Management, Führung, Zusammenarbeit, Innovation – Bücherempfehlungen Teil II

Teil eins dieser Artikelreihe

Bild von Pixabay unter CC0-Lizenz (pexels.com)

Wann immer sich die Möglichkeit ergibt, greife ich zu einem guten Buch. Wobei: In meinem Fall ist das Buch nur selten ein physisches Exemplar aus Papier, sondern normalerweise eine Datei in einem Audio-Player. Aber letztlich ändert die Art der Rezeption ja nichts daran, dass ich viel (Fach-)Literatur konsumiere. Meine Vorlieben decken sich dabei zumeist mehr oder weniger mit meinen beruflichen Interessen.

Und da sich meine Arbeitsinteressen mit denen vieler Kollegen, Freunde und Kunden überschneiden, dachte ich irgendwann, dass es eine gute, sinnvolle Idee wäre, mal ein paar Erfahrungen, Empfehlungen und Warnungen zu teilen. Vielleicht kann ich Ihnen ja den einen oder anderen guten Tipp geben, den Sie bisher nicht auf dem Schirm hatten. Oder ich bewahre Sie vor einer ärgerlichen Zeitverschwendung.

Dabei halte ich mich an das Vorgehen von Denis Scheck in seiner Literatursendung Druckfrisch (siehe dazu auch die ausführlichere Einführung im ersten Beitrag). Ich vergebe keine differenzierten Noten oder Punkte, sondern gehe ein bisschen rigoroser an die Sache heran: Entweder empfehle ich ein Buch oder ich packe es in die Altpapierkiste.

Hier sind zehn weitere Titel in wahlloser Reihenfolge:

Never Split the Difference: Negotiating as if Your Life Depended on It

Chris Voss (Amazon, Audible)

Ein Buch über Preisverhandlungen - geschrieben von jemandem, der für Polizei und FBI Geiselnahmen verhandelt und gelöst hat. Die klare Aufgabe dabei: alle Geiseln retten und keine Opfer. Chris Voss leitet daraus Verhandlungstaktiken ab, die man auch im Vertrieb anwenden kann, um erfolgreicher zu sein. Ein unterhaltsam geschriebener Titel, der durch den ungewöhnlichen Kontext viele spannende Situationen bietet.

Radical Candor: Be a Kick-Ass Boss Without Losing Your Humanity

Kim Scott (Amazon, Audible)

In den meisten Organisationen sind Vorgesetzte und Manager mit einer Fülle an formaler Macht ausgestattet. Sie sollten dieses Buch lesen. Es enthält viele nachdenkenswerte Impulse, die ihnen dabei helfen können, bessere Chefs zu sein und anderen Mitarbeitern respektvoller gegenüberzutreten. "Radical Candor" plädiert dafür, den Leuten gegenüber ehrlich zu sein, ihnen Schwächen aufzuzeigen und keine Scheu davor zu haben, unangenehme, aber letztlich produktive Kritik zu äußern.

Conscious Capitalism: Liberating the Heroic Spirit of Business

John Mackey, Raj Sisodia und Bill George (Amazon, Audible)

Der Gründer der amerikanischen Bio-Supermarktkette Whole Foods, die schließlich für 13 Milliarden Dollar von Amazon übernommen wurde, beschreibt einen Ansatz, um mit Conscious Capitalism eine Business-Ethik aufzubauen, die als Grundlage für eine moderne Unternehmensführung dienen soll und kann. Dieses Konzept setzt da an, wo New Work in der Regel aufhört: Während sich New Work im Großen und Ganzen um Vertrauen, Augenhöhe und eine respektvolle, eigenständige, autonome Zusammenarbeit dreht, geht Conscious Capitalism einen Schritt weiter in Richtung eines ganzheitlichen Ansatzes, der versucht, die Umwelt, die Gesellschaft und andere Aspekte zu integrieren. Für die meisten Unternehmen ist New Work ein Werkzeug, um die Produktivität der Mitarbeiter zu steigern; Conscious Capitalism ist dagegen ein Konzept, um Unternehmen radikal auf Nachhaltigkeit auszurichten. Anschaulich und eindrucksvoll schildert dieses Buch, wie Maßnahmen, die auf den ersten Blick nur nett aussehen, aber viel kosten, bei detaillierter Betrachtung zu fundamentalen Veränderungen führen und gleichzeitig die Profitabilität verbessern können. Meiner Meinung nach eines der besten Business-Bücher überhaupt.

Everybody Lies: Big Data, New Data, and What the Internet Can Tell Us About Who We Really Are

Seth Stephens-Davidowitz und Steven Pinker (Amazon, Audible)

Zu jedem Menschen, der regelmäßig im Internet unterwegs ist, gibt es erfasste Daten und Informationen, die teils bei Unternehmen wie Google gesammelt werden und teils öffentlich sind. Aus ihnen kann man viel darüber lernen, wie sich Leute verhalten, und darum geht es in diesem Buch. Besonders erhellend sind die Erläuterungen, wie echte Big-Data-Lösungen funktionieren. Wir lernen, dass Big Data nicht etwa anonyme Auswertungen von Millionen Datensätzen meint, sondern Drill-downs auf spezielle Situationen, die genau analysiert werden. Empfehlenswert.

Deep Work: Rules for Focused Success in a Distracted World

Cal Newport (Amazon, Audible)

Geht es Ihnen oft wie mir, dass Ihr Arbeitsalltag von vielen Unterbrechungen geprägt ist? "Deep Work" will Ihnen dabei helfen, sich zu fokussieren und nicht so stark ablenken zu lassen. Ratgeberliteratur wie diese steht zwar oft in dem Ruf, verallgemeinernd und zu wenig praxistauglich zu sein, aber Cal Newport hat gut recherchiert und seinen Text mit vielerlei anschaulichen Zitaten und Anekdoten gewürzt. In meine persönliche Arbeitswelt passt dieses Buch prima. Vielleicht ja auch in Ihre.

Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers

Walter Isaacson (Amazon, Audible)

Ganz nett, ganz informativ, aber letztlich eine Anekdotensammlung voller Nebensächlichkeiten ohne Erkenntnisgewinn. Brauchen auch Apple-Fans nicht.

Irrationally Yours: On Missing Socks, Pickup Lines, and Other Existential Puzzles

Dan Ariely (Amazon, Audible)

In der Wirtschaft (und in der Politik sowieso) gehen viele Leute davon aus, dass der Mensch vor allem über Geld gelenkt werden kann. Und regelmäßig sieht man dann die Fragezeichen in den Gesichtern der Verantwortlichen, wenn die Menschen sich ganz anders verhalten als gedacht und nicht wie der idealtypische Homo Oeconomicus. Dan Ariely, einer der Begründer von Behavioral Economics, zeigt anhand vieler Beobachtungen Abweichungen von eigentlich wünschenswertem, rationalem Verhalten auf und scheut auch nicht davor zurück, an Grundüberzeugungen der Business-Welt zu rütteln. Ein ebenso lehrreiches wie kurzweiliges Buch für alle, die viel über Betriebswirtschaft zu wissen glauben, das zu einer gewinnbringenden Auseinandersetzung einlädt.

Turn the Ship Around!: A True Story of Turning Followers into Leaders

L. David Marquet (Amazon, Audible)

Es ist eine Gratwanderung, die viele Leute auch aus ihrer täglichen Arbeit in stark reglementierten Organisationen und Konzernen kennen: Wie setze ich Vertrauen in einer Welt um, in der Kontrolle Pflicht ist? Die Antwort des früheren U-Boot-Kapitäns L. David Marquet ist "I intend to...", ein famoser Ansatz, der dabei hilft, in einem Bereich, der von formaler Macht bestimmt ist, eine vertrauensvolle, selbständige Arbeitsweise zu etablieren und trotzdem die Hoheit über letzte Entscheidung zu behalten - denn andererseits darf es natürlich auch nicht passieren, dass jemand eigenverantwortlich einen Atomsprengkopf los jagt. Eine nachdrückliche Leseempfehlung für alle, die sich für Führung interessieren, und insbesondere für diejenigen, die sich in einer Konzernumgebung befinden, in der sie nur einen kleinen Teilbereich beeinflussen können.

Schwarmdumm: So blöd sind wir nur gemeinsam

Gunter Dueck (Amazon, Audible)

Erhöhte Vorsicht ist bei Büchern geboten, die im Titel das Wort "dumm" enthalten - zu oft enthalten sie dann nämlich selbst dummes Zeug. Das ist bei diesem Buch zum Glück nicht der Fall, aber ziemlich flach ist es dennoch (wenn auch ganz nett zu lesen bzw. zu hören). Über Beschreibungen gängiger Fehlentwicklungen geht "Schwarmdumm" selten hinaus. Echte Denkanstöße sind Mangelware. Das machen andere besser und fundierter. Kann man sich sparen.

Team of Teams: New Rules of Engagement for a Complex World

General Stanley McChrystal, Tantum Collins, David Silverman, Chris Fussel (Amazon, Audible)

Wie arbeitet man in einem unbekannten Terrain unter hochkomplexen Bedingungen möglichst effektiv zusammen - und das in permanenter Gefahr für Leib und Leben? Dies ist die Ausgangslage und -frage von "Team of Teams", verfasst von einem hochrangigen Armeeoffizier, der auf einen Kriegseinsatz der Special Forces zurückblickt. Wie sich zeigt, können viele Ansätze aus dem Bereich New Work und Agile in solch einem extremen Umfeld sinnvolle Anwendung finden: Vertrauen in das Team, Eigenverantwortung und Selbstorganisation, Skalierung der Zusammenarbeit, Führung durch Servant Leadership. Daraus kann man für das Geschäftsleben durchaus etwas lernen. Kurzweilig und empfehlenswert.


Soweit meine ganz subjektiven Kurzbesprechungen Nummer 11 bis 20. Alle angesprochenen Titel sind bei Amazon und in Hörbuch-Ausgaben auf den gängigen Portalen erhältlich.

Weitere Leseempfehlungen und -warnungen gibt es demnächst! 😀 Und auch diesmal freue ich mich über Zuspruch, Einwände oder Kritik an meiner Kritik - zum Beispiel hier als Kommentar oder auf Twitter.

View this post in English


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren