Tools4AgileTeams 2017: Das vorläufige Konferenzprogramm steht

Am 30. November und 1. Dezember 2017 findet – wie immer in Wiesbaden – die sechste Ausgabe der von uns organisierten Konferenz Tools4AgileTeams statt. Unser diesjähriger Themenschwerpunkt ist mit Agiler Goliath - geht das? überschrieben: Uns soll also vor allem die Skalierung agiler Methoden beschäftigen. Wir sind längst mittendrin in den Vorbereitungen zur T4AT und haben bereits einige Meilensteine hinter uns gelassen.

Fast ausgebucht

Unsere Agile-Konferenz der etwas anderen Art ist gefragt! Die gute Nachricht für uns: Die T4AT 2017 ist fast ausgebucht. Die gute Nachricht für Sie: Es sind immerhin noch rund 40 Tickets verfügbar, für die aktuell sogar noch der vergünstigte Early-Bird-Tarif greift (bis einschließlich 30. September).

Die Tickets gelten für beide Konferenztage. Der erste Tag im Office von //SEIBERT/MEDIA ist für die große Agile@Night mit Games, Erfahrungsberichten, Pecha Kuchas sowie der legendären Agile Jukebox reserviert. Tag zwei in der IHK Wiesbaden wird dann klassischer geprägt sein und ein umfangreiches Vortrags- und Session-Programm bieten.

Hier können Sie sich und gegebenenfalls weitere Teilnehmer direkt anmelden. (Die Zahlung der Gebühr erfolgt anschließend bequem per Rechnung.)

Fast 40 Vortrags-Sessions

Der Fachbeirat der T4AT hat seine Arbeit geleistet, alle Vortragseinreichungen gesichtet und inzwischen ein vorläufiges Programm gestrickt, das zahlreiche Aspekte agiler Skalierung abdeckt und das verspricht, ebenso inspirierend und spannend wie unterhaltsam zu werden!

Vorgesehen sind vier Tracks mit jeweils neun Beiträgen, vorangestellt ist eine eröffnende Keynote von Sven Peters, Brand Evangelist bei Atlassian Software, auf dessen Besuch wir uns sehr freuen. Details zu allen Sprechern und den einzelnen Inhalten stellen wir in den nächsten Wochen auf der T4AT-Website bereit. Hier ist vorerst die Übersicht:

Zeit Track 1 Track 2 Track 3 Track 4
9:00 Begrüßung
9:30 - 10:00 Sven Peters: Keynote
10:15 - 11:15 Dr. Marcus Gemeinder:

Agile Skalierung, aber richtig - oder: "LeSS isn't less safe than SAFe"

Daniela Piacenti:

Expedition in ein selbstorganisiertes Land

Daniel Dubbel & Oliver Zilken:

Wie können wir Scrum Master unsere Goliath-Organisation agiler machen, ohne sie neu erfinden zu müssen?

Thomas Rümmler:

Neun Regeln, um Ihre Entwicklung unbeabsichtigt lahmzulegen

11:30 - 11:55 Markus Heissner & Karsten Sturm:

Thank you for transitioning with Deutsche Bahn

Tim Böttcher:

Wozu Führungskräfte in Scrum / Kanban / DevOps / Agile?

Steffen Brandt & Sven Diefenthäler:

Agile im Konzern und was wir erlebt haben

Silvio Wandfluh:

SAFe PI Planning - vier Standorte - aber wie?

12:00 - 12:25 Stephan Rathgeber:

Toolbox for agile Teams

Jewgeni Horn:

Supertanker als Speedboat - Agilität skalieren

Daniel Bartel:

Innovation Kickbox - das skalierbare Innovationsprogramm

SoftwarePlant:

BigPicture

13:30 - 14:30 Daniel Schimera:

Portfolio Kanban@REWE-Digital

Jan Schäfer:

Trans Agile Transformation mit Bottom Up Intelligence

Irmgard Barth & Dr. Boris Kneisel:

Voraussetzung für die Agilisierung von Goliaths - Organizational-Readiness for Enterprise-Transformation

Michele Lanzinger & Felix Rüssel:

Gemeinsame Vorteile von agiler Skalierung: Nexus, LeSS, SAFe und Spotify

14:45 - 15:10 Rolf Dräther:

Von Schafen, Bienen und Selbstorganisation: Die Führungskraft in der agilen Transition

Heiko Bartlog:

EFFECTUATION - Erfolgreich handeln unter Ungewissheit

Tim Baumeister:

Ein Jahr R+V Innovation Lab

Felix Rüssel & Jan Kuntscher:

SAFe in Jira

15:10 - 15:35 Christof Braun:

Scafu - Scaling Agile Fuck-Ups

ALM Works:

Structure

Oliver Wüntsch:

Lean Startup trifft Change Management

Sascha Binger:

Glücklich werden mit Git - schwierig, aber möglich

16:00 - 17:00 Michael Mahlberg:

Driving Change from the Middle

André Dörfler:

Das Personalressort als Innovations- und Agile-Promotor

Andreas Witt & Rainer Köttgen:

Was hilft bei der Einführung von Agile im Konzern?

Prof. Dr. Tobias Brückmann:

Effektive Meetings in großer Runde? Spaß und gute Ergebnisse gleichzeitig? – Garantiert!

17:10 - 17:35 Steffen Brandt & Sven Diefenthäler:

Erfolgreich Teams bilden durch Self-Selection

Daniel Kocot:

Continuous Documentation

Dr. Boris Kneisel:

Synchronized Enterprise-Backlogs for GOLIATHs – why PRIORITY & FOCUS drive "Return-on- Transformation"

Dmitry Linov:

SVN to Git Mirror, and what Alice found there

17:35 - 18:00 Gerald Fiesser:

Ein agilerer Goliath durch Selbstorganisation des Agile-Coach-Teams

Reiner Kühn:

Bessere Zusammenarbeit im Team durch ein Team-Manifest

Gerrit Beine:

Backlog-Priorisierung 2020: Wertmodelle & Simulationen von Intangibles zur Projektsteuerung

Gorka Puente:

A Tool for Ranking, Planning and Refining your Backlog

Empfehlung: Hotel früh reservieren

Teilnehmern, die ihr Ticket schon in der Tasche haben und an beiden Konferenztagen da sein werden, empfehlen wir, sich möglichst frühzeitig um eine Übernachtungsmöglichkeit zu kümmern: Speziell in der Wiesbadener City kann es erfahrungsgemäß schwierig werden, kurzfristig Hotelzimmer zu bekommen – zumal es auch in diesem Jahr sicherlich wieder zeitliche Überschneidungen mit anderen größeren Events im Rhein-Main-Gebiet geben wird. In unserer Infothek haben wir eine Liste mit Innenstadt-Hotels in der Nähe unserer Veranstaltungsorte zusammengestellt, die Kollegen aus eigener Erfahrung für okay bis gut befunden haben.

Sind Sie dabei?

Unsere Organisationsteam freut sich jetzt schon auf die Tools4AgileTeams 2017! Sehen wir uns am 30. November und 1. Dezember in Wiesbaden? Wie gesagt: Die Tickets werden langsam, aber sicher knapp. Vielleicht unterstützt unsere Agenda Sie ja bei der alsbaldigen Entscheidungsfindung. Und wo wir gerade bei persuasiven Inhalten sind: Hier sind die Teilnehmerstimmen von der letztjährigen Konferenz! 😀

Weiterführende Infos

Die Website zur Konferenz
Impressionen von den vergangenen Konferenzen
Die Vortragsaufzeichnungen der Tools4AgileTeams 2016

Die Tools4AgileTeams 2017 wird von den folgenden Partnern unterstützt:


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren