Management, Führung, Zusammenarbeit, Innovation – Bücherempfehlungen Teil I

Bei meiner privaten und beruflichen Lektüre ertappe ich mich immer mal wieder dabei, dass ich denke: Wow, diese Ideen und Schlüsse könnten auch für meine Kollegen oder unsere Kunden wirklich hilfreich sein! Oder: Oje, mit diesem Käse sollte niemand seine Zeit verschwenden… Und so ist in mir das Anliegen entstanden, die Erfahrungen mit meinen Hörbüchern öffentlich zu teilen. Hier ist der erste Teil meiner Literaturempfehlungen in wahlloser Folge.

Asset Tracker für Jira: Systematisches ITSM und Asset-Management

Wenn ein Unternehmen wächst, entstehen auch neue Bedürfnisse im Hinblick auf die interne Organisation und Verwaltung: Transparente Asset-Management-Prozesse in einem digitalen System müssen her. Hier betritt der Asset Tracker für Jira die Bühne, den die Kollegen von Spartez entwickeln. Die Lösung versetzt Teams in die Lage, ihr IT-Servicemanagement zentral in Jira abzubilden und systematische Asset-Management-Workflows in dem System zu etablieren, das von den Mitarbeitern bereits erfolgreich eingesetzt wird.

Einladung: Offener Atlassian Enterprise Club Day zu Confluence, Intranet und Digital Workplace am 16. Mai 2019 in Wiesbaden

Jedes Frühjahr bieten wir für unsere Kunden zwei wiederkehrende Fachveranstaltungen rund um Atlassian an: unsere offenen Atlassian Enterprise Club Days (AEC). In der vergangenen Woche hat unser diesjähriger AEC zu Jira, Jira Service Desk und ITSM stattgefunden und rund 75 Kunden nach Wiesbaden gelockt, die hier einen intensiven und interessanten Tag mit News, Tipps und vielen Diskussionen verbracht haben. Im kommenden Mai steht das Pendant zu diesem Event an: unser Atlassian Enterprise Club Day zu Confluence, Intranet und Digital Workplace. Dazu laden wir Sie herzlich ein: Sie können sich jetzt kostenfrei anmelden!

Einblicke in Automatisierung: Optimierung von Jira Service Desk

In der vergangenen Woche hat unser jüngster offener Atlassian Enterprise Club Day zu Jira, Jira Service Desk und ITSM. stattgefunden. Für einen der Vorträge konnten wir erneut einen kompetenten Ansprechpartner aus dem Hause Atlassian gewinnen: Dominik Franke ist Senior Software Developer im Team von Jira Service Desk in Sydney. In seinem Talk hat er sich ausführlich mit der Optimierung des Einsatzes von Jira Service Desk beschäftigt und jede Menge Praxistipps und Best Practices für sinnvolle Automatisierungsmöglichkeiten geteilt. Hier ist die Aufzeichnung seines Beitrags.

Anforderungen an modernes Incident-Management: Automatisierung, Transparenz, strukturiertes Lernen

Keine Software und keine technische Infrastruktur ist perfekt: Störungen und Ausfälle sind keine Frage des „ob“, sondern des „wann“ und „wie lange“. Und der Ausfall eines Software-Systems ist immer kostspielig. Deshalb ist natürlich jedes Unternehmen im Fall der Fälle bestrebt, eine Störung so schnell wie möglich zu lösen. Das sollte allerdings möglichst strukturiert und effizient geschehen. Atlassian Opsgenie kann dabei wirksame Unterstützung leisten.

„Data is the new oil!“ – Paradigmenwechsel bei der Arbeit und Verwaltung von Daten mit MongoDB

Daten sind in Unternehmen wertvoller denn je – oder wie es gelegentlich heißt: Data is the new oil! MongoDB ist eine Lösung, die bei der Arbeit und Verwaltung von Daten einen Paradigmenwechsel verspricht, der auf drei Säulen basiert: einem natürlichen Ansatz beim Umgang mit Daten, einer einfachen, intelligenten Datenverteilung und größtmöglicher Flexibilität durch den kompletten Deployment-Agnostizismus. Bei einem Google-Cloud-Frühstück in Wiesbaden hat Tizian Bürger aus dem Entwicklungsteam uns einen interessanten Einblick in die Möglichkeiten von MongoDB gegeben.

//SEIBERT/MEDIA unterstützt das Team SOLO im Roboterfußball bei der World Robot Olympiad

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein globaler Roboterwettbewerb, der begründet wurde, um bei Kindern und Jugendlichen Interesse und Begeisterung für wissenschaftliche und technische Fragen zu wecken. Eine Kategorie dieses Wettbewerbs ist die Football Category – und die ist für uns besonders spannend, weil wir hier (zumindest mittelbar) mitmischen: Bei der WRO 2019 wird das Team SOLO mit Torwart Chewy und Stürmer Han für //SEIBERT/MEDIA antreten!

Future Workplace mit Google-Technologien für bessere Teamarbeit und mehr Mobilität

Gute Unternehmens-Software, die eine moderne Zusammenarbeit unterstützt, ist eine Sache, gute Hardware, auf der die Nutzer möglichst optimal mit diesen Werkzeugen arbeiten können, eine andere. Eine Antwort auf diese Anforderung gibt die Randstad Deutschland GmbH mit einem Rollout von Chromebooks an alle Mitarbeiter. In einem Vortrag bei unserem monatlichen Google-Cloud-Frühstück hat Michael Pfadt ein paar interessante Einblicke in dieses Rollout-Projekt geteilt.

Linchpin User Profiles 2.13: Makro für Seitenverantwortlichkeiten, bessere Informationen für Nutzer

Linchpin User Profiles als Bestandteil der Confluence-basierten Social-Intranet-Suite Linchpin erweitert nicht nur die nativen Confluence-Nutzerprofile um zahlreiche wertvolle Funktionen und Möglichkeiten, sondern legt auch die Basis für die großflächige Personalisierung des Nutzererlebnisses im Linchpin-Intranet. Vor wenigen Tagen hat unser Entwicklungsteam Linchpin User Profiles im Release 2.13 ausgeliefert. Die Features der neuen Version stellen wir Ihnen hier vor.

Strukturiertes Content-Management mit Confluence: Funktionen und Konzepte

Wenn die internen Inhalte in einem Unternehmen gut, strukturiert und auffindbar organisiert sind, hat das entscheidende Vorteile für die Nutzungseffizienz der Mitarbeiter. Um auf einen solchen Status quo hinzuarbeiten, können sich Teams einerseits die nativen Mechanismen von Atlassian Confluence zunutze machen und andererseits ein paar einfache Konzepte adaptieren, die sich im im Content-Management auf Enterprise-Ebene etabliert haben.