Unsere neuen interaktiven Webinare: Mehr Quantität und Qualität

Wenn Sie mal einen Blick auf unsere Webinar-Übersicht unter seibert.biz/webinare werfen, werden Sie vielleicht denken: Oh, die haben ja ordentlich was vor! Sie werden dort – Stand heute – zwölf terminierte und vorbereitete Veranstaltungen finden, und das sind nur die Sessions bis Mitte März. Wir gehen mit unseren interaktiven Webinaren also in eine zeitige Frühjahrsoffensive und laden Sie herzlich ein, uns dabei zu begleiten. Und wir wollen nicht nur im Hinblick auf die Quantität, sondern auch in Sachen Qualität weiter zulegen.

Neue technische Plattform

Wir haben eine ganze Weile mit Webinar-Lösungen experimentiert. Los ging es einst mit UStream. Im letzten Jahr waren wir dann bei einem der bekannteren, spezialisierten Lösungsanbieter gelandet. Der war vor allem ziemlich stark darin, Daten zu generieren: Wir hatten nicht nur die E-Mail-Adressen unserer Teilnehmer, sondern auch alle erdenklichen Metriken, Charts und Auswertungen. Wir konnten minutengenau nachverfolgen, zu welchem Zeitpunkt wie viele (und welche) Teilnehmer online dabei waren. Wir hätten für jeden Zuschauer exakt einsehen können, wann er sich zugeschaltet und wann er das Webinar verlassen hat. Und alles Mögliche mehr. Genutzt haben wir die Daten eigentlich gar nicht, höchstens mal für eine Mail im Nachgang mit inhaltlichen Ressourcen zum Webinar-Thema.

Weniger stark war die Lösung leider bezüglich der technischen Qualität des Webinars an sich – also das, was den Teilnehmern wichtig ist. Vor allem die nervigen, nie reproduzierbaren Tonprobleme und die grausige Bild-Audio-Synchronisation bei Sessions mit Remote-Gästen (und das betrifft so gut wie alle unsere Webinare) haben uns immer wieder frustriert und den Events häufig viel Mehrwert geraubt.

Ein Glück, dass Google Ende letzten Jahres YouTube Live ausgerollt hat! Heute finden unsere Webinare als Live-Hangouts statt, die direkt in unserem YouTube-Kanal gestreamt werden. Jeder kann ohne Anmeldung zuschauen. Wer es nicht will, braucht uns keine E-Mail-Adresse zu geben, sondern muss sich nur zur gegebenen Zeit auf youtube.com/seibertmedia oder bei englischen Sessions auf youtube.com/seibertmediacorp einfinden und bleibt völlig anonym. Wer mit uns und unseren Gästen chatten oder sogar direkt ins Hangout kommen will, um sich in visuell und akustisch zu beteiligen, braucht lediglich einen Google-Nutzer.

Daten und Charts bekommen wir da nicht. Aber dafür das, was wir am dringendsten wollen: scharfes Bild, synchronen Ton und einfache Möglichkeiten zur Interaktion in einer schlanken Lösung. So können wir uns gemeinsam mit den Teilnehmern auf die inhaltlichen Aspekte konzentrieren.

Weiterhin interessante Gäste

Wir Moderatoren – das sind immer Martin Seibert und bei vielen Sessions zusätzlich meine Wenigkeit – haben natürlich nicht zu jedem Thema selbst die Expertise, um damit 45 Minuten sinnvoll zu füllen. Deshalb holen wir uns immer wieder interne und vor allem externe Leute hinzu, die etwas dazu zu sagen haben.

Heute Vormittag war das zum Beispiel Stephan Grabmeier von Haufe-umantis zum Thema Digitale Transformation. Im Vorfeld hatten wir intern noch gescherzt: „Na, mal schauen, ob wir da nicht Buzzword-Bingo spielen…“ Und dann war es eine wirklich interessante Session, die wie im Flug vergangen ist und auch eine inhaltliche Tiefe erreicht hat, die bei solchen doch recht kompakten Formaten nicht immer die Regel ist.

Wendell Keuneman (Head of Confluence), demnächst Webinar-Gast bei uns

Mit kompetenten und netten Gästen geht es auch weiter. Bereits an diesem Dienstagabend um 22:00 Uhr wird Martin sich mit Sherif Mansour (Principle Product Manager bei Atlassian) über die neuen Produkte Atlassian Home und Codeyard unterhalten.

Morgen um 11:00 Uhr findet das nächste Webinar statt: Dann diskutiert Sven Franke von AUGENHÖHEworks mit uns über Organisationen und neue Zusammenarbeitskultur. Am 21. Februar ist Martin virtuell mit Wendell Keuneman verabredet, dem Head of Confluence bei Atlassian, um sich mit ihm über Branchentrends auszutauschen.

Übrigens ist jeder, der meint, er habe ein spannendes Thema, das sich zu teilen lohnt, eingeladen, uns eine gemeinsame Session vorzuschlagen. Dafür haben wir in unserer Infothek eine ausführliche Seite mit allen Infos vorbereitet.

Experiment: Unsere ersten zwei Online-Konferenztage

Im März starten wir dann ein Experiment und probieren ein neues Format aus: den Online-Konferenztag – quasi ein kurzer Schultag zu einem übergreifenden Thema mit mehreren Live-Sessions zu speziellen Fragen rund um dieses Hauptthema. Am 10. und am 17.3. stehen dann jeweils vier Webinare mit wechselnden Gästen am Stück auf den Programm: Der erste Online-Konferenztag dreht sich um Unternehmens-Intranets von der Evaluation bis zum Konzept des Digital Workplace, der zweite um Wissensmanagement vom Projektstart bis zur Optimierung.

Das wird eine gewisse organisatorische Herausforderung, klar, doch wir sehen darin ein vielversprechendes Format, um unseren Teilnehmern möglichst viele Anregungen und Impulse in geballter Form zu liefern. Bei einer klassischen, analogen Konferenz klappt das ja auch. Ich bin gespannt, wie das von den Leuten angenommen wird – oder auch nicht. 😀

Aber auf jeden Fall produzieren wir auf diese Weise in kurzer Zeit viel Content, der wertvoll für unser Marketing und interessant für unsere Kunden ist: Alle unsere Webinare stehen als Aufzeichnungen ja dauerhaft auf YouTube zum Abrufen bereit.

Jetzt anmelden

Moment mal, gerade war doch die Rede davon, dass man ganz anonym dabei sein kann! Ja, das ist auch so und Sie können die Sessions wie gesagt nach Belieben ohne Anmeldung ansehen. Die optionale Registrierungsmöglichkeit bieten wir aus zwei Gründen an.

Einerseits möchten wir schon im Vorfeld ganz gerne wissen, welches Thema zieht und welches eher nicht. Durchführen werden wir die geplanten Sessions in jedem Fall, aber so sammeln wir Erfahrungswerte für die mittel- und längerfristige inhaltliche Weiterentwicklung unseres Webinar-Angebots. Und zu einer geschäftlichen E-Mail-Adresse sagen wir im Zweifel auch nicht nein. 🙂

ICS-Datei für Ihren Kalender zu jedem Webinar-Termin

Andererseits möchten wir Ihnen die Teilnahme und die Vorbereitung so einfach wie möglich machen. Auf den Detailseiten zu den Einzelveranstaltungen finden Sie neben Infos zu den Gästen, zu den vorgesehenen Inhalten und zur konkreten Agenda auch jeweils eine ICS-Datei zum Herunterladen. Die können Sie direkt in Ihren Kalender importieren. So stellen Sie sicher, dass Sie den Termin eines Webinars, das Sie besonders interessiert und an dem Sie sich vielleicht auch live mit Fragen beteiligen wollen, auf keinen Fall verpassen.

Nun denn, dies sind unsere nächsten Webinare im Überblick:

Termin Thema Interesse?
Mittwoch, 08.02.2017, 11:00 – 11:45 Uhr Webinar mit Sven Franke zum Thema Organisationen auf dem Weg zu einer neuen Zusammenarbeitskultur Mehr Infos und Anmeldung
Dienstag, 21.02.2017, 08:45 – 9:30 Uhr Webinar mit Wendell Keuneman von Atlassian über Confluence, die Vision, die Vergangenheit und kommende Trends in der Branche Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 10.03.2017, 11:00 – 15:00 Uhr Erster Online-Konferenztag: Unternehmens-Intranets von der Evaluation bis zum Konzept des Digital Workplace Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 10.03.2017, 11:00 – 11:45 Uhr Webinar 1 im Rahmen des Konferenztags: Welche Plattform kann was? Alternativen zu SharePoint: Intranets im Vergleich Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 10.03.2017, 12:00 – 12:45 Uhr Webinar 2 im Rahmen des Konferenztags: Einfache Mittel und Wege zur Steigerung der Intranet-Nutzung Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 10.03.2017, 13:00 – 13:45 Uhr Webinar 3 im Rahmen des Konferenztags: Social Intranet mit Confluence – ausgewählte Kundenbeispiele Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 10.03.2017, 14:00 – 14:45 Uhr Webinar 4 im Rahmen des Konferenztags: Digital Workplace – 100 Prozent geht gar nicht: Digitaler Arbeitsplatz und die Grenzen Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 17.03.2017, 11:00 – 15:00 Uhr Zweiter Online-Konferenztag: Wissensmanagement vom Projektstart bis zur Optimierung Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 17.03.2017, 11:00 – 11:45 Uhr Webinar 1 im Rahmen des Konferenztags: Auswahl einer Wissensmanagement-Lösung – Worauf muss ich achten? Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 17.03.2017, 12:00 – 12:45 Uhr Webinar 2 im Rahmen des Konferenztags: Wie starte ich ein Wissensmanagement-Projekt? Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 17.03.2017, 13:00 – 13:45 Uhr Webinar 3 im Rahmen des Konferenztags: Wissensmanagement im Projektmanagement mit JIRA Mehr Infos und Anmeldung
Freitag, 17.03.2017, 14:00 – 14:45 Uhr Webinar 4 im Rahmen des Konferenztags: Alles perfekt organisieren und strukturieren oder eine gute Suchmaschine? Mehr Infos und Anmeldung

(Etwas praktischer und übersichtlicher als diese Tabelle ist die eingangs angesprochene Webinar-Übersicht in unserer Infothek. 😉 )

Sind Sie demnächst bei der einen oder anderen Veranstaltung dabei? Ich kann Ihnen interessante Themen und qualifizierte Gäste in einem kurzweiligen, interaktiven Format versprechen, das Ihnen vielfältige Möglichkeiten bietet, sich direkt einzubringen. Und technisch läuft’s auch. Schauen Sie mal rein!

Weiterführende Infos

Das Webinar-Portal in unserer Infothek
Unser YouTube-Kanal mit allen bisherigen Webinar-Aufzeichnungen
Interaktive Webinare für Kunden und Interessenten: keine „modernen Kaffeefahrten“, sondern effizient, informativ und kurzweilig
Warum ich inzwischen gerne bei unseren Webinaren mitmache und sie für sinnvoll halte

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page