Vielen Dank für Ihre Weihnachtsgrüße!

Auch in diesem Jahr haben wir in der Vorweihnachtszeit wieder Post von unseren Kunden, Partnern und Freunden erhalten. Egal ob lustige Karten, anregende Nachrichten oder einfach nette Grüße von tollen Menschen – alles war dabei. Sogar Präsentkörbe mit köstlichen Delikatessen fanden ihren Weg zu uns ins LuisenForum. Dafür möchten wir erstmal ein großes DANKE aussprechen! Traditionell nehmen wir alle Grüße und pinnen sie in der Teeküche auf ein großes Board (Transparenz und so), damit alle Kollgen die Chance haben, die verschiedenen Karten und Briefe zu begutachten. Natürlich landet auch jedes Präsent dort, um mehr oder weniger fair verteilt zu werden.

Und wir so? Tja, unsere Kunden und Partner müssen sich jedes Jahr aufs neue mit einem digitalen Weihnachtsgruß begnügen. (Auch die lyrische Version wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. 😉 ) #sorrynotsorry

Warum machen wir das? Warum lassen wir nicht einfach ein paar hundert Karten in einer Online-Druckerei drucken und alle sind glücklich und zufrieden? Oder warum schicken wir nicht mal ein paar deutsche Spezialitäten in die ganze Welt? Ganz einfach: Wir wollen uns lieber auf soziales Engagement konzentrieren. Wir wollen dieses Geld und diese Energie lieber in gemeinnützige Aktionen und tolle Projekte investieren und damit die Welt ein klein wenig besser machen.

„Gut, das kann ja jeder sagen!“, denken Sie jetzt möglicherweise. Aber wir dokumentieren alles fein säuberlich und lassen unsere Leser regelmäßig daran teilhaben!

Wir nehmen jährlich an der Aktionswoche Wiesbaden Engagiert teil. Diese Aktionswoche initiiert und begleitet Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen. So konnten wir schon die AWO Wiesbaden um einen kleinen Garten bereichern und im letzten Jahr ein Bewerbertraining mit Jugendlichen veranstalten. Mein Kollege Torsten hat auch dazu bereits einen Blog-Artikel verfasst.

Auch unser lokales Engagement in die Kurse von programmieren.de bleibt bestehen, und so werden wir 2017 weiterhin jeden zweiten Donnerstag ab 17 Uhr Kindern kostenlos das Programmieren näherbringen.

Ich selbst durfte letztes Jahr stellvertretend für das Unternehmen mit Atlassian auf große Reise gehen und den sozialen Einsatz der Atlassian Foundation in Kambodscha hautnah miterleben. Hierzu habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit einen Blog-Post veröffentlicht. Daraus wollen wir lernen und sind dabei, selbst eine Stiftung zu gründen.

Stellen Sie sich also darauf ein, auch in diesem Jahr keine farbenprächtige Weihnachtskarte von uns im Briefkasten zu finden, und verfolgen Sie stattdessen hier in unserem Blog unsere gemeinnützigen Projekte! Cheers. 🙂

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page