Tools4AgileTeams 2019: Das Konferenzprogramm ist online!

Die vorläufige Agenda der Konferenz

Eigentlich sind wir seit Jahresbeginn immer wieder mit unserer Konferenz Tools4AgileTeams beschäftigt, die am 21. und 22. November zum achten Mal (wie immer in Wiesbaden) stattfindet. Und dann schaut man mal zurück und voraus und stellt fest: Es sind ja nicht mal mehr zwei Monate bis zum Termin!

Während organisatorisch alles prima läuft, müssen nun also endlich auch inhaltliche Fakten auf den Tisch. Und hier sind sie: Das Programm der Tools4AgileTeams 2019 ist jetzt öffentlich! Auf der Website zur Konferenz können Sie alle geplanten Sessions und Vorträge der Agile@Night und des Konferenztags nachlesen und sich einen Überblick über die Agenda verschaffen.

An dieser Stelle der übliche Hinweis: Das Programm ist vorläufig. Es kann also noch hier und da Detailänderungen und Verschiebungen geben, und erfahrungsgemäß werden kurzfristig auch ein paar Nachrücker zum Zuge kommen. Künftige Änderungen und Erweiterungen pflegen wir kurzfristig auf der Website ein. Unsere Teilnehmer brauchen sich allerdings keine Gedanken um unterschiedliche Programmversionen und Informationsstände zu machen: Wie schon in den Vorjahren wird es eine Mobile-App zur Konferenz geben, in der dann alle Angaben tagesaktuell und auf dem neusten Stand sind.

Schwerpunkt: Tools und Führung

Unsere Konferenz steht jedes Jahr unter einem anderen inhaltlichen Motto - einem übergreifenden Schwerpunkt, auf den wir über die Sessions hinweg ein besonderes Augenmerk richten wollen. Bei der kommenden Ausgabe richten wir den Fokus auf das Spannungsfeld zwischen Tools und Führung.

Führung bedingt persönliche Gespräche, Tools basieren auf digitaler Kommunikation. So könnte eine Kategorisierung aussehen, wenn wir die beiden Begriffe in Schubladen packen. Aber sind sie wirklich so scharf trennbar? Und in der agilen (Skalierungs-)Praxis drängen sich schnell weitere Fragen auf: Bilden Tools und Führung konzeptionelle und praktische Gegensätze? Sollten wir Tools und Führung besser wirklich in getrennte Fächer stecken? Oder können hier vielleicht Synergien entstehen? Können Tools Führung unterstützen? Kann Führung wiederum sinnvoll auf Tools einwirken? Darüber wollen wir uns auf der Tools4AgileTeams 2019 austauschen!

Keynote: "Agility Scales" von Jurgen Appelo

Wir freuen uns schon sehr auf die Vielzahl hochwertiger und vielversprechender Beiträge, die wir am 21. (Agile@Night) und 22. November (eigentlicher Konferenztag) erleben und teils auch gemeinsam erarbeiten werden. (Viele Sessions sind als interaktive, kollaborative Formate konzipiert.)

Ganz besonders sind wir aber auf unseren prominenten Gast Jurgen Appelo gespannt, der die Eröffnungs-Keynote beisteuern wird. Jurgen ist Entrepreneur, Management-Vordenker, Erfolgsautor und weltweit gefragter Speaker. Seine Ideen haben viele Teams und Unternehmen inspiriert (auch uns) und mit konkreten Ansätzen dazu angeregt, den Wandel zu modernen, agilen Organisationen voranzutreiben. Sein Vortrag trägt den Titel Agility Scales.

Zwei weitere Keynotes, die über den Konferenztag hinweg eingestreut werden, sind konkret in Planung. Details dazu gibt es in Kürze.

Zwei Tage mit Sessions, Games, Workshops und Vorträgen

Die T4AT 2019 erstreckt sich wie immer über zwei Tage. Der Vorabend ist der Agile@Night vorbehalten. Hier stehen interaktive Sessions, Games, Mini-Workshops und die spielerische Wissensvermittlung im Mittelpunkt - vom Universe of Culture über einen Diebstahl im Einkaufszentrum bis hin zum Delegation Poker.

Tag zwei wird dann ganztägig im Zeichen von vortragsähnlichen Sessions stehen. Hier gibt es Beiträge über Führung als Kunstform, über evidenzbasiertes Management, über Agile-Skalierung in unterschiedlichen Ansätzen und noch viel mehr.

Die Agenda ist für beide Tage prall gefüllt - und viele Teilnehmer dürften hier immer wieder vor der Qual der Wahl stehen: Man muss sich eben zwischen den teils vier parallelen Tracks entscheiden. Die gute Nachricht ist, dass wir alle Sessions mitschneiden (sofern es das Format sinnvoll erlaubt und der Speaker einverstanden ist) und anschließend kurzfristig in unserem YouTube-Kanal veröffentlichen werden. Damit ist auf jeden Fall die Option gegeben, verpasste Beiträge nachträglich anzuschauen.

Noch kurzfristig Early-Bird-Tickets für die T4AT 2019 sichern

Möchten Sie im November dabei sein, um sich in der deutschsprachigen Agile-Community auszutauschen, mit zahlreichen interessierten Kollegen aus Unternehmen im Umbruch ins Gespräch zu kommen und konkrete Learnings für Ihre Teams mitzunehmen? Dann melden Sie sich jetzt an: Es gibt aktuell noch ein paar Tickets für die Tools4AgileTeams 2019 zum günstigen Early-Bird-Tarif, ehe in Kürze der Normalpreis greift!

Wir blicken der T4AT mit großer Vorfreude entgegen und sind uns sicher, dass die Konferenz auch in diesem Jahr ein Event der besonderen Art sein wird - mit einem familiären Charme, reichlich Freiraum für den persönlichen Austausch, zahlreichen exzellenten Fachleuten, die ihre Erfahrungen weitergeben, und echtem Mehrwert für unsere Teilnehmer!

Impressionen von der Tools4AgileTeams 2019

Weiterführende Infos

T4AT 2019: Thema "Tools und Führung", Jurgen Appelo als Keynote-Sprecher bestätigt
Die Website zur Konferenz
Bottom-up trifft Top-down: Zusammenarbeit und Führung verändern (Keynote der Tools4AgileTeams 2018)