//SEIBERT/MEDIA-EM-Tagebuch 2016 – Tag 6

Liebe Freunde des horizontalen Fußballs,

euer EM-Tagebuch geht in die sechste Ausgabe! Ich werde euch durch die 15. Fußball-Europameisterschaft in Frankreich begleiten. Von mir erfährt der geneigte Leser an jedem Spieltag jede Menge interessante Dinge, die er wissen muss, und noch mehr Irrelevantes, das er besser schnell wieder vergisst. Bleibt auf Empfang! In diesem Sinne:

Die meisten Spiele, die 1:0 ausgingen, wurden gewonnen. (Günter Netzer)

Deutschland - Polen: die große Analyse!

Deutschland - Polen: die Einschätzung des Experten!

Zitat zum Tage

Thema heute: Italien, am Nachmittag Gegner der Schweden

Wenn mir ein Italiener sagt, dass auf dem Teller Pasta ist, schaue ich unter der Soße nach, um sicherzugehen. Sie sind die Erfinder der Vernebelungstaktik.

Sir Alex Ferguson

Die Spiele des Tages

Für Italien, die älteste Mannschaft des Turniers, heißt es gegen das Team von König Zlatan am Nachmittag: To lose or not to lose. Das Spiel findet übrigens in Toulouse statt. Spanien kann am Abend schon das Achtelfinale klarmachen, ebenso Kroatien bei einem Sieg gegen die Tschechen. Keine Zeit zum Luftholen also - es geht Schlag auf Schlag weiter! Das sind die Spiele des Tages:

Italien - Schweden
Freitag, 17. Juni, 15:00 Uhr, Toulouse

Tschechien - Kroatien
Freitag, 17. Juni, 18:00 Uhr, St. Etienne

Spanien - Türkei
Freitag, 17. Juni, 21:00 Uhr, Nizza

Zahlensalat IV

Heute: EM-Finalteilnahmen

  • Deutschland (6)
  • UdSSR und Spanien (je 4)
  • Italien (3)
  • Frankreich, Jugoslawien und Tschechoslowakei/Tschechien (je 2)
    Belgien, Dänemark, Griechenland, Niederlande, Portugal (je 1)

Du bist so schön...

Es ging vor ein paar Jahren mal das Foto eines Graffitis herum, irgendwo in Rom aufgenommen, von einem unbekannten Romantiker verfasst. Da stand an einer rissigen Hauswand:

Maria, du bist so schön wie ein Tor in der letzten Minute!

Ja, gibt es denn ein berührenderes Kompliment? 🙂

Und so ein Tor in der letzten Minute ist ja auch etwas unvergleichlich Schönes - sofern es für die eigene Mannschaft fällt.

Dieser eine verbleibende, dieser allerletzte verzweifelte Anlauf. Alles nach vorne. Und irgendwie ist das Ding dann drin, weiß der Teufel wie! Die Fans reißen das Stadion ab. Die Mannschaft auf dem Platz weiß gar nicht wohin mit der Euphorie. Der Trainer fegt außer sich am Spielfeldrand entlang. Und die gegnerischen Spieler gehen entsetzt in die Knie. Hach!

Auch diese EM mausert sich zum Turnier der Last-Minute-Tore: Russland machte den Anfang, England setzte gestern gegen Wales mit dem Siegtreffer in der Nachspielzeit einen vorläufigen Höhepunkt. Ein guter Zeitpunkt für eine kleine Compilation mit einigen der bekanntesten und auch einigen selten gesehenen Last-Minute-Toren aus aller Herren Länder und Ligen: Wahnsinns-Szenen! 😀

Und sonst so?


Die nächste Ausgabe des EM-Tagebuchs folgt am Montag, den 20. Juni. 😀