Podcast – Atlassian Jira aus der technischen Ecke holen und im gesamten Unternehmen nutzen

Jira kann viel mehr als Entwicklung und IT

In manchen Unternehmen, die Atlassian Jira einsetzen, ist der Status quo zu beobachten, dass die Jira-Nutzung relativ eng begrenzt ist: Die technischen Teams in Entwicklung und IT arbeiten intensiv mit dem System; andere, weniger technologieaffine Teams und Abteilungen behelfen sich dagegen mit anderen Werkzeugen, um ihre Projekte, Arbeiten und Aufgaben zu verwalten.

Dabei ist Jira längst kein System mehr, das funktionell nur auf technische Teams zugeschnitten ist. Vielmehr kann die Lösung eine Fülle von Anwendungsfällen und Anforderungen quer durchs Unternehmen erfolgreich abbilden – das zeigt sich schnell, wenn man mal nicht die Ebene der technischen Integration betrachtet, sondern Aspekte wie Zusammenarbeit, Informationssichtbarkeit und Visualisierung.

Über diese Herausforderung habe ich mich für unsere neue Podcast-Folge mit Martin Seibert unterhalten. Warum ist Jira manchmal in IT- und Entwicklungsteams "gefangen"? Wie bekommt man es aus dieser Ecke raus und in die gesamte Organisation hinein? Welche Use Cases sind geeignet, um intern Werbung für Jira zu betreiben? Was kann eine Einzelperson dafür tun, dass Jira großflächig attraktiv wird?

Antworten und Ideen zu diesen Fragen hören Sie in diesem Podcast:

Ihr Partner für Atlassian Jira

Haben Sie Fragen zu Atlassian Jira? //SEIBERT/MEDIA ist Atlassian Platinum Solution Partner. Wir unterstützen Sie gerne bei allen Aspekten rund um eine Einführung und produktive Nutzung von Jira in Ihrem Unternehmen – von der strategischen Beratung über die Lizenzierung bis zur Implementierung, Optimierung und Erweiterung. Melden Sie sich bei uns!

Weiterführende Infos

Ist Jira in Ihren IT- und Entwicklungsteams gefangen?
Jira Software: Einführung in die Grundlagen in 45 Minuten
Atlassian Jira 8: Performance und Stabilität für mehr Produktivität und bessere Skalierbarkeit
Meetings als letzte Option: Asynchrone Kommunikation mit Confluence und Jira


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren