Atlassian Confluence 7: Infrastruktur für die Zukunft

Confluence 7Vor wenigen Tagen hat Atlassian Confluence Server und Data Center in der Version 7.0 ausgeliefert. Die großen, sogenannten Plattform-Releases versteht der Hersteller vor allem als Investition in die Zukunft des Produkts - und so sind auch im neuen Confluence diverse technische Modernisierungen und Optimierungen enthalten. Außerdem bringt die Version nachhaltige Lösungen für mehrere administrative und Enterprise-Anforderungen mit.

Administration

Die Arbeit an den Neuerungen und Modernisierungen für Confluence 7 hat schon in früheren Versionen Fahrt aufgenommen. So wurden mit Confluence 6.x bereits Infrastrukturempfehlungen für AWS und ein einfacheres Aufsetzen von Synchrony implementiert, um Overhead abzubauen und die Administration des Systems so effizient wie möglich zu machen. Confluence Data Center bietet mittlerweile auch einen externen Prozess-Pool, der hilft, den Einfluss Speicher- oder CPU-intensiver Aktionen zu minimieren, was zu mehr Stabilität und einer besseren Performance führt.

Team-Produktivität

In den vergangenen zwei Jahren haben die Kernaspekte des UX-Designs von Confluence eine Überarbeitung erfahren – Neuerungen, die dazu beitragen sollen, dass die Produktivität und die Effizienz von Teams, die Confluence intensiv nutzen, weiter steigen kann. Das neue, modernere Look & Feel bringt erneuerte Farben, Typografieelemente, Icons und Seiteninhalte mit und für Confluence Server ist eine neue native Mobile-App verfügbar, die die Arbeit mit dem System auch von unterwegs ermöglicht. Verbesserungen an der Suche erleichtern es, Inhalte gezielt zu finden. Die Fähigkeit, Anhänge nahtlos auf dem lokalen Rechner zu bearbeiten und wieder in Confluence zurückzuspeichern, schafft zusätzliche Integrations- und Kollaborationsmöglichkeiten.

Enterprise-Anforderungen

Im Hinblick auf Compliance-Anforderungen haben die Confluence-Teams zuletzt ebenfalls einige Neuerungen ausgeliefert. So ist es inzwischen möglich, persönlich identifizierbare Informationen wie Nutzernamen und Bilder zu löschen. Mit Confluence 7 setzt Atlassian den eingeschlagenen Weg nun fort, Mehrwert insbesondere für Administratoren und für Enterprise-Organisationen auszuliefern.

Infrastruktur für die Zukunft

Um Overhead zu reduzieren und sicherzustellen, dass Admin-Teams ihre Systeme ebenso flexibel wie effizient verwalten können, hat Atlassian für die Version 7.0 diverse Plattform-Optimierungen vorgenommen. Dazu gehören wichtige Aktualisierungen, die gewährleisten, dass Confluence schlank und einfach zu nutzen ist – für die produktiven Teams, für Marketplace-Anbieter, die Erweiterungen anbieten, und für Administratoren. Um diese Plattform-Verbesserungen so wirksam wie möglich zu machen, haben die Entwicklungsteams auch das Thema der Technischem Schulden angepackt und insgesamt rund 72.000 Code-Zeilen überholt.

Ein weiterer essenzieller Aspekt der Confluence-Plattform ist Synchrony, die Engine, auf der das gleichzeitige Editieren basiert. Wenn dieses Feature in der Instanz aktiviert ist, speichert Synchrony jeden Tastenanschlag, um die parallelen Bearbeitungen zu synchronisieren. Daraus resultieren jedoch eine stark wachsende Datenbank und teils einige Stabilitätsprobleme. Workarounds, die hier eine gewisse Abhilfe schaffen, sind mühsam und riskant.

Diese Herausforderung ist mit Confluence 7 gelöst. Das System bereinigt Synchrony-Daten nun automatisch, verhindert ein starkes Anwachsen der Datenbanktabellen über die Zeit hinweg und ermöglicht es Kunden, ihre Instanzen einfacher zu skalieren. Zudem erlaubt Confluence eine harte Datenräumung für den Fall, dass Administratoren Daten wie personalisierbare Informationen aus Synchrony entfernen müssen. Diese Optionen und mächtige Tools zur Bereinigung von Nutzerdaten versetzen administrative Teams in die Lage, die DSGVO- und Datenschutzanforderungen ihrer Unternehmen umfassend zu erfüllen.

Confluence für Enterprise-Unternehmen

Wenn eine Enterprise-Organisation wächst, werden oftmals unternehmensweite Kontrollmechanismen, Absicherungsmaßnahmen und Unterstützung für verteilte Teams nötig. Wenn beispielsweise der Primär-Server einer Instanz in Europa angesiedelt ist, aber Leute auch an diversen anderen Standorten in aller Welt über diese Instanz arbeiten, soll im Optimalfall jedes dieser Teams dieselbe reibungslose, effiziente Performance genießen. Doch in der Praxis kommt es vor, dass Nutzer an Standorten in weiter räumlicher Entfernung vom Server Performance-Einbußen wie langsam ladende Seiten feststellen.

Dank des nun ausgelieferten Supports für Content Delivery Networks (CDN) für Confluence Data Center haben Kunden die Möglichkeit, Latenzprobleme zu reduzieren und die Anforderungen ihrer verteilten Teams und Remote-Nutzer besser zu erfüllen. Bei internen Tests hat Atlassian bei aktivierter CDN-Funktion nicht nur eine signifikante Reduktion des Netzwerk-Traffics und der CPU-Nutzung festgestellt, sondern auch eine um 15 bis 25 Prozent verbesserte Performance für Remote-User. (Hierbei üben auch Faktoren wie die Größe der Instanz und die installierten App-Erweiterungen immer einen gewissen Einfluss aus.)

Reibungsarmer Weg zum Update

Kunden, die bald ein Update auf Confluence 7 vornehmen wollen, finden in ihrem eigenen Confluence-System übrigens eine ausführliche interaktive Seite mit Details zur Aktualisierung. Diese Seite analysiert die Instanz und generiert einen individuellen Upgrade-Guide. Wenn Sie zurzeit Confluence 6.5 oder höher verwenden, ist die Seite direkt im System verfügbar, wenn Sie die Troubleshooting- und Support-Tools auf die neueste Version updaten.

Ihr Partner für Atlassian Confluence

Haben Sie Fragen zu Atlassian Confluence oder Intranet-Lösungen auf Confluence-Basis? Denken Sie über eine Einführung nach oder möchten Sie ein bestehendes System optimieren oder erweitern? Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner und unterstützen Sie gerne bei allen Aspekten rund um eine erfolgreiche Einführung: Lizenzierung, Anpassung, Plugin-Entwicklung, Betrieb und Support. Melden Sie sich bei uns!

Weiterführende Infos

Linchpin: Social Intranet auf Confluence-Basis
Preisanpassungen von Atlassian 2019 – Hintergründe, Folgen, Optionen (Podcast)
Strukturiertes Content-Management mit Confluence: Funktionen und Konzepte
Zehn Top-Apps für Confluence, die Unternehmen wirklich helfen