“Don’t feed the Undone-Monster!” – Vortrag von der Tools4AgileTeams-Konferenz 2016

Die von uns organisierte Konferenz Tools4AgileTeams hat im vergangenen September bereits zum fünften Mal stattgefunden und viel positives Feedback eingeheimst. Mit über 30 Vorträgen und Sessions war die Ausgabe 2016 inhaltlich die umfangreichste T4AT bislang. Einen der Vorträge haben Felix Schad und Benjamin Seidler gehalten. Hier ist die Aufzeichnung von "Don't feed the Undone-Monster".

Die Referenten

Felix Schad ist Scrum Master und Agile Coach bei andrena objects ag und unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung agiler Projekte. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung als Softwareentwickler mit starkem Background in Test Driven Development (TDD) und CleanCode.

Benjamin Seidler ist Agile Coach bei andrena objects und verfügt über mehrjährige Erfahrung als Software-Engineer, Product Owner, Scrum Master und Coach. Er unterstützt Unternehmen beim Etablieren und Optimieren agiler Prozesse und hält regelmäßig Trainings und Vorträge zu Agilität und Scrum.

Der Vortrag

Bei "fertigen" Features sind häufig noch etliche Aufgaben zu erledigen, bis diese wirklich Wert beim Kunden erzeugen. All diese "Undones" erhöhen das Risiko und wir füttern damit unser "Undone-Monster". Je größer es wird, desto gefährlicher wird es und kann in Form von höheren Kosten oder Terminverschiebung zuschlagen.

Der Vortrag zeigt, wie das Zielbild der Wertschöpfungskette vom Business zum Kunden mit Agile und DevOps aussehen kann und wie sich damit das Undone-Monster in Zaum halten lässt.

Don't feed the Undone-Monster

Weiterführende Infos

Die Website zur Tools4AgileTeams
Teilnehmerstimmen 2016
Der Newsletter zur Konferenz