Codeyard-Bausteine: HipChat, Confluence, JIRA, Bitbucket und Bamboo von Atlassian im Zusammenspiel

Read this article in English.

Den "Atlassian Way of Working" nennen wir Codeyard

Codeyard ist unsere All-in-one-Projektlösung für installierte, konfigurierte und intensiv genutzte Atlassian-Tools. Inbegriffen sind alle professionellen Dienstleistungen und die Software-Lizenzen zu einem garantierten Festpreis. Codeyard fasst den technologischen, organisatorischen und kulturellen Wandel in einem Projekt zusammen, das von erfahrenen Beratern begleitet wird, die nicht nur die Software in- und auswendig kennen, sondern die auch erfahren darin sind, Kunden durch die unternehmenspolitischen Herausforderungen zu lotsen, die beim Wandel der organisatorischen DNA eines Unternehmens zu bewältigen sind.

Es ist die herausforderndste Aufgabe, an der ich jemals gearbeitet habe: Kunden die Sicherheit eines hochqualitativen Projekts zum Festpreis zu bieten, das voller Komplexität und voll von Ungewissheiten ist. Es ist ein standardisierter Ansatz für ein individuelles Problem in Ihrem Unternehmen, das Risiko der Mehrarbeit tragen wir.

Aber reden wir mal über den Atlassian-Tool-Stack und darüber, wie User ihn als ganzheitliche Lösung einsetzen können, um Nutzen an ihre Kunden auszuliefern.

Tools und ihre spezifische Konkurrenz

In welchem Markt Atlassian auch mitmischt – sie spielen überall in der Champions League. Da ist die Luft allerdings dünn und die Konkurrenz stark. So haben die großen Atlassian-Produkte die folgenden Hauptkonkurrenten:

  • HipChat versus Slack
  • Confluence versus Google Docs, Office 365 und SharePoint
  • JIRA versus Quality Center, BMC, VersionOne, Rally, Bugzilla, Redmine, Basecamp, Trello, Asana, Pivotal Tracker und eine Fülle weiterer Alternativen
  • Bitbucket versus Github
  • Bamboo versus Jenkins

Speziell an der Nicht-Entwickler-Front gibt es extrem starke Wettbewerber. Aber ihnen allen mangelt es an dem integrierten Nutzererlebnis, dass Atlassian bietet.

Die Reise des Users durch die Atlassian-Tools

Mit Codeyard wollen wir die komplette Reise der Nutzer über die Atlassian-Tools hinweg unterstützen. Das heißt nicht zwangsläufig, dass jeder Nutzer all diese Schritte macht. Und es bedeutet auch nicht, dass all diese Schritte hintereinander folgen. Aber trotzdem ist dieser Flow für Unternehmen, die Ergebnisse produzieren wollen, sehr gebräuchlich.

Es handelt sich um einen Vom-Konzept-bis-zum-Launch-Ansatz, den die meisten Software-Unternehmen brauchen, um ihren Kunden Mehrwert auszuliefern.

Die Konzeptebene: Ideen, Diskussionen, Entscheidungen

Zuerst haben Menschen Ideen. Und gute Ideen kommen nicht nur vom Geschäftsführer oder von irgendwelchen Managern. Ich denke, ich gehe recht mit der Annahme, dass selbst die hierarchischsten Unternehmen verstanden haben, dass kluge Leute ihnen am meisten helfen. Um das Ideenpotenzial anzuzapfen, müssen wir die Mitarbeiter digital miteinander verbinden.

HipChat: Das organisatorische Betriebssystem der Zukunft

Im Kern ist HipChat das, was die meisten Leute nur von WhatsApp kennen, nämlich Chat in Echtzeit mit Einzelnen oder in der Gruppe. Wenn ich HipChat als erstes erwähne, heißt das nicht, dass Gruppenchat auf das Generieren von Ideen limitiert ist. Vielmehr ist dieses Tool so etwas wie ein Lebenselixier für die Organisation eines modernen Unternehmens. Eines Tages wird HipChat auch die E-Mail ablösen (was bei uns längst der Fall ist).

Soweit sind Sie in Ihrer Organisation vielleicht noch nicht. Aber wir bieten Codeyard an, um das zu ändern. Für diesen Artikel gehen wir einfach mal davon aus, dass die beschriebenen Unternehmen und Mitarbeiter moderne Organisation und Technologie auf eine optimale Art und Weise leben.

Also nutzen die Leute HipChat ständig. Sie koordinieren ihre tägliche Arbeit, sie tauschen Ideen aus, sie diskutieren, sie verbinden sich über große Distanzen. Sie chatten, sie nutzen Audio- und Video-Calls, um nah bei ihrem Projektteam zu sein.

Microblogging: Facebook und Twitter im Unternehmen

Ich weiß nicht, warum Atlassian selbst kein Microblogging-Tool entwickelt. Das ist wie WhatsApp und Wikipedia zu haben und auf Facebook und Twitter zu verzichten. Ich brauche Microblogging im Unternehmen. Und die meisten unserer Kunden kommen ohne Chat aus, aber Microblogging würden sie wirklich gerne haben.

Microblogging for Confluence ist die Plattform für kleine News und Updates, die für mehrere Leute von Interesse sind. Während HipChat Gruppenchat und Echtzeitdiskussion ist, gibt es in Microblogging Threads, Kontext, Deep-Links und eine native Integration in Confluence.

Einige Leute sagen, dass Instant Messaging (also z.B. per WhatsApp) jetzt schon größer und bedeutender ist als die Social-Media-Plattformen. Das ändert aber nichts daran, dass Facebook und Twitter zu den zehn populärsten Websites weltweit gehören. Microblogging ist wirklich mächtig. Das Microsoft-Äquivalent heißt Yammer. Das Startup wurde 2012 für 1,2 Milliarden Dollar gekauft. Damals war das irre viel Geld (und das ist es auch heute noch).

In Unternehmen wird Microblogging für Diskussionen, kurze Projekt-Updates, Vertriebsinfos, Bilder und Diagramme, Links auf interessante Ressourcen, Fragen und all die Dinge genutzt, die wir rund um die Uhr auch auf Facebook und Twitter sehen.

Confluence: Die Informationsbasis

Confluence ist die Wikipedia des Unternehmen. Es ist das beste Enterprise Wiki der Welt. Ich bezweifle, dass Sie jemanden finden werden, der dem ernsthaft widersprechen will. Es hat den mächtigsten Rich-Text-Editor, den es im weiten Feld der Web-Software gibt. Anwender können Dokumente in allen möglichen Formaten speichern, sie erstellen und bearbeiten Informationen wie Meeting-Protokolle, Konzepte, Architekturen und Pläne gemeinsam und dokumentieren Entscheidungen, um später darauf zugreifen zu können. Confluence ist nicht nur die beste Lösung, um zusammen an Texten aller Art zu arbeiten, sondern auch der beste Weg, um Informationen zu finden.

JIRA: Die tatsächliche Arbeit organisieren und tracken

In dem Bereich, in dem sich JIRA tummelt, ist die Konkurrenz groß. Aber je komplexer die Dinge werden und je mehr Leute involviert sind, desto erfolgreicher ist JIRA. Es gibt einen Grund dafür, dass JIRA für Teams mit unter zehn Leuten nur zehn Dollar kostet. Wenn Sie aber 150 Mitarbeiter haben, kann niemand JIRA wirklich das Wasser reichen. In diesem System planen Scrum-Teams ihre Sprints, organisieren ihre Backlogs und tracken den Status ihrer Arbeit. Auch für Kanban-Teams bietet JIRA ausgezeichnete Möglichkeiten. JIRA verfolgt einen unikalen Ansatz im Hinblick auf Service-Desks und kann auch Business-Teams unterstützen, ihre Aufgaben und Projekte effektiv und effizient zu organisieren.

Aber Codeyard ist für die Software-Entwicklung vorgesehen, und hier kann JIRA seine ganze Stärke entfalten. Vor allem werden wir Ihnen dabei helfen, die Vernetzung mit anderen Tools zu verstehen und lieben zu lernen.

Bitbucket: Code speichern und gemeinsam entwickeln

Als Atlassian das Produkt auf den Markt brachte, hieß es Stash. Sein alleiniger Fokus auf Git hat mich damals verwirrt. Heute bin ich überzeugt.

Heute ist Github zwar noch etwas größer, aber der Betrieb hinter der Firewall und die Art und Weise, wie sich Atlassians Git-Repository-Manager mit anderen Werkzeugen verzahnen lässt, ist konkurrenzlos. Bitbucket ist in zahllosen Entwicklungsteams zum Zentrum der Code-Generierung geworden.

Bamboo: Der Build-Server, der viele QS-Schritte automatisiert

In Software-Unternehmen kommt nach wie vor Jenkins häufiger als Bamboo zum Einsatz, aber auch Bamboo profitiert von der tiefen Integration mit Bitbucket und JIRA. Diese zusätzliche Transparenz ist ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal, das die weitere Durchsetzung von Bamboo am Markt befördern wird.

Lassen Sie die Tools zusammenspielen!

Viele Leser werden bereits Atlassian-Tools in ihrer eigenen Unternehmensumgebung betreiben. Aber sind diese miteinander verknüpft? Verlinken Ihre Mitarbeiter JIRA-Vorgänge und Confluence-Seiten aktiv in beide Richtungen? Sehen Ihre Entwickler Git-Branches in ihren Tickets? Sehen sie die Build-Resultate in den Issues? Schauen Sie sich mal an, wie das aussehen kann – hier ist eine Demonstration von Jens Schumacher (Product Manager bei Atlassian) und meiner Wenigkeit:

Wollen Sie mehr aus Ihren Atlassian-Tools herausholen? Haben Sie Probleme, ihre Nutzer dazu zu aktivieren, das volle Potenzial auszuschöpfen? Möchten Sie intern besser mit diesen Systemen arbeiten? Sprechen Sie uns an und erfahren Sie mehr über Codeyard.

Weitere Infos

Codeyard: Voraussetzungen für einen erfolgreichen Software-Entwicklungsprozess schaffen
Unsere spezielle Infothek-Seite über Codeyard mit ausführlichen Infos, Features und Preisen


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren