Microblogging für Confluence ist jetzt responsiv

In immer mehr Unternehmen und Teams werden Confluence-Microblogs zu wichtigen und wertvollen zusätzlichen Kommunikationskanälen: Hier fragen Mitarbeiter nach schnellem Feedback zu Ideen, teilen interessante Links und Ankündigungen, diskutieren über Projekte, organisatorische Themen und Verbesserungen und vieles mehr.

Microblogging für Confluence ist die von uns entwickelte Lösung, die Atassians Social-Collaboration-System um moderne Social-Media-Features erweitert und so einen zusätzlichen schlanken, aber effektiven Weg schafft, um sich im Team und darüber hinaus auszutauschen.

Unser Entwicklungsteam hat das Produkt kürzlich in der Version 3.2 ausgeliefert und dabei viel Aufwand in das Nutzererlebnis an sich investiert.

Fokussierte Darstellung – unabhängig von Auflösung und Seiten-Layout

Dem Aspekt Responsivität kommt im Web und in Web-basierten Anwendungen längst eine zentrale Bedeutung zu. Mitarbeiter sitzen am Arbeitsplatz mit großen Monitoren, andere haben ihr Notebook oder das kleinere Netbook vor sich, manche nutzen unterwegs ihr Tablet zum Arbeiten – und alle Geräte haben natürlich unterschiedliche Auflösungen.

Bei Confluence kommt noch hinzu, dass hier Struktur, Optik und Aufbereitung der Inhalte von Seite zu Seite variieren. Während eine kleine Dokuseite übersichtlich und klar daherkommt, ist ein umfangreiches Team-Portal wiederum oft in mehrere Spalten organisiert und vollgepackt mit Inhalten, Funktionen und Widgets.

Wie auch immer: Alldem muss Technologie heute Rechnung tragen und überall sollten eingebundene Microblogs gut aussehen. Das ist nun auch der Fall: Microblogging für Confluence ist jetzt responsiv und passt sich automatisch in granularen Stufen an die unterschiedlichsten Auflösungen und Umgebungen an. Auch in Seiten-Layouts mit drei oder mehr Spalten sowie auf kleineren Ausgabegeräten werden Microblogs akkurat und mit den wesentlichen Informationen dargestellt – bis zu einer Minimalbreite von 200 Pixeln (wobei wir allerdings ein Minimum von 300 Pixeln empfehlen). Dabei bleiben die erweiterten Funktionen in jeder Stufe stets zugänglich.

Die folgende Animation zeigt einen eingebundenen Microblog und seine automatische Anpassung in mehreren Spalten-Layouts:

Damit steht für die Nutzer das im Vordergrund, worauf es ankommt: der Inhalt. In jeder Darstellungsform ist der Microblog aufgeräumt und fokussiert und vor allem effizient und störungsfrei lesbar.

Reibungslose Einbindung in Themes

Vielen Organisationen reichen die funktionellen und visuellen Möglichkeiten des Standard-Confluence-Themes nicht aus. Um Confluence beispielsweise im Corporate Design des Unternehmens zu gestalten und um mehr Anpassungsmöglichkeiten zu haben, greifen sie auf externe Lösungen in Form von Apps zurück – beispielsweise auf das Linchpin Theme Plugin.

Mit dem neuen Release ist Microblogging für Confluence nun auch voll kompatibel mit Theming-Lösungen anderer Atlassian-Marketplace-Anbieter wie Refined Wiki und Bitvoodoo Enterprise Theme. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, Microblogs nahtlos in beliebig gestaltete Confluence-Umgebungen einzubinden.

Jetzt herunterladen und kostenfrei testen

Die aktuelle Version von Microblogging für Confluence steht auf dem Atlassian Marketplace bereit. Sie können die App 30 Tage lang unverbindlich und kostenfrei testen. Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Produkt? Brauchen Sie Unterstützung bei der Lizenzierung oder bei der Integration in Ihr System? Dann melden Sie sich einfach bei uns, wir beraten Sie gerne!

Microblogging for Confluence ist übrigens auch Bestandteil der von //SEIBERT/MEDIA entwickelten Confluence-basierten Social-Intranet-Suite Linchpin.

Weitere Infos

Dokumentation und User Guide
Microblogging for Confluence: Die Möglichkeiten im Überblick
Microblogging in Linchpin, der Social-Intranet-Suite auf Confluence-Basis
36 Anwendungsfälle für einen Enterprise Microblog

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page