiko höher als technisches Risiko zu gewichten – was ihnen erlaubte, sich erst darauf zu fokussieren, das richtige Produkt zu bauen, ehe sie eine massive Skalierung verfolgten.

6. Follow-on Strategies (if any)

Wenn wir mit diesem Plan erfolgreich sind, was würden wir dann womöglich als nächstes tun? Das Erreichen der minimalen Erfolgskriterien ist nicht das Ende, sondern in der Regel der Anfang von etwas Anderem. Vielleicht wollen wir in andere Märkte expandieren, neue zusätzliche Produkte einführen etc. Oder uns wie Facebook von efeubewachsenen Schulen zu Unternehmen und dann zu einer Milliarde und mehr Menschen weiter bewegen...

Wie beim Lean Canvas, ist es hilfreich, eines dieser Proposals schnell anzufertigen und es dann mit jemand Vertrauenswürdigem (außer uns selbst) zu teilen.

Das erste Prinzip besteht darin, sich nicht selbst hereinzulegen - denn das ist die Person, die sich am einfachsten hereinlegen lässt. - Richard P. Feynman

Das Strategy Proposal können Sie als PDF herunterladen, wenn Sie auf Ash Mauryas LeanStack.com registriert sind.

Oder erstellen Sie selbst eines im Lean-Stack-Online-Tool.

Dieser Artikel wurde im Original am 9. Juni 2015 unter dem Titel The Power of a Good Strategy von Ash Maurya veröffentlicht. Ash Maurya gehört zu den führenden Köpfen der internationalen Gründerszene und ist einer der renommiertesten Experten für Lean Startup und Customer Development. Seinen Weblog finden Sie unter http://leanstack.com. Die Website seines Unternehmens Spark59 erreichen Sie unter http://spark59.com. Mehr Fachartikel bietet unser Lean-Special.