Was bedeutet Atlassians Cloud-Strategie für Server-Kunden?

Wenn Sie Atlassian-Produkte nicht nur nutzen, sondern sich auch ein bisschen mit dem Unternehmen beschäftigen, den Blog lesen und Events wie das AtlasCamp und den Summit verfolgen, ist Ihnen sicher nicht entgangen, dass der australische Software-Hersteller massiv in die Cloud investiert: Für alle großen Produkte gibt es inzwischen Cloud-Versionen, Features werden zuerst für Cloud-Kunden ausgerollt und erst später in den Server-Produkten implementiert, mobile Apps stehen aktuell nur für die Cloud-Varianten von Confluence und JIRA zur Verfügung.

Was bedeutet diese Strategie für Kunden, die ihre Atlassian-Systeme selbst hosten – hierzulande die überwältigende Mehrheit? Ist zu befürchten, dass die Server-Produkte früher oder später stiefmütterlich behandelt werden? Werden im Server-Bereich die Innovationen zurückgefahren? Müssen sich Server-Kunden womöglich gar darauf einstellen, dass Atlassian in ein paar Jahren versuchen wird, sie freundlich in die Cloud zu "zwingen"? Kurz: Hat der Mobile-Fokus irgendwelche Auswirkungen auf die künftige Entwicklung der Server-Sparte und wenn ja, welche?

Im Rahmen des zurückliegenden Atlassian Summit habe ich mich darüber mit Bryan Rollins unterhalten, der als Head of Server bei Atlassian der Verantwortliche für ebenjene Server-Produkte ist. Eines vorweg: Er gibt Entwarnung!

Im folgenden sehenswerten Interview spricht Bryan über die Notwendigkeit, langfristige strategische Ziele besser zu erklären, über die Komplexität bei der Entwicklung mobiler Apps für Server-Produkte, über die Intention hinter Atlassians Data-Center-Deplyoments und über Innovationen im Server-Segment, die manchmal allerdings nicht als Features unmittelbar für den Endnutzer sichtbar sind.

Weiterführende Infos:
Alle unsere Videos vom Atlassian Summit 2016
Unsere Zusammenfassung der Summit-Keynote
Interview mit Wendell Keuneman (Head of Confluence): Cloud & Server, Confluence-Jobs, Kundenanforderungen, Datensicherheit
Neue iPhone-Apps für Confluence und JIRA Software


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren