Linchpin-Intranets: Einführungsprojekte zum Festpreis oder nach Aufwand?

linchpin artikelbildView this post in English

Linchpin ist die von uns entwickelte Confluence-basierte Social-Intranet-Suite. Ein Linchpin-Einführungsprojekt bieten wir zum garantierten Festpreis an, der alle Dienstleistungen von der Konzeption über die Umsetzung bis zur Vorbereitung des Rollouts sowie die Software-Lizenzen abdeckt.

Manche Kunden fragen allerdings auch nach der Möglichkeit, ein Intranet-Projekt nach Aufwand abzurechnen, also für die Software sowie für die tatsächlich gewünschten und benötigten Dienstleistungen gemäß unserer geltenden Stundensätze zu bezahlen.

Kosten auf der Dienstleistungsseite sparen

Im Ökosystem des Confluence-Herstellers Atlassian sind alle Software-Preise fix und nicht verhandelbar. Das gilt sowohl für Confluence selbst als auch für die erforderlichen Erweiterungen, die mit Linchpin ausgeliefert werden. Wer ein solches Projekt nach Aufwand abrechnen möchte, will also auf der Dienstleistungsseite Kosten zu sparen, was natürlich absolut legitim ist.

Wir erbringen in vielen Linchpin-Projekten deutlich umfangreichere Leistungen, als sie das fixe Budget hergäbe, wenn wir unsere Standard-Stundensätze als Maßstab anlegen würden. Insofern wäre es sinnlos, das komplette vorgesehene Dienstleistungspaket nach Aufwand statt zum Festpreis zu beauftragen: Sie würden höchstwahrscheinlich draufzahlen. Ein Aufwandsprojekt bedeutet also, Dinge teilweise selbst umzusetzen. Das kann durchaus prima funktionieren.

Projektschritte selbst umsetzen

Erfahrungsgemäß können sich kleinere Unternehmen, insbesondere wenn sie ein gewisses Maß an Technik-Affinität haben, tendenziell besser selbst helfen. Das ist auch nötig, denn ein Einführungsprojekt nach Aufwand ist eigentlich nur interessanter, wenn man weitgehend alles selbst machen will und lediglich Support in Anspruch nimmt. Sonst macht die Festpreisgarantie das Paket schnell attraktiver.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Leistungen im Rahmen eines Einführungsprojekts ist zum Beispiel die Erstellung eines individuellen Themes nach dem Corporate Design des Kunden. Das ist ein Must-do und eine kaum verzichtbare Voraussetzung für einen erfolgreichen Roll-out im Unternehmen. Diese Dienstleistungen sollten Sie auf jeden Fall einkalkulieren, falls Sie nicht gerade ein eigenes Theming-Team im Haus haben. Die Kosten allein dafür betragen zwischen 5.000 und 20.000 Euro.

Ab mehr als 500 Intranet-Anwendern empfehlen wir dringend die Festpreisoption, denn ab dieser Größenordnung (und erst recht in Konzernen) nimmt die Komplexität der Projekte noch einmal deutlich zu. Interne Multiplikatoren werden wichtig, strategische und unternehmenspolitische Aufgaben spielen eine noch größere Rolle, die konzeptionellen, technologischen, kulturellen Herausforderungen nehmen zu. Ein (womöglich weltweiter) Intranet-Relaunch wird im Großunternehmensumfeld einen erfahrenen Dienstleister an der Seite brauchen.

Voraussetzungen für eine Implementierung

Ich will aber keinen Interessenten unbedingt zu einem Festpreis-Projekt überreden. Wenn Sie das wünschen, können Sie natürlich gerne nur die Software-Lizenzen bei uns erwerben und Linchpin dann komplett selbst implementieren.

Um Ihnen dabei zu helfen, investieren wir gerade Zeit darin, einen umfangreichen Plan, Beispiele, Konzepte, Ziele und Vorlagen für jeden Projektschritt in einem neuen Intranet-Projekt zu beschreiben und online verfügbar machen. Unsere eigenen Plugins sind in unserer Infothek dokumentiert, für die Add-ons von Drittanbietern gibt es Dokus auf den entsprechenden Websites der Hersteller, und in unserem YouTube-Kanal bieten wir ausführliche Demovideos, die Sie sich mal anschauen sollten. Dafür sind gute Englisch-Kenntnisse nötig – und Ihr Intranet-Team sollte sich natürlich auch sehr gut mit Confluence auskennen.

Unsere Festpreise für Linchpin-Projekte sind nicht dazu da, Ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen – im Gegenteil, denn wie gesagt erbringen wir oft mehr Leistungen als die Pauschale eigentlich hergibt. Vielmehr sollen sie unsere Kunden dazu befähigen, ihre Projektkosten exakt und verlässlich zu kalkulieren und Unbekannte so weit wie möglich auszuschließen. So können wir uns gemeinsam auf die fachlichen Projektfortschritte fokussieren und auf einen erfolgreichen Intranet-Launch hinarbeiten.

Weiterführende Infos

Linchpin: Social Intranet mit Confluence
Standardisierung von Intranet-Projekten
Beispiele erfolgreich umgesetzter Linchpin-Implementierungen
Differenzierung zwischen Confluence und Linchpin: Warum man Linchpin für ein Intranet braucht
Das Intranet-Special hier in unserem Blog

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page