//SEIBERT/MEDIA-EM-Tagebuch 2016 – Tag 10

Liebe Freunde des Herausrückens im Zentrum bei Manndeckungen,

euer EM-Tagebuch geht in die zehnte Ausgabe! Ich werde euch durch die 15. Fußball-Europameisterschaft in Frankreich begleiten. Von mir erfährt der geneigte Leser an jedem Spieltag jede Menge interessante Dinge, die er wissen muss, und noch mehr Irrelevantes, das er besser schnell wieder vergisst. Bleibt auf Empfang! In diesem Sinne:

Die meisten Spiele, die 1:0 ausgingen, wurden gewonnen. (Günter Netzer)

Die Achtelfinals

Jetzt geht's los mit der Europameisterschaft! Keine lahmen Gruppenspiele mehr, kein Schielen auf die Tabelle, kein Na ja, dann machen wir das halt im nächsten Spiel wieder gut - denn ein nächstes Spiel gibt es für den Verlierer nicht. In der KO-Runde heißt es nun hop oder top, gewinnen oder Koffer packen. Wunderbar! Unsere Mannschaft tritt bekanntlich am frühen Sonntagabend gegen die Slowakei an.

Gleich sechs Entscheidungsspiele gibt es am Wochenende. Das sind sie:

AF 1: Schweiz - Polen
Samstag, 25. Juni, 15:00 Uhr, Saint-Etienne

AF 2: Wales - Nordirland
Samstag, 25. Juni, 18:00 Uhr, Paris

AF 3: Kroatien - Portugal
Samstag, 25. Juni, 21:00 Uhr, Lens

AF 4: Frankreich - Irland
Sonntag, 26. Juni, 15:00 Uhr, Lyon

AF 5: Deutschland - Slowakei
Sonntag, 26. Juni, 18:00 Uhr, Lille

AF 6: Ungarn - Belgien
Sonntag, 26. Juni, 21:00 Uhr, Toulouse

Zitat zum Tage

Thema heute: die Schweiz, die das Achtelfinale morgen gegen Polen eröffnet

Die Nation, die den Fußball erfunden hat, ist erniedrigt worden von dem Land, das der Welt die Kuckucksuhr gab!

Die Zeitung Daily Mirror nach einem 0:0 der Engländer gegen die Schweiz

Special: Elfmeterschießen

Wie gesagt: Ab dem Achtelfinale gilt's, ein Sieger muss gefunden werden, gegebenenfalls mittels Verlängerung. Und wenn es nach 120 Minuten immer noch unentschieden steht, fällt die Entscheidung im Elfmeterschießen. Unser großes Special widmet sich diesem schaurig-schönen Ritual. 😀

Elfer und Psychologie I

Der Spieler macht sich vom Mittelkreis aus auf den Weg Richtung Strafraum, nimmt sich den Ball, legt ihn auf den Punkt und wartet auf den Pfiff - zweifellos die Momente der größten Anspannung, oder?

Nein. Wenn die vorgesehenen Schützen im Mittelkreis darauf warten, an die Reihe zu kommen, sind sie größerem Stress ausgesetzt als beim so gefürchteten Gang zum Punkt. Das haben neurologische Untersuchungen ergeben.

Die "Spezialisten": England

Keine andere europäische Nation hat bei Welt- und Europameisterschaften so viele Elfmeterschießen verloren wie England, nämlich 6 von 7.

Das letzte Erfolgserlebnis vom Punkt hatten die Engländer vor 20 Jahre: Bei der EM 1996 im eigenen Land konnten sie sich so im Viertelfinale gegen Spanien durchsetzen. Vier Tage später scheiterten sie dann im Halbfinale am späteren Europameister Deutschland - im Elfmeterschießen.

Wir müssen allerdings bis Montag warten, um zu erfahren, ob England sich schon gegen das tapfere Island wieder mal seinem nationalen Trauma stellen muss... 😛

Elfer und Psychologie II

Laut einer norwegischen Studie schießen Elfmeterschützen bei Welt- und Europameisterschaften nicht nur dann schlechter, wenn sie früher schon selbst vom Punkt aus scheiterten, sondern auch, wenn ihre Nationalmannschaft in der Vergangenheit im Elfmeterschießen versagte.

Ein Elfmeter-Trauma ist also nicht nur eine persönliche, sondern eine nationale Bürde.

Video zum Tage

Elfmeter sind so eine Sache. Vom heimischen Sofa aus sagen wir uns: Eigentlich kann es ja nicht so schwer sein, den Ball aus 11 Metern am Torwart vorbei in ein 7,32 m breites und 2,44 m hohes Tor zu zimmern. Aber wäre da nicht der Kopf des Spielers, und wäre da nicht die Technik, und wären da nicht jede Menge andere Dinge, die plötzlich schief gehen können...

Und dann geht der Ball eben knapp nicht rein oder wird gehalten. Oder aber es läuft vollkommen aus dem Ruder - wie bei den grandiosen Elfer-Gurken in diesem Video. 😀 /o\

Elfer und Psychologie III

Die Mannschaft, die beim Elfmeterschießen als erste antritt, gewinnt mit einer Wahrscheinlichkeit von 60%. Der Münzwurf, der über die Reihenfolge entscheidet, ist also eine nicht zu unterschätzende Größe!


Die nächste Ausgabe des EM-Tagebuchs folgt am Montag, den 27. Juni. 😀